Goldsteig Bayrischer Wald Filetstückchen

Reisezeit: Juli 2013  |  von Florian Lehner

Von Eck bis zur Chamer Hütte am Kleinen Arber

Auf den Kleinen Arber

Nach einem etwas bescheidenen Frühstück im Berggasthof Eck (842m) und morgendlichem Regenschauer, den ich bis 10.00h abwartete, ging es wieder bergan. Zuerst empfing mich der Mühl- (1080m), dann der Ödriegel (1156m). Durch eine wunderbare Landschaft, mit herrlichen Ausblicken Richtung Großer Osser und Tschechien ging es weiter bis zum Kreuzungspunkt des Waldwiesenmarterls (1139m). Dann kam eine Herausfoderung, denn im Wald versteckt war der felsige Steig zum Schwarzeck (1238m), bei dem ich mich beinahe verstiegen hätte. Über die Reischfleckhänge, auf denen ich verfrühte Heidelbeerwanderer aus Landshut traf ging es bis zum Reischflecksattel und baumfrei bis zum Heugstatt-Gipfel (1262m). Hinab und wieder hinauf zum Enzian (1287m), von dem man einen schönen Blick auf die weiteren Gipfel des Kleinen und Großen Arbers hat. Interessanterweise begegneten mir heute - trotz (etwas zu) warmen, sonnigen Bergwetters - nur eine handvoll Wanderer. Auf offenem Gelände ging es hinab zu einem Hochmoor und dann wieder steiler bergan bis zum Tagesziel Kleiner Arber (1384m), der etwas unscheinbar daher kommt.
Ein wurzeliger Waldpfad brachte mich dann hinab zur Chamer Hütte, die schön gelegen, vom SC Bodenmais bewirtschaftet wird. Um 16.30h angekommen hatte ich Glück noch Speisen und Getränke zu bekommen; ich entschloss mich hier die urige Übernachtung zu nehmen und ließ mir das 8-Mann-Lager zeigen. Ich hatte Glück, denn jeden Mittwoch um 18.30h ist Hüttenabend des Vereins angesagt, sodass noch reichlich Getränke und Essen eingenommen werden konnten. Zuvor legte ich mich noch faulenzend in die Wiese und sah noch Anton, einem weiteren Übernachtungsgast, heranwandern.
Der Abend fiel feuchtfröhlich aus und erst lange nach Eintritt der Dunkelheit, verabschiedeten sich die mountainbikenden und wandernden Vereinsmitglieder ins Tal, während wir beide zu Bett gingen.

© Florian Lehner, 2013
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Von Eck bis zur Chamer Hütte am Kleinen Arber
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wanderung als Einzelwanderer am Goldsteig. Der Premiumwanderweg des Goldsteigs zieht sich von Marktredwitz bis nach Passau, wobei es eine nördliche und südliche Variante gibt. Hier wird das "Filetstückchen" der nördlichen Variante im Bayrischen Wald beschrieben.
Details:
Aufbruch: 23.07.2013
Dauer: 4 Tage
Heimkehr: 26.07.2013
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Florian Lehner berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors