"Kurzreise in die Stille" - Nordschwarzwald

Reisezeit: November 2014  |  von Birgit H.

18.11.2014: Bad Wildbad

was für eine Parkplatz-Auswahl

was für eine Parkplatz-Auswahl

na gut, dass die Anzeige da ist, hätte ich sonst glatt übersehen, dass da noch etwas frei ist...

na gut, dass die Anzeige da ist, hätte ich sonst glatt übersehen, dass da noch etwas frei ist...

aha.... das wäre also mein Ausblick gewesen....

aha.... das wäre also mein Ausblick gewesen....

So - und nun ist es da, das typische Novemberwetter. Es ist nebelig, nasskalt und nieselt. Meine gute Laune werde ich mir dadurch aber nicht verderben lassen. Ich steuere Bad Wildbad an. Als ich ein Hinweisschild "Sommerberg" sehe, nehme ich das als gutes Zeichen: vielleicht ist der Berg ja hoch genug, um über die Nebelwolken zu gelangen?

Ich schraube mein Auto in Serpentinen den Berg hinauf, die gelegentlichen Ausblicke sind trotz Nebelwolken - oder auch gerade deswegen? - sehr beeindruckend. Und dann lande ich auf einmal vor der Schranke eines Großparkplatzes. Auf der Anzeigetafel steht "FREI" -
ja der war so-was-von-FREI...... noch nie in meinem Leben war die Parkplatzauswahl soooo schwierig - mein Auto war ALLEIN!!
Hier oben gibt es einen Baumwipfelpfad
(www.baumwipfelpfad-schwarzwald.de),
eine Bergbahn, einen Skilift, eine Downhill-Bikerstrecke. Ohne Kamera in Gebieten, wo ich noch nicht war, das geht nicht. Also funktioniere ich eine Plastiktüte als Kamerataschenschutz um, ziehe meine Regenjacke an und los geht's.

Zunächst zum Eingang zum Baumwipfelpfad.:
"MONTAG RUHETAG"
Ich schaue mir die Bergbahnstation an. Auch hier bin ich alleine. Fahrkarten kauft man über einen Automaten. Ob die Bahn nun nur für mich alleine gefahren wäre, weiß ich nicht, denn ich wollte nicht wieder runter ins Tal. Ein paar Minuten sehe ich mir den nebelverhangenen Schwarzwald von der Aussichtsterrasse an und versuche diese auch irgendwie interessante Stimmung per Fotos einzufangen.

Nachdem ich langsam Hunger bekomme, beschließe ich die ausgeschilderte "Skihütte" anzusteuern. 1 km laufen, geht auch bei Regen. Der Weg führt an der Biker-Strecke vorbei und landet an einem Skihang. Ein großes Schild prangt an der Außenwand der Hütte: "SKIHÜTTE IN BETRIEB". Ich gehe um das Holzhaus herum und finde am Eingang einen Aufsteller mit der Aufschrift: "HEUTE RUHETAG".

Dann halt nicht... ich laufe den Skihang direkt in der Liftspur hinunter - kann man im Winter ja nicht wirklich... und beschließe, zurück zum Auto zu gehen. Gesagt getan ... und nach Bezahlung der stolzen Summe von 3 € hat sich die Schranke des Parkplatzes auch wieder geöffnet. Na ja, vielleicht war der Preis gerechtfertig - immerhin hatte ich diesen Riesenplatz ganz für mich allein
Das Wetter ist gleich geblieben, mein Hungergefühl hat sich gesteigert. Ich fahre nach Bad Liebenzell. Da hatte ich im Vorbeifahren gestern gesehen, dass es eine Burg mit Schänke gibt. So und hier erwartet mich dann folgendes Schild am Eingang: "BETRIEBSFERIEN BIS 18.11.2014"
Hallo!!! heute ist der 18.!!! also auch hier erst morgen wieder geöffnet.....
DER SCHWARZWALD HAT GESCHLOSSEN ?!

Ich kaufe im nächsten Supermarkt ein paar Vesperzutaten und fahre zurück in meine Ferienwohnung.

Ein Tipp noch, den ich leider erst später erhalten habe und nicht mehr ausprobieren konnte:

es soll einen schönen Wanderweg vom Lift aus zur Grünhütte geben. Und dort absolut zu empfehlen : Blaubeerpfannkuchen
http://www.gruenhuette.de/index.html

ja, soweit der Nebel es zulässt, blicke ich in die Natur...

ja, soweit der Nebel es zulässt, blicke ich in die Natur...

hier überwiegt noch bunt

hier überwiegt noch bunt

hier dann eher grau

hier dann eher grau

mal in der Liftspur ganz allein laufen - hat auch was

mal in der Liftspur ganz allein laufen - hat auch was

Pech gehabt.... falscher Tag

Pech gehabt.... falscher Tag

aha, das ist also der Eingang zur bewirtschafteten Hütte....

aha, das ist also der Eingang zur bewirtschafteten Hütte....

tja und auch das Burgrestaurant in Bad Liebenzell gibt mir einen Korb.

tja und auch das Burgrestaurant in Bad Liebenzell gibt mir einen Korb.

© Birgit H., 2014
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland 18.11.2014: Bad Wildbad
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein paar Tage Resturlaub noch – was tun? Ich entscheide mich für einen Ausflug in den Nordschwarzwald, in der Hoffnung auf ein wenig Ruhe, Entspannung, verbunden mit Natur und eben wieder einer Landschaft, die ich noch nicht kenne. Ziel ist Schömberg.
Details:
Aufbruch: 17.11.2014
Dauer: 4 Tage
Heimkehr: 20.11.2014
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors