Thailand - Inselhopping für Anfänger ;-)

Reisezeit: November 2009  |  von Katja Döring

Gute Freunde von mir sind vor knapp einem Jahr nach Phuket gezogen und langsam wurde es Zeit, deren neues Zuhause zu erkunden. Ohne Reiseführer, ohne Plan und völlig unvorbereitet flog ich mit meinem Bruder für 2 Wochen nach Phuket. Recht spontan beschlossen wir dann, zusätzlich nicht nur ein paar Tage auf Koh Phi Phi zu verbringen, sondern danach auch gleich noch einen kurzen Zwischenstopp auf Koh Lanta einzulegen. Es waren 2 wunderbare, entspannte Urlaubswochen :-)

Phuket - die Erste...

Vor einigen Monaten ist ein guter Freund von mir nach Phuket gezogen und jetzt wurde es endlich mal Zeit, ihn und seine Freundin besuchen zu gehen.

Los ging's mit Air Berlin ab München. Klarer Vorteil: der Flug geht direkt von Deutschland nach Phuket. Aber deutlicher Nachteil: man hat furchtbar wenig Platz Irgendwie haben wir - mein Bruder und ich - den Flug dann aber doch ganz gut überstanden und sogar ein paar (wenige) Stunden geschlafen. Trotzdem kamen wir leicht übermüdet in Phuket an, brachten die Einreiseformalitäten hinter uns und wurden, als wir das klimatisierte Flughafengebäude verließen, von der warmen, feuchten Luft fast erschlagen.

Einer meiner ersten Eindrücke von Phuket - der Strand zwischen dem Royal Phuket Yacht Club und dem Baan Krating Resort, Ao Sane

Einer meiner ersten Eindrücke von Phuket - der Strand zwischen dem Royal Phuket Yacht Club und dem Baan Krating Resort, Ao Sane

Mit dem Taxi ging es dann erst einmal in den Süden Phukets, nach Nai Harn. Dort hatten wir uns für die ersten 5 Nächte im 5*-Hotel "The Royal Phuket Yacht Club" eingebucht, weil wir unseren Freunden nicht 2 Wochen lang auf der Pelle hocken wollten. Das Hotel ist zwar schon etwas älter (soll jetzt aber 2010 renoviert werden), aber wunderschön, terrassenförmig in der Bucht von Nai Harn - superschöner, weitläufiger, weißer Strand - an den Hang gebaut, mit Blick über die gesamte Bucht, Phromthep Cape und die vorgelagerten Inselchen.

Blick von unserer Terrasse auf Phromthep Cape

Blick von unserer Terrasse auf Phromthep Cape

Blick von unserer Terrasse

Blick von unserer Terrasse

Unser Zimmer war zwar ebenfalls nicht supermodern, aber dennoch total schön, mit großem Badezimmer und einer noch viel größeren Terrasse mit unschlagbarer Aussicht.
Etwa 1km weiter die Straße entlang gibt es noch das Baan Krating Resort. Auch eine tolle Anlage, mit einem eigenen kleinen Strand und auch wunderbar gelegen - kleinere Gebäude und Bungalows halb in den Dschungel gebaut.

Unsere "kleine" Terrasse

Unsere "kleine" Terrasse

Pool des Royal Phuket Yacht Club

Pool des Royal Phuket Yacht Club

The Royal Phuket Yacht Club Hotel

The Royal Phuket Yacht Club Hotel

Bucht von Nai Harn

Bucht von Nai Harn

Am Nachmittag ging es dann auch gleich mit dem Longtailboat unseres Freundes raus auf's Meer, zum Baden, Schnorcheln und Fischen. Das war schon ne tolle Sache - wer hat schon die Möglichkeit, im Thailandurlaub, einfach so mit einem Longtailboat rumschippern zu können? Wir genossen den Tag auf dem Wasser total, aber letztendlich scheuchte mich mein Jetlag doch schon recht früh ins Bett.

Blick vom Boot auf die Bucht von Nai Harn und unser Hotel

Blick vom Boot auf die Bucht von Nai Harn und unser Hotel

Die Bucht von Nai Harn - im Hintergrund Big Buddha

Die Bucht von Nai Harn - im Hintergrund Big Buddha

Phromthep Cape - jeden Abend stehen hier Unmengen Touristen, um...

Phromthep Cape - jeden Abend stehen hier Unmengen Touristen, um...

...den Sonnenuntergang zu fotografieren

...den Sonnenuntergang zu fotografieren

Frisch und ausgeschlafen fuhren wir dann am nächsten Tag wieder auf's Meer hinaus und düsten zwischen Koh Bon, Koh Hae, Koh Aeo und Koh Kaeo, den ganzen kleinen Inselchen vor Phukets Südküste herum. Die Sicht an diesem Tag war super und wir konnten sogar gut Phi Phi Island erkennen.
Die darauffolgenden 2-3 Tage verbrachten wir dann wie die anderen "normalen" Touristen damit, die Gegend zwischen Kata, Nai Harn, Rawai und Chalong zu erkunden, lagen faul am Strand und statteten einem Schneider einen Besuch ab.

Rawai Beach

Rawai Beach

Koh Kaeo

Koh Kaeo

Blick über Kata und Karon

Blick über Kata und Karon

Fast zeitgleich mit unserer Ankunft auf Phuket hatte, direkt neben unserem Hotel, das Nai Harn Beach Festival begonnen, dem wir an unserem vorerst letzten Abend auf Phuket mit unseren Freunden einen Besuch abstatteten. Hier gab es von Essens-Ständen, über Cocktailbars, Karussells und Tombolas, bis hin zur Live-Musik fast alles und wir hatten jede Menge Spaß.

Auf dem Nai Harn Beach Festival

Auf dem Nai Harn Beach Festival

Nai Harn Beach Festival

Nai Harn Beach Festival

Nai Harn Beach Festival

Nai Harn Beach Festival

© Katja Döring, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand: Phuket - die Erste...
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 06.11.2009
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 21.11.2009
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Katja Döring berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors