Zug und Busexpedition durch Thailand

Reisezeit: August 2009  |  von Konstanze G.

Koh Phayam 20.08. - 26.08.2009

Koh Phayam

Here I come - die Fähre endlich erreicht, nach einer Übernachtung in Ranong, war ich auf dem Weg auf eine Insel mit Robinson Crusoe Charakter. Auf der Fähre war ich neben nur 2 anderen blonden Geschöpfen, einer von nur 3 Farangs.

Ich kam an auf einer tropischen Bounty Insel im indischen Ozean gelegen und checkte wieder in ein unschlagbar romantisches Bungalow und das auch noch in der Farbe Rosa ein. Das übliche Terassenprogramm, mit Kerzen und diversen Alkoholika, folgte sobald es dunkel war.

Ein rosa ausgestattetes Bungalow unter Palmen auf einer tropischen Bounty Insel, stehend mit einer Holzveranda, wieder hatte es sich gelohnt, die Anreiseschwierigkeiten zu umgehen.

Nur wegen dem rosa farbigen Bungalow anzureisen, Abenden mit Kerzen auf der Veranda unter Palmen zu sitzen, hat sich die Anreise auf dieses Inselchen irgendwo im indischen Ozean gelohnt. Ich war weit weg von der Zivilisation.

Lange Spaziergänge am Strand, die Sonnenuntergänge von einer Schönheit, dass selbst jemand mit einer harten Schale, absolut zu Tränen gerührt ist, die verschiedenen Blautöne des Meers und des Himmels, werden unvergesslich bleiben.

Die Sonne ging täglich schlafen und ich ging passend in mein rosa Bungalow schlafen. Nach 3 Tagen Aufenthalt an der Westseite der Insel, wechselte ich das Resort auf der Ostseite. Ich tauschte mein rosa Bungalow gegen ein High Tech Bungalow mit 24 Stunden Strom ein.

24 Stunden Strom auf Koh Phayam in einer hervorragenden Bungalowkolonie mit dem Namen PP Land - ein absoluter Traum. Das Wort Service war hier bekannt und von einer Hängematte auf der Bungalowterasse bis zum italienischen Kaffee wurde man liebevoll bemuttert. Die Unterhaltung rangierte von englischen Weihnachtsliedern bis zu heissblütigen südamerikanischen Melodien. Zu sehen gab es Papageien, diverse Vögel in diversen grellen Farben und die berühmten Hornbill Vögel. Hier kam ich nun wirklich zu einem hervorragenden naturwissenschaftlichen Genuss. Dieser wurde gefördert vom Inhaber des Resorts,

24 Stunden Strom in Koh Phayam - eine mit Palmen überseete Insel ohne Strasse umd ohne Autos, ein fast unbezahlbarer Luxus.

Unbekannte Inseln ohne Strassen und ohne Autos, eignen sich zu einer Art Urlaub, die man so schnell nicht vergisst. Und wo gibt es das noch in der Welt.

© Konstanze G., 2009
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Koh Phayam 20.08. - 26.08.2009
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zug- und Busexpedition durch mein schönes Thailand
Details:
Aufbruch: 12.08.2009
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 31.08.2009
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors