Viva la Revolution, es lebe die Revolution!

Reisezeit: März 2017  |  von Stephan G.

Valle de Vinales

Nach einer vierstündigen Fahrt mit dem Viazulbus holte uns Tito am Busbahnhof mit seinem Wagen ab. Wir buchten das Zimmer schon in Deutschland über Internet per Email. Das Haus lag ein wenig vom Ortszentrum entfernt, aber dicht an den Wanderwegen. Zum Abendbrot bei Tito gab es Hühnchen mit Salat und Nachtisch. Es war sehr lecker.

Unsere Unterkunft in Vinales

Unsere Unterkunft in Vinales

bei Tito

bei Tito

Straße vor dem Haus

Straße vor dem Haus

Am nächsten Morgen wanderten wir nach einem ausgiebigen Frühstück ins Vinales Tal. Erst besuchten wir einen Tabakbauern und dann gingen wir auf unsere sechsstündige Wanderung. Wir sahen viele Vögel und genoßen die einmalige Landschaft. Zum Schluß gab es sogar noch ein Bier

Schöne Wanderung im Vinales Tal

Schöne Wanderung im Vinales Tal

Tolle Landschaft

Tolle Landschaft

Trockenhaus für Tabak

Trockenhaus für Tabak

Eidechsenkuckuck

Eidechsenkuckuck

Auf der Wanderung wurde uns von einer alten Frau frisch ausgepresster Mangosaft angeboten. Der war lecker Zwischendurch gab es auch noch ein Eis. Da mußte ich aber meinen ganzen Charme spielen laßen, da es nur für die Einheimischen verkauft wurde.

Felsmalerei Mural de la Prehistoria

Felsmalerei Mural de la Prehistoria

Zurück per Kutsche nach Vinales

Zurück per Kutsche nach Vinales

Als Belohnung gab es Abends bei Tito Hummer. Man wurden wir verwöhnt auf Kuba!

Vinales Ort

Vinales Ort

Alter Dodge

Alter Dodge

Am nächsten Tag buchten wir bei Tito einen vierstündigen Reitausflug. Daniela freute sich. Mit meinem Fuß ging es aber nicht so gut. Aber ich hielt durch! Wir ritten zu einer Zuckerrohrplantage mit Verkostigung. Hicks war jut! Dann ging es zu einer Höhle, die wir besichtigten und auf dem Rückweg zu einem Aussichtpunkt. Der Reitausflug war sehr schön.

Der Pferdeflüsterer

Der Pferdeflüsterer

Nach dem Reitausflug. Daniela ist glücklich

Nach dem Reitausflug. Daniela ist glücklich

Abends gingen wir in ein sehr schönes Restaurant dem Mi Rancho. Es gab Hase und Mojitos Vinales hat uns sehr gut gefallen. Das Wetter war schön und die Landschaft einmalig! Am nächsten Tag ging es mit dem Taxi Collectivos nach Cienfuegos. Tito besorgte uns das Taxi. Auf halben Weg mußten wir in einen großen schwarzen Bus umsteigen, der uns nach Cienfuegos brachte. Die Fahrten mit dem Taxi Collectivos werden überall in Kuba angeboten und sind vom Vermieter zu organisieren. Sehr günstig genau wie der Viazul Bus.

© Stephan G., 2017
Du bist hier : Startseite Karibik Kuba Valle de Vinales
Die Reise
 
Worum geht's?:
Kuba Rundreise
Details:
Aufbruch: 02.03.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.03.2017
Reiseziele: Kuba
Der Autor
 
Stephan G. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors