(M)ein Traum wird wahr .... Weltreise!

Kuba-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni 2013 - April 2014  |  von Rolf Bilo

Verrückt nach Meer ...: Kuba zum zweiten - Cienfuegos & Schweinebucht

Unser zweiter Kubabesuch steht an: Cienfuegos im Südwesten der Insel ist unser heutiges Ziel. Wir liegen auf Reede und fahren mit Tenderbooten zur zentral gelegenen Anlegestelle.

Erneut haben wir uns gegen einen organisierten Ausflug entschieden und ziehen auf eigene Faust los. Wieder fallen uns die ruhigen Straßen auf, in denen einige wenige Oldtimer verschiedener Epochen, ansonsten aber Pferdefuhrwerke und Fahrradrikschas herumfahren.

Durch halb verfallene Häuserzeilen gehen wir Richtung Zentrum und kommen am Park der Lokomotiven vorbei; dieser sollte wohl einmal ein Eisenbahnmuseum werden, aber außer vier abgewrackten Dampfloks steht hier nichts. So ziehen wir weiter zum Plaza Marti, um den herum interessante koloniale Gebäude stehen. Einen Blick werfen wir in das alte Theater, aber auch die benachbarte Schule und Kirche sowie die Touristeninformation und Regionalregierung sind sehenswert. Vom Platz aus geht eine gemütliche Straße zur Marina, in der allerdings keine Yachten liegen. Nette Verkaufsstände gibt es hier, neben dem üblichen Touristenramsch gibt es auch außergewöhnliche Souveniers vom Autokennzeichen bis zur Baseballcap aus Coladosen.

Nun gehen wir durch Wohnviertel, die mal mehr, mal weniger gut erhalten sind. Zweimal um die Ecke und man ist wieder in der Innenstadt, doch diesmal in der Einkaufsmeile. Gelegentlich blitzt das sozialistische Leben, wie ich es aus den 70er und 80er Jahren aus dem Ostblock kenne, auf, d.h. in Restaurants wird gewartet, bis man platziert wird und in einigen Geschäften gibt es außer Plakaten nichts zu kaufen. Auch Frisörsalons wirken noch wie in den 60ern, große, fabrikhallenähnliche Ladenlokale, am Rande sitzen wartende Kunden, an den Giebelseiten schnibbeln gelangweilte Frisöre ihren Standardschnitt, während in der Mitte des Saales - nichts ist.

Aber es gibt auch normale Geschäfte und Restaurants, mal winzige, in einem Hausflur privat betriebene Caféterias, mal Supermärkte mit vollem Sortiment. Alles wirkt authentisch, nichts ist nur für Touristen hergerichtet. Trotzdem denke ich manchmal, mich in einem Museum zu bewegen. Ich fühle mich aber wohl und Cienfuegos gefällt mir.

Die Stadt liegt nur rund 100 km von der Schweinebucht entfernt, dem Ort, an dem 1961 Exilkubaner mit US-Hilfe eine Invasion zur Durchführung einer Konterrevolution starteten - und scheiterten. Wir möchten mit einem Taxi dorthin fahren, da die Zeit knapp geworden ist, und außerdem wollen wir mal gerne mit einem Oldtimer fahren. Wir erwischen keinen Ami-Schlitten der 50-er Jahre, sondern einen ca. 40 Jahre alten Moskvitch, der uns für 70 convertierbare Pesos (1:1 zum US-$) dorthin bringt. Jorge, unser Fahrer, liebt sein Auto, nennt es seinen Freund, Bruder, Schwester, Mutter und Vater und verbringt fast den ganzen Tag in ihm. Liebevoll erzählt er uns, dass nur noch die Karosse original ist, der Motor kommt aus einem Peugot, die Schaltung ist von einem Hyunday, die Felgen vom Schwarzmarkt.

Jorge erzählt, dass die Fahrt zum Playa Girón, der Landungsstelle, ungefähr 1,5 Stunden dauern würde, aber wenn wir Zeitnot hätten, könne er es auch in einer Stunde schaffen. Er quält seinen Moskvitch über die neue Autobahn, die einspurig und nicht kreuzungsfrei übers Land führt, und mit einem Höllenlärm im Inneren des Autos schaffen wir es tatsächlich in einer Stunde bis zur Schweinebucht. Dort angekommen, gehen wir ins Museum, schauen uns die kleine Ausstellung an und möchten auch noch den Strand sehen. Kaum zu glauben, dass an diesem Ort eine Landung gelingen sollte!

