Asienkreuzfahrt im "Backpacker-Stil" (Landausflüge auf eigene Faust)

Reisezeit: Januar / Februar 2016  |  von Tina S.

Das Ende der Reise

Die Kofferfrage

...und zurück in München kommt mein nagelneuer singapurischer Koffer schon wieder beschädigt an! Sagt mal...!!!
Das Procedere ist etwas komplizierter als in Singapur, aber letztendlich steht eine Woche später ein nagelneuer Koffer bei mir, sponsored by Emirates.

Vielleicht habe ich dem einen oder der andere Lust auf eine Kreuzfahrt gemacht?
Häufige Vorurteile kann ich gerne entkräften, wie zum Beispiel:

"Da sind nur alte Leute an Bord!" - stimmt nur zum Teil, es sind je nach Reisezeit und Route unterschiedliche Leute und auch Nationalitäten an Bord. Und auch wenn die Leute älter sind, es sind immer Nette dabei, die viel zu erzählen haben!

"Da muss ich immer aufgetakelt rumlaufen!" - nicht immer, nur zum Galaabend, aber kann man nicht ein Kleidchen und ein paar schöne Schuhe mitnehmen? Frau trägt doch gern auch mal was Schönes und jedem Mann ist es zuzumuten, sich eine Stoffhose und ein Sakko (Krawatte ist heutzutage auf den meisten Schiffen keine Pflicht!) anzuziehen!

"Da ist alles so steif" - stimmt nicht, man kann auf den meisten Schiffen sogar morgens, mittags UND abends vom Buffet essen. Es geht meist leger zu. Wir finden es aber angenehm, am Abend in einer schönen Atmosphäre im Restaurant einen exzellenten Service und leckeres Essen zu genießen!

"In der Innenkabine kriege ich Platzangst" - dagegen hilft vielleicht ein Nachtlicht, wie es für Kinder benutzt wird. Und man muss den Wecker stellen, sonst wacht man in der permanenten Nacht nicht auf. Aber man ist doch auch nur zum Duschen und Schlafen auf Kabine...!

"Da werde ich seekrank!" - mag sein, aber dafür gibt es Tabletten und notfalls auch eine Spritze. Ich wurde schon mal auf einer Luftmatratze seekrank, hatte aber bisher auf den Kreuzfahrtschiffen nur kleinere Probleme, die man mit den von der Rezeption erhältlichen Tabletten in den Griff bekommen konnte.

"Das ist sehr teuer!" - naja, wenn man weiß, wo die Schnäppchen zu finden sind...?! Für die oben beschriebene Reise haben wir in der Außenkabine (Innenkabinen waren bereits ausgebucht) mit Gabelflügen ab/bis MUC mit Emirates insgesamt 1500€ bezahlt. Und sehr viel gesehen! Mit Trinkgeldern und Getränken sowie den sonstigen Bordausgaben kommt man vielleicht auf 200-250€ Nebenkosten.

© Tina S., 2016
Du bist hier : Startseite Asien Hongkong Das Ende der Reise
Die Reise
 
Worum geht's?:
...indem man ein Kreuzfahrtschiff als Transportmittel sieht und damit "luxuriöses Backpacking" betreibt. Es entfallen die Quartiersuche und der Streß, Transportmittel zu suchen sowie Wartezeiten. Fast jeden Tag ein anderes Ziel sehen und erleben!
Details:
Aufbruch: 21.01.2016
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 03.02.2016
Reiseziele: Singapur
Brunei Darussalam
Malaysia
Philippinen
Hongkong
Der Autor
 
Tina S. berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.