Äthiopien-Reisebericht :Auf das Dach Afrikas: Äthiopien

Jetzt wird als Backpacker ein neuer Kontinent erkundet: Afrika!
Warum heißt es "Dach von Afrika"?
Weil tatsächlich ein großer Teil von Äthiopien auf über 2000m Höhe liegt.Es gibt Burgen, Klöster und in Felsen geschlagene Kirchen. Im Osten erkennt man an der Stadtmauer orientalischen Einfluss und in der Hauptstadt gibt es italienisches Flair .

Vorbereitungen

Meine Freundin Ines war erst skeptisch von meinem Vorschlag des Reiseziels. Aber, natürlich kennt man doch die Freundin: ich schicke ihr ein paar links von Backpackerreisen nach Äthiopien und den tollen Bildern der Felsenkirchen und Landschaften. Schon bald war auch sie begeistert.
Und nun werden wir gemeinsam alle Skeptiker mit unserem Bericht und vielen schönen Bildern überzeugen.
Jeder, dem wir von unserem Vorhaben erzählen, schüttelt mit dem Kopf und erklärt uns für verrückt--"Äthiopien ist doch kein Urlaubsland...??"
Na, und? "Kein Urlaubsland--aber wunderschön!!!"

Wir fliegen ab Frankfurt. Die Anreise bis Addis Ababa (im weiteren Bericht nur noch "AA" genannt)-- ist nicht weit: nur 7 Stunden Flugzeit

Hier habe ich mal grob unsere Anlaufpunkte. Da die Wege doch weit sind, müssen wir einige Inlandflüge nehmen.Zuerst soll es nach Lalibela gehen, wo es die berühmten Felsenkirchen gibt. Dort halten wir uns 3-4 Tage auf und machen evtl noch eine Trekkingtour. Danach geht es mit dem Bus nach Gondar, die Stadt mit dem arabischen Flair.Hier ist der Weg bis zu dem tollen Wasserfall am blauen Nil nicht weit. Wenn es sich ergibt, wollen wir auch hier eine Trekkingtour ins Siminien Gebirge machen.Zurück soll es wieder per Flugzeug nach Addis Abeba gehen. Dann in die andere Richtung: über Arba Mintch nach Konso und Jinka zu den Einheimischen mit dem tollen Körperschmuck. Dafür sollte man sich aber einen Guide suchen.
Wenn es die Zeit erlaubt bleibt auf dem Rückweg noch ein Besuch im Nationalpark bei AA und ein Besuch bei den Stehlen von Tiya.

Jetzt ist Ende März und wir haben unsere Reiseroute noch einmal umgestrickt, da es nach Lalibela von AA keine Direktflüge gibt. Alle gehen über Bahir Dar oder Gondar.
Egal, wir fliegen also zuerst nach Bahir Dar--den Flug haben wir auch gebucht-- und besuchen danach Lalibela.
Per mail haben wir einen Guide gefunden, mit dem wir schon mal eine kleine Trekkingtour in die Berge bei Lalibela vereinbart haben.
Die erste Übernachtung in AA haben wir im "Keba Guesthouse" gebucht .
Hier wird auch ein Shuttle vom Airport versprochen--mal sehen, ob das klappt.
Mit den Inlandflügen ist das so eine merkwürdige Sache: ---Ich verwende am liebsten "Momondo"-- mal findet man diese günstig für 50-60 Euro und dann wieder für 280 Euro---merkwürdig--also, abwarten wenn plötzlich wieder die günstigen auftauchen und zuschlagen!
Außerdem kann man auch direkt bei "Ethiopien Airlines" in Frankfurt anrufen--mit Angabe der Buchungsnumer des Hauptfluges bekommt man auch eine stattliche Ermäßigung auf die Inlandflüge!
Also, immer schön vergleichen...

Wichtig ist, dass der Hauptflug auch mit "Ethiopien Airline" gebucht wurde...

Mit der Buchung des ersten Fluges und der ersten Übernachtung erschöpft sich nun auch unser Vorbereitungsdrang.
Der Rest soll vor Ort organisiert werden.

Du bist hier : Startseite Afrika Äthiopien Äthiopien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 13.04.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 01.05.2017
Reiseziele: Äthiopien
Der Autor
 
Thalia&Christine Reckewell berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thalia&Christine über sich:
Gib deinen Sinnen Nahrung, dann hat dein Körper Lust zu leben..


Nachdem ich mit fast 50 Jahren meine erste Reise als Backpacker unternommen habe, hat mich die Sucht gepackt.
Auf diese Art will ich noch viele,viele Länder erkunden!
Zum Glück teilt meine jüngere Tochter Thalia diese Leidenschaft und wir ergänzen uns auf den Reisen.
Aus dem Gästebuch (3/18):
Sylvia T 1494153503000
Wieder mal eine tolle Reise und ein klasse Bericht! Schön das ihr auch hier wieder Pro­jek­te zum helfen ge­fun­den habt! Ines ich freu mich schon auf ein Te­le­fo­nat und den pers­önlichen Bericht! Alles Liebe Sylvia
susanne mitterbauer 1493993425000
habe eben den beitrag über äthio­pien gelesen und gra­tu­lier­e un­be­kan­nter­wei­se. fahre in 14 tage auch dor­thin, al­ler­dings ohne trecking, aber es war sehr in­for­ma­tiv und ich kann mich gut vor­be­rei­ten.­
dan­ke und schöne grüße aus wien
­
su­san­ne
Evi 1493961814000
Ein wun­der­ba­rer Bericht. Ihr habt uns wir­klich etwas von diesem Land erzählt. Dan­ke!­
Vie­le Grüße aus dem kalten Ti­rol­
E­vi