Zügig brettert Jorge zurück nach Cienfuegos, so schnell, dass wir noch Zeit haben, uns das örtliche Stadion anzuschauen und dann zum Hafen zu fahren. Mit dem letzten Tenderboot geht es zur MS Albatros zurück, dann folgt eine interessante Passage aus der Bucht von Cienfuegos.

Am Abend gibt es noch eine nette Show an Bord, das entschädigt etwas für das miese Essen. Inzwischen grassiert an Bord nicht nur eine Hustenwelle, sondern auch noch
eine Durchfall"epedemie"...

Der Folgetag ist ein Seetag, heute ist relaxen, lesen, aber auch Sachen packen angesagt. Noch 2 Nächte haben wir an Bord, dann folgt noch ein Nachprogramm und schon sind die drei gemeinsamen Wochen mit meinem Sohn wieder vorbei.
Aber erst haben wir noch einige Tage in Havanna, die wir ausgiebig nutzen wollen.

Wo immer man hinschaut sieht man Revolutionspropaganda

Wo immer man hinschaut sieht man Revolutionspropaganda

Wohl nur noch ein Schrotthaufen - Lok im Ausstellungsgelände

Wohl nur noch ein Schrotthaufen - Lok im Ausstellungsgelände

In einer kleinen Markthalle in Cienfuegos

In einer kleinen Markthalle in Cienfuegos

Blick auf eine der schön renovierten Fassaden

Blick auf eine der schön renovierten Fassaden

Hauptplatz mit Oldtimer in Cienfuegos

Hauptplatz mit Oldtimer in Cienfuegos

Che lächelt vom Dach

Che lächelt vom Dach

Hier wird ein Änhänger mit Zuckerrohr entladen

Hier wird ein Änhänger mit Zuckerrohr entladen

Autobahn in Richtung Schweinebucht

Autobahn in Richtung Schweinebucht

Das Museum der Schweinebuchtinvasion am Playa Giron

Das Museum der Schweinebuchtinvasion am Playa Giron

Dieser Ort nimmt einen wichtigen Platz in der Geschichte Kubas ein

Dieser Ort nimmt einen wichtigen Platz in der Geschichte Kubas ein

Strand in der Schweinebucht

Strand in der Schweinebucht

Damit es jeder weiß: hier fand die entscheidene Schlacht der Revolution statt

Damit es jeder weiß: hier fand die entscheidene Schlacht der Revolution statt

© Rolf Bilo, 2013
Du bist hier : Startseite Karibik Kuba Kuba-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach über 30 Jahren wird mein Traum wahr: meine Weltreise, d i e Weltreise, beginnt in Kürze. Ein Jahr lang um die Welt, möglichst viel sehen, alle Kontinente..... Der Countdown läuft
Details:
Aufbruch: 06.06.2013
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 25.04.2014
Reiseziele: Äthiopien
Burundi
Südsudan
Kenia
Uganda
Ruanda
Tansania
Dschibuti
Seychellen
Mauritius
Madagaskar
Komoren
Thailand
Brunei Darussalam
Singapur
Bangladesch
Hongkong
Macau
Taiwan
Palau
Mikronesien
Vereinigte Staaten
Nördliche Marianen Inseln
Marshallinseln
Nauru
Neukaledonien
Fidschi
Tuvalu
Samoa
Neuseeland
Niue
Cookinseln
Tonga
Australien
Papua-Neuguinea
Salomonen
Vanuatu
Kiribati
El Salvador
Argentinien
Brasilien
Paraguay
Uruguay
Chile
Großbritannien
Bolivien
Peru
Ecuador
Panama
Kolumbien
Kuba
Jamaika
Bahamas
Niederländische Antillen
Venezuela
Trinidad und Tobago
Guyana
Suriname
Französisch Guayana
Kap Verde
Senegal
Gambia
Marokko
West-Sahara
Algerien
Frankreich
Deutschland
Der Autor
 
Rolf Bilo berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.