Costa Rica-Reisebericht :Von Costa Rica nach Panama: Regenwälder und Ingenieurskunst

04.01.2017:La Tigra-Tortuguero

Nach dem schönen Frühstück brechen wir um 8.30 Uhr auf nach Pavona. Nach Google Maps dauert die Fahrt 4 Stunden und wir schaffen das 13 Uhr Boot. Laut Navi benötigen wir für die 186 km 6.30 h.
Das ist unglaublich viel!!!
Wir verabschieden uns ganz herzlich von Adolfo und los geht's...

Den süßen Kerl haben wir noch gestern Abend gesehen. Der kann mit seinen großen Klebefüßen kaum gehen....

Den süßen Kerl haben wir noch gestern Abend gesehen. Der kann mit seinen großen Klebefüßen kaum gehen....

Das sind doch Geier, oder????

Das sind doch Geier, oder????

Nach den etwa 10km Rüttelstrecke von der Lodge folgt eine gute Straße. Doch die Freude hält nicht lange an: es folgen 3 Baustellen. Bei der ersten können wir eine Umleitung nehmen und verlieren nur eine knappe halbe Stunde . Bei der 2. sind wir ratlos und fragen uns durch. Wieder verlieren wir 1 Stunde Zeit. Die 3. nervt uns nur mit Wartezeit, da wir einspurig durchgelotst werden.
Laut Navi schaffen wir nun auch das letzte Boot nicht mehr.
Jedoch holen wir nach und nach Zeit auf, sodass wir vor 15 Uhr am Ziel sind.

In Pavona kommen wir auf dem Parkplatz an und sogleich kommen 3 junge Männer auf uns zu : einer will wissen ob wir ein Hotel gebucht haben, einer will 10 US$ pro Tag fürs Parkticket und der 3. verkauft uns die Bootstickets. Aber alles in Ruhe, ohne Hektik und ohne aufdringlich zu sein. Sie stehen einfach nur da und warten geduldig

Hier habe ich mal die preiswertere Variante der Anreise fotografiert und die Fahrzeiten. Diese findet man aber auch leicht im Internet.

Hier habe ich mal die preiswertere Variante der Anreise fotografiert und die Fahrzeiten. Diese findet man aber auch leicht im Internet.

Nun haben wir sogar noch fast 2 Stunden Wartezeit. Hier kostet alles Geld: wifi 1US$--Toilettenbesuch: 1US$....

Viel Gepäck auf dem Boot

Viel Gepäck auf dem Boot

Einsteigen...

Einsteigen...

Der nationalpark Tortuguero ist nur per Boot zu erreichen. Wir halten an mehreren Stellen und lassen Leute ein- und aussteigen.
Wir sehen auch schon Krokodile und viele große Fischreiher.
Nach ca 40 Minuten Fahrt sind wir da. Barbara holt uns ab und geht mit uns zu unserer Unterkunft: "Hotel El Icaco"
Das liegt direkt am Strand, aber hier darf nicht gebadet werden, denn es gibt gefährliche Unterströmungen. Barbara sah erst letztes Jahr jemanden ertrinken.
Für morgen früh verabreden wir uns zur Kanutour um 5.40 Uhr

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Costa Rica-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein schmaler Steg verbindet Mittel mit Südamerika,trennt den Pazifik von der Karibik.Der berühmte Panama-Kanal stellt die Verbindung zwischen beiden her. In Costa Rica gibt es Regenwälder mit reicher Tierwelt:verschiedene Affen,Echsen, bunte Frösche und Faultiere..??Außerdem Vulkane.In Berichten lese ich,dass das Land für Backpacker gut und sicher zu bereisen ist. Da wir sowieso irgendwo einen Stop einlegen müssen und Costa Rica nicht sehr groß ist,bastel ich noch ein Stück Panama dran.
Details:
Aufbruch: 27.12.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.01.2017
Reiseziele: Deutschland
Spanien
Panama
Costa Rica
Der Autor
 
Thalia&Christine Reckewell berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thalia&Christine über sich:
Gib deinen Sinnen Nahrung, dann hat dein Körper Lust zu leben..


Nachdem ich mit fast 50 Jahren meine erste Reise als Backpacker unternommen habe, hat mich die Sucht gepackt.
Auf diese Art will ich noch viele,viele Länder erkunden!
Zum Glück teilt meine jüngere Tochter Thalia diese Leidenschaft und wir ergänzen uns auf den Reisen.
Aus dem Gästebuch (3/10):
Oliver 1484432877000
Hallