Ägyptische Impressionen 2021

Reisezeit: Juli / August 2021  |  von Alfred Fuchs

Auto und aus

Individualverkehrt

In Kairo will ich schleunigst zum Flughafen, wo der Mietwagen wartet.
Diesmal nehme ich ein Taxi. „Airport!“
Die Windschutzscheibe zerborsten, der Airbag abmontiert, aber die Kiste fährt, und ich bin kein Snob. Nun merke ich aber, dass er gar nicht weiß, wo er hinfahren soll. An jeder Kreuzung muss ich ihm sagen, wohin er abbiegen soll, manchmal macht er es auch richtig, aber als er endlich kapiert, dass ich zum Flughafen will, verweigert er und setzt mich mitten auf einer Kreuzung ab. Ein zweiter kommt und nimmt mich auf, findet aber auch nicht zum Terminal. Irgendwann sage ich Stop und gehe den Rest zu Fuß. Er möchte obszöne 200 Pfund für seine paar Meter verlangen, ich entsinne mich des Götzzitats und schreite von dannen.

Endlich am AVIS-Schalter angekommen möchte ich nur mehr raus aus der Stadt und ans Meer. Suez, Sinai, Hurghada, dann Luxor, Assuan, Abu Simbel und durch die Wüste wieder nach Norden, vielleicht sogar an der Oase Siwa vorbei. Eine ganz schöne Strecke, aber machbar. Ich zeige meine Reservierung und er fragt nach dem Führerschein. Doch der, den ich habe, ist nicht gut genug. Er will einen internationalen Führerschein. Früher wusste ich gar nicht, dass es so etwas gibt, aber inzwischen habe ich sogar einen, nur leider zu Hause. Die Wahrheit ist: Es hat noch nie ein Hahn danach gekräht, in keinem Winkel der Erde, wo man ihn angeblich braucht.
Doch dieser hier kräht. Und wie! Zunächst kann ich gar nicht glauben, dass er mir deswegen kein Auto geben will, aber das ist so. Finito.

Mittlerweile fällt mir die Planänderung emotional leicht. Ende, Heimkehr, das ist nicht mehr zu retten, Ägypten und ich passen offenbar nicht zusammen.
Nur ist da kein Schalter einer Fluglinie, wo man umbuchen kann. Bei Egypt Air, das zur Star Alliance gehört, gibt man mir schließlich die Telefonnummer eines Lufthansa-Büros drinnen. Damit kann man sich wunderbar freundliche Tonbänder anhören, aber es hebt nie jemand ab, egal bei welcher Ziffernfolge.
Dann gehe ich zum Tourismusschalter, wo mir der Mitarbeiter freundlicherweise den Hotspot seines privaten Handys zur Verfügung stellt (Wifi siehe oben …). Ich suche die Nummer des AUA-Büros in Wien, rufe an und buche den frühestmöglichen Rückflug, geht sogar ohne Aufpreis. Tja, Österreicher können Tourismus, da sollte sich manch einer was abgucken.

Taxi

Taxi

© Alfred Fuchs, 2021
Du bist hier : Startseite Afrika Ägypten Auto und aus
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ziel: Von Alexandria bis nach Abu Simbel. Ergebnis: Kairo, ein Flop mit vielen Hindernissen.
Details:
Aufbruch: 27.07.2021
Dauer: 7 Tage
Heimkehr: 02.08.2021
Reiseziele: Ägypten
Der Autor
 
Alfred Fuchs berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.