Mali-Reisebericht :Sahara - Grenzfahrten zwischen den Welten

Über Burkina Faso nach Mali

Nachdem wir Agadez verlassen haben, durchqueren wir die Sahelzone, den Übergang zwischen Wüste und fruchtbaren Land, um zum südwestlichen Teil der Sahara zu gelangen. Über Burkina Faso (ehemals Obervolta) reisen wir bei Koro nach Mali ein. Der Weg ins sagenumwobene Timbuktu, unserem nächsten Ziel, führt durch das Binnendelta des Niger, des drittgrößten Flusses Afrikas. In der Ortschaft Bambara nehmen wir einen jungen Mann mit einem schmucken grünen Turban ein Stück des Weges mit. Er gehört zum Stamm der Bella, den ehemaligen Sklaven der Tuareg. Diese tiefschwarzen Menschen kamen einst aus dem Sudan und versuchen heute häufig, ihre ehemaligen Tuareg-Herren zu übertreffen: ihre Turbane sind größer, ihre Frisuren gewagter, ihr Schmuck prächtiger. Leider lässt der Reiz des mitreisenden jungen Bella-Mannes bald nach, als er sich als nicht feuerwehrfest erweist und unter starken Symptomen der Seekrankheit zu leiden beginnt. Das möchte man doch nicht glauben, dass Autofahren mehr auf den Magen schlägt als Kamelreiten.

Im Grenzgebiet Niger - Burkino Faso

Im Grenzgebiet Niger - Burkino Faso

Abendstimmung am Niger

Abendstimmung am Niger

Eselskarawane im Sahelgebiet

Eselskarawane im Sahelgebiet

© Angelika Gutsche, 2004
Du bist hier : Startseite Afrika Mali Mali-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf den Spuren der Tuareg durch die Sahara: eine Abenteuerreise durch Algerien, den Niger und Mali.
Details:
Aufbruch: 05.11.2001
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: 10.02.2002
Reiseziele: Algerien
Niger
Mali
Der Autor
 
Angelika Gutsche berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors