Russland: Krasnodar/Moskau Januar 2008

Reisezeit: Januar 2008  |  von Jens-Torsten Bohlke

Montag 21.1.2008 in Krasnodar

Am Montag haben sie erst abends Zeit für mich. Mit Marina telefoniere ich wegen einer Verabredung, und sie würde mir offenbar auch gerne einen Eispalast hier zeigen. Jedoch scheint ihr Vater erhebliche Probleme zu machen, damit seine Tochter nicht mit mir ausgeht. Er hat sich auch direkt in unser Gespräch eingeschaltet und wurde ziemlich unwirsch zu mir... .

Ich bin mal über den grossen Markt der Stadt geschlendert. Vergebens suchte ich nach einer dünnen XXL-Windjacke für mich, damit ich meine sibirientaugliche Winterausrüstung endlich ablegen kann. Jeder zweite Laden verkauft hier Damenschuhe, und russische Frauen scheinen noch viel verrückter nach Schuhen zu sein als deutsche Frauen. Und mir reicht da der Schuhfimmel der deutschen Damen schon völlig! Aber hier können die hochhackigen eleganten Lederstiefel nicht aufreizend genug sein.

Die Männer sind zumeist schlicht gekleidet. Die Jugend trifft sich in Konditoreien und Cafeterias und Teestuben, wo dann junge Pärchen erste Küsse tauschen. Langt das Budget dafür nicht, tut es auch jede Parkbank hier! Für ein kleines Stück Torte plus Kaffee und Wasser bin ich hier auf jeden Fall 10 Euro los, umgerechnet in Rubel. Die Qualität der Backwaren ist tadellos, die Torten sind nicht überzuckert.

Ich versuche, per Taxifahrt in ein Internetcafe zu kommen. Man chauffiert mich zu einem Computergeschäft, dann zu einer Installationsfirma für geschäftlichen Internetzugang und zu einer weiteren Firma, die nicht mehr am Platze existiert.

So laufe ich dann durch die Innenstadt zurück Richtung Hotel und speise unterwegs sehr gut russisch im Cafe-Bistro "Shiloj Ugolok" Soljanka und Kuban-Pelmeni. Lecker! Lebende Fische und zwitschernde Vögel gehören zum Interieur. Interessant ist auch das Treiben in der zentralen Markthalle.

Ich finde unterwegs im 5-Sterne-Hotel "Intourist" einen Internetzugang für 12 Euro pro Stunde. So richtig zufrieden bin ich mit diesem Hochpreisniveau nicht und frage an der Rezeption des Hotels "Kavkaz" nach einem Internetcafe. Gegenüber soll eines sein, wo das Schuhgeschäft ist. Im Umkreis von 3 min vom Hotel gibt es 3 Schuhgeschäfte!

Meine Gastgeber melden sich und wollen noch was mit mir besprechen. Sie zahlen dann auch wieder die hohe Rechnung im Restaurant "Ljubo" in der Krasnaya Strasse.

Cafe-Bistro "Shiloj Ugolok" in Krasnodar

Cafe-Bistro "Shiloj Ugolok" in Krasnodar

von innen

von innen

von innen

von innen

Soljanka, Kuban-Garnelenpelmeni. Lecker!

Soljanka, Kuban-Garnelenpelmeni. Lecker!

Das bin ich.

Das bin ich.

In Marktnähe

In Marktnähe

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Markt

Du bist hier : Startseite Asien Russland Montag 21.1.2008 in Krasnodar
Die Reise
 
Worum geht's?:
Kleine freundschaftliche Urlaubsreise eines Kommunisten mit DDR-Vergangenheit erstmals nach Russland zu Online- und sonstigen Kontakten mit touristischem und landeskundlichem Hintergrund
Details:
Aufbruch: 18.01.2008
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 26.01.2008
Reiseziele: Russland / Russische Föderation
Der Autor
 
Jens-Torsten Bohlke berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors