Im Herzen der Toskana - erstmals 2011

Italien-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2011  |  von Brigitte Amrhein

9. September - der letzte Tag

Unser letzter Tag im "Civettaio" ist zwar noch mal ein Ruhe- und Einkaufstag, aber wir haben doch ein Highlight auf unserem Programm, eine Besichtigung der Weinkellerei.
Gregorio überrascht uns damit, dass er den Uralt-Landrover vorfährt - es geht kreuz und quer über das Gut! Dabei erklärt er uns viel über Wein- und Olivenanbau, es ist eine interessante Achterbahnfahrt... Zum Abschluss zeigt er uns dann die Kellerei und lässt uns verschiedene Weine verkosten.
Anschließend spazieren wir noch zum Biotop, wo wir einen Eisvogel, eine Schlange und unzählige Frösche sehen.

Der uralte Landrover

Der uralte Landrover

Blick über die Weinberge des "Civettaio"

Blick über die Weinberge des "Civettaio"

Biotop auf dem Grund des "Civettaio"

Biotop auf dem Grund des "Civettaio"

Nach dem Mittagessen, das aus Grissini, Salami und Tomaten besteht, heißt es entspannen, einkaufen und dann leider auch schon einpacken.
Abends gibt's zum Abschluss ein mehr als umfangreiches Abendessen von Fiorella.
Und nach der Abrechnung noch einen sehr emotionalen Abschied mit Umarmungen, Küsschen und Tränen in den Augen...

Das war nur die Vorspeise...

Das war nur die Vorspeise...

© Brigitte Amrhein, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
2011 haben wir erstmals zwei Urlaubswochen auf dem Wein- und Olivengut "Il Civettaio" verbracht - inzwischen gehören wir dort fast schon zum Inventar... Die Atmosphäre auf dem Gut, seine wunderbare Lage und der hervorragende Wein werden uns immer wieder nach Paganico führen.
Details:
Aufbruch: 27.08.2011
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 10.09.2011
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 25 Monaten auf umdiewelt.