Zug und Busexpedition durch Thailand

Reisezeit: August 2009  |  von Konstanze G.

Erste Reisetappe der Zugexpedition - Hua Hin

Ankunft des Jets in Bangkok bezog sich auf ca. 7.00 Uhr. Das Aussteigen, Einreisen, Rucksack vom Band holen, und zum Bahnhofsshuttle laufen, waren in einer sagenhaften kurzen halben Stunde erledigt.

Der Plan war bereits um 9:20 Uhr im Zug Richtung Süden zu sitzen. Soweit kam ich nun nicht, die erste Etappe meine Expedition on the road to freedom, verzögerte sich um so einiges, da der - in die Stadt fahrende Busfahrer - mit ca. 30 km pro Stunde in die Stadt fuhr.

Den eigentlichen Zug verpasste ich erstmal, und wartete auf den Nächsten. Dem Wetterbericht liess ich mir von den anwesenden Thais geben. Dieser live Wetterbericht war von dem trockenen Aussehen der Stadt Bangkok noch unterstützt. Also kein Tsunami und auch keine einzige Pfütze in Sicht.

Ehe dann in Bangkok erstmal die obligatorische Fahrkarte gekauft war, und das sight seeing erledigt war, stimmte ich mich bei diversen eisig kalten Getränken, so langsam auf den Urlaub ein. Nachdem der Zug der nach Malaysien ging beladen war, und alle Fliegenden Händler sowie Passagiere und das Zugpersonal eingestiegen war, konnte es mit einem ähnlich schnellen Tempo von ca. 20 km pro Stunde Richtung Süden gehen.

Da den Thais - die Fliegenden Händler willkommen waren - passte ich mich an und liess mich von Nudelgerichten über Bier & Co mit allem brauchbaren auf der Strasse meiner Freiheit selbstverständlich am Platz bedienen.

Der Zug fuhr in den tropisch schwülen Nachmittag südlicher und südlicher. Reisfelder, grün durch den platschnassen Monsum, Koskusnussplantagen, Ananasplantagen, boten ein Bild wie aus einem Urlaubsprospekt. Super ordentliche und super niedliche Bahnhöfen mit aus Holz gebauten Bahnhofsgebäuden, bestätigten sofort meine nunmehr unergründliche Liebe zu Thailand.

Diese liebevoll gepflegten Bahnhöfe sind weltweit wahrscheinlich einmalig und ich fühlte mich sofort mehr als zu Hause in meinem Land.

Von Kokusnusspalmen eingerahmte grüne Reisfelder ein Fest für das Auge und welches Land könnte jemals schöner sein.

Von fliegenden Händlern mit Speis und Trank versorgt, fuhr ich mit diversen anderen reisenden Thais südlicher und südlicher.

Nun wirklich auf der Strasse der Freiheit im schönsten Land der Welt.

© Konstanze G., 2009
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Erste Reisetappe der Zugexpedition - Hua Hin
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zug- und Busexpedition durch mein schönes Thailand
Details:
Aufbruch: 12.08.2009
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 31.08.2009
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors