Discover Afrika

Reisezeit: Dezember 2009 - Dezember 2015  |  von Florian Mueller

Tansania 07.12.09 - 28.02.2010: Hakuna Matata Zanzibar

Der Grenzuebergang verlief total problemlos und wir bekamen ein 3-Monats-Visum fuer 50 US $. Nach einem kurzen Stop in Tanga konnte die 11 stunden Fahrt weitergehen. Durch die Hilfe eines netten 'maximal pikmentierten' Mannes fanden wir uns schnell in Dar es Salaam zurecht. Faehrentickets nach Stone Town gebucht fuer ca. 65 US $ p.P (hin und zurueck) und dannach ab ins "Annex of Abdullah Guest House" fuer 25000 TSh (12 Euro).
Auf der gemuetlichen Insel verlaeft alles etws Pole Pole (langsam).

Jeder Einheimische wirft dir ein nettes "Jambo" oder "Mambo" (Wie gehts?) entgegen.

Die kleinen Gassen von Stone Town sind fuer uns "Muzungos" (weisser Mann) etwas verzwickt und aufgebaut wie ein kleines Labyrinth. Es kostete uns einige Stunden uns in dem Gewirr von kleinen Gaengen zurechtzufinden,

aber durch die Hilfe von ein paar Backpackern hat es schlussendlich doch geklappt unsere Maegen auf dem "Night market" zu fuellen. Der kleine Markt in Mitten des "Foridhani Gardens", der direckt am Meer Platz findet, ist ein schoener Treffpunkt fuer Einheimische und Touristen. Er bietet allerlei koestlichkeiten direckt aus dem Meer.

"Zanzibar Pizza"

"Zanzibar Pizza"

Schon am Tag darauf zogen wir um, in das Haus von Inka und Sufi. Unseren neuen Arbeitgebern in der Tauchbranche. Die Tauchbasis "Bahari Divers" hat einen sehr gemuetlichen und familiaeren Flair, die sehr empfehlenswert ist. Fuer jeden Taucher ist es ein besonderes Erlebnis sich durch die netten und aufgeschlossenen Angestellten die Unterwasserwelt naeher bringen zu lassen.

Divemaster Mbarak

Divemaster Mbarak

Captain Ali beim Bleigiessen

Captain Ali beim Bleigiessen

Instructor Sufiani beim Briefing

Instructor Sufiani beim Briefing

Captain Klae und nebenbei auch Ugali Koch fuer Mitarbeiter

Captain Klae und nebenbei auch Ugali Koch fuer Mitarbeiter

Captain Ahmetti

Captain Ahmetti

Divemaster Ahmed beim Bao spielen

Divemaster Ahmed beim Bao spielen

Unser Boot

Unser Boot

Die Basis in Stone Town hat ihren besonderen Reiz, da nicht weit Entfernt von der Kueste ein paar wunderschoene Schiffsfracks in Mitten von Korallenriffen liegen.

Pange Sandbank

Pange Sandbank

Bawe Island

Bawe Island

Die zweite Basis am noerdlichsten Punkt der Insel ( Nugwi, Tansanite Resort ) bietet Trips nach Mnemba Island an. Durch den geschuetzten Marine Park wird jeder Taucher von der atemberaubenden Fischvielfalt des Indischen Ozeans verzaubert.

Basis in Nugwi

Basis in Nugwi

Tansanite Resort

Tansanite Resort

Auf dem Weg nach Mnemba

Auf dem Weg nach Mnemba

Den Rescue Diver zogen wir innerhalb der ersten paar Tage durch und dannach wurden wir auch schon in die Arbeit des Divemasters eingelernt. Wie das leiten einer Tauchgruppe am Tauchplatz, das Mitwirken bei den Kursen und alles was zum Tauchgeschaeft dazugehoert.
Es waren wundervolle 2 1/2 Monate nur leider fiel der Strom schon nach dem zweiten Tag aus und kam auch bis zum Ende nicht wieder. Sufi und Inka, die zwei Tauchlehrer, hatten uns in der Zeit eine Menge ueber das Tauchen und das Leben auf Zanzibar gelehrt. Und auch ihre drei Kinder hatten unseren Aufenthalt um ein vielfaches verschoenert.

Smudo der Muslim

Smudo der Muslim

Zwischendurch sind wir auch noch von zwei Freunden ueberrascht worden, Fubu und Noemi sind fuer zwei Wochen nach Zanzibar gekommen um uns zu besuchen und natuerlich Urlaub zu machen.

Die Zeit an Land verbrachten wir oft mit Freunden,

chillend in der Strandbar

oder im "Staree Club"

In unserer letzten Woche auf Zanzibar war noch ein grosses Musik Festival mit vielen bekannten Bands aus ganz Afrika, es fand in der alten Festung statt welches eine Prima Atmosphaere hatte.

Sauti za busara ( Klang der Weisheit )

Sauti za busara ( Klang der Weisheit )

© Florian Mueller, 2009
Du bist hier : Startseite Afrika Tansania Hakuna Matata Zanzibar
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach Asien begeben wir uns jetzt auf die Erkundung Afrikas
Details:
Aufbruch: 04.12.2009
Dauer: 6 Jahre
Heimkehr: Dezember 2015
Reiseziele: Kenia
Tansania
Der Autor
 
Florian Mueller berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors