Ein großes Abendteuer kann beginnen!!!

Kuba-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - März 2010  |  von Enrico Hauck

Schon bin ich auf der anderen Seite...

Nun hab ich ja wie gesagt,die Zeit mit Nichtstun verbracht,lesen essen irgendwo etwas getrunken,was man eben so macht fuer sein Wohlbefinden.
Bis ich dann den verrueckten Abraham aus der Schweiz wieder getroffen hab,mit dem ich schon von Manila nach Sabang gefahren bin,man muss sich das mal vorstellen,das ist so ein sozialer Mensch,der hat bestimmt 1/3 von seinem Budged verschenkt und er hat sich gefreut darueber.
Dan waren wir zusammen mit zwei anderen Maedels bei einer Familie zu zu einer Lasange eingeladen,die Haushaelterin war auch echt eine ganz Nette,wie eigentlich alle Leute hier.
Danach haben wir noch Manfred und Wolfgang aus Deutschland in ihrer Kneipe besucht,die aber schon ziemlich lange hier leben.
Sorry Alice und Bjorn aber ich konnte die Einladung zum Essen nicht ausschlagen,so dass,ich es leider nicht mehr geschafft habe vorbei zu kommen. Sorry!!!
Komischer Weise ging die Fahrt zurueck nach Manila 10mal schneller als die Hinfahrt und Abraham der schon vorher ein paar Tage in Manila war kannte sich ein wenig aus so dass ich mich dann in dem Nachbarhotel eingemietet hab weil das andere ausgebucht war.
Also ich hatte so den Eindruck,das hier die Armut mindestens genauso deutlich zu sehen ist wie in Indien.
Nagut...,ehrlich gesagt wusste ich nicht ob es richtig ist,aber ich hab mir dann doch erstmal fuenf Kiddis geschnappt,mit denen einen 7eleven ueberfallen und jeden mit einer Fertigpackung (Reis und Huhn oder Reis und Fisch),die man dort gleich heiss machen kann,und dazu ein Getraenk in die Hand gedrueckt.
Ich weiss nicht,es war keine grosse Geschichte,aber zu sehen welche riesen Luftspuenge die Kiddis zw.4-6 gemacht haben das fand ich schoen an dieser Geschichte.
Abraham,der hatte gleich sieben Kinder um sich geschart,es hat echt Spass gemacht.
Dann sind wir noch ein wenig um die Haeuser gezogen,und haben uns ein wenig das Nachtleben von Manila gegeben,ja,da kann man was erleben sag ich euch.
In Saigon hatte ich dann noch einen Tag Zeit,weil ich vor dem grossen Marathon flug fit sein wollte. Und im Flugzeut hatte ich natuerlich den denkbar unguenstigsten Platz den man haben kann,links neben mir so ein Rainer Calmund und rechts so ein thailaendischer Mitbuerger,der das Rentenalter schon lange erreicht hat und der der Meinung war,er muesse die haelfte von meinem Sitz mitbenutzen und das 13 Stunden lang.
So hatte ich aber wenigsten mit Julia eine nette Begleitung die nach Casablanca geflogen ist um zu arbeiten und ich dann ab Paris allein geflogen bin.
Also dann bis aus Havana...

© Enrico Hauck, 2009
Du bist hier : Startseite Karibik Kuba Kuba-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hallo alle zusamen, ja nun ist es wieder so weit,ich werde anfang nächsten Jahres wieder in die weite Welt reisen. Zuerst werde ich Indien bereisen dann geht es nach Vietnam und die letzte Zeit werd ich in Kuba verbringen.Wenn ihr Lust habt begleitet mich doch einfach es wird sicher ein spannendes Abendteuer...
Details:
Aufbruch: 02.01.2010
Dauer: 11 Wochen
Heimkehr: 17.03.2010
Reiseziele: Indien
Vietnam
Kambodscha
Philippinen
Kuba
Der Autor
 
Enrico Hauck berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors