Kirgistan 2005

Reisezeit: August / September 2005  |  von Michael Kasper

Übersicht

Im Sommer 2005 bereisten Edith und ich für acht unvergessliche Wochen Kirgistan.
Das zentralasiatische Land bietet eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt. Den Großteil des Landes nehmen die Berge des Tien-Shan ein, aber es gibt ebenso riesige Hochplateaus, den zweitgrößten Gebirgs-Badesee der Welt und intensiv landwirtschaftlich genutzte Täler. Besonders hervorzuheben ist der Issyk-Köl. Der leicht salzhaltige See ist der Stolz der Kirgisen und auch deren bevorzugtes Urlaubsziel. Mit Russen und Kasachen feiert die wohlhabendere Jugend Bischkeks dort in den Sommermonaten. Gleich südlich des Sees erheben sich die höchsten Berge des Tien-Shan, die bis über 7000 Meter hoch sind. Im Süden der Stadt Karakol finden sich zahlreiche Trekkingrouten, die zwar auch recht anspruchsvoll sein können, aber landschaftlich traumhaft sind.
In Zentralkirgistan finden sich trockene Hochtäler und sanfte Hügel, die aber trotzdem bis zu 4000 Meter hoch sind. Hier befindet sich auch der Song-Köl, die Perle Kirgistans. Ein auf ca. 3000 Metern gelegener See voller Fische und unzähligen Jurten rundum. Der ideale Ort für Pferde-Trekking, das hier auch professionell angeboten wird.
Im Süden des Landes im Fergana-Tal findet sich der usbekisch geprägte Teil des Landes. Die nahen Seidenstraßen-Städte Samarkand und Buchara strahlen bis hierhin. Die arabische Architektur, die Gastfreundschaft und das fruchtbare Land vermitteln ein orientalisches Flair.

© Michael Kasper, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Kirgisistan Übersicht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine 8-wöchige Reise durch das Land im Tien-Shan.
Details:
Aufbruch: 03.08.2005
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 24.09.2005
Reiseziele: Kirgisistan
Der Autor
 
Michael Kasper berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors