Neuseeland - Südinsel 2020

Reisezeit: Februar / März 2020  |  von Uwe H

Marlborough Sounds

Heute geht es in die Marlborough Sounds im Nordosten der Südinsel. Der Weg dorthin ist nicht weit, so kann ich am Morgen noch eine Paddelrunde am Strand von Kaiteriteri machen.

In Richmond kurz vor Nelson halte ich an der Richmond Mall.
Nach einem kurzen Bummel und Lunch kaufe ich für die nächsten Tage bei Pak'n Save ein.
Einen weiteren kurzen Stopp lege ich in Havelock ein. Von Havelock bis zum Te Mahia Resort am Pelorus Sound sind es nur 30 km, für die braucht man auf der sehr kurvenreichen Straße aber fast eine Stunde.
Bei der Ankunft im Te Mahia ist es gerade recht warm, um die 25°. Da bietet sich eine Runde Schwimmen zur Erfrischung an, die Wassertemperatur ist um die 18°.

Für die Nacht und den nächsten Tag ist Sturm angesagt, es handelt sich um die Ausläufer eines tropischen Taifuns. Prompt fällt in der Nacht das Internet im Te Mahia aus, da ist wohl ein Baum auf die Freileitung gefallen. Am Mittag des nächsten Tages ist das Problem behoben.

Nach dem Frühstück am nächsten Tag ist Wandern dran. Zunächst gehe ich über den Bergsattel zur Mistletoe Bay. Hier gibt es einen "Peninsula Loop Walk", dann geht es über den sehr naturnahen James Vogel Track auf den Bergkamm. Dort trifft man auf den bekannten Queen Charlotte Track, dem ich nach Norden folge. An einer Abzweigung lohnt sich der Abstecher zum Onahau Lookout.

Am nächsten Morgen ist das Meer in der Frühe endlich mal ruhig, es ist mit nur knapp über 10° recht kühl. Nach dem Frühstück paddle ich eine Runde in die südliche Richtung, nach einer ausgiebigen Mittagspause dann in die nördliche Richtung. Am Nachmittag hat der Wind deutlich aufgefrischt und zerzaust die Wellen.

© Uwe H, 2020
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Marlborough Sounds
Die Reise
 
Worum geht's?:
Neuseeland schmückt sich nicht zu Unrecht mit dem Titel "schönstes Ende der Welt". Vor vielen Jahren hatte ich Neuseeland schon mal besucht. Diesmal wollte ich vor allem Orte besuchen, die ich noch nicht kannte. Ich habe mehr Zeit (oft 4 ... 5 Tage) an einem Ort eingeplant, was das Reisen natürlich entspannter macht. Nicht nur neue Orte sollten es sein, auch neue Erlebnisse. Ich hatte mein Paddelboard dabei, denn vom Wasser aus bekommt vieles noch mal eine neue Perspektive.
Details:
Aufbruch: 13.02.2020
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 21.03.2020
Reiseziele: Neuseeland
Der Autor
 
Uwe H berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.