Die drei baltischen Hauptstädte - eine Kurzreise

Reisezeit: Juli 2006  |  von Herbert S.

Vilnius: Trakai - alte Hauptstadt Litauens

Trakai (sprich Trakei) hat ca. 6000 Einwohner und liegt ca. 28 km südwestlich von Vilnius und bietet als Hauptattraktion die meistfotografierte Sehenswürdigkeit Litauens. Dies ist die von Kestutis und Vytautas erbaute gotische Inselburg aus dem 15. Jahrhundert im Galve See. Sie wurde im letzten Jahrhundert fast vollständig neu aufgebaut.

Inselburg Trakai

Inselburg Trakai

Heute beherbergt die Burg das Historische Museum. Sie ist die einzige erhaltene Wasserburg in Osteuropa.

Trakai war nach Kernave die zweite Hauptstadt Litauens und war als Schutz und Bollwerk gegen den Kreuzritterorden gedacht.

Auf dem Weg zur Burg gibt es die alte Karäersiedlung mit schönen Holzhäusern. Großfürst Vytautas hat sich Ende des 14. Jahrhunderts die Karäer als Schutz von der Krim nach Trakai geholt. Heute findet man in der Karäersiedlung u.a die Knessa, das Gebetshaus der Karäer, und das Karäer-Museum. Außerdem einige karäische Restaurants dort ansässig.

© Herbert S., 2006
Du bist hier : Startseite Europa Litauen Trakai - alte Hauptstadt Litauens
Die Reise
 
Worum geht's?:
Über die Via Baltica auf Kurzbesuch in Vilnius (Litauen), Riga (Lettland) und Tallinn (Estland). Schwerpunkt ist die Jugendstil-Architektur in der ehemaligen Hansestadt Riga.
Details:
Aufbruch: 03.07.2006
Dauer: 10 Tage
Heimkehr: 12.07.2006
Reiseziele: Litauen
Lettland
Estland
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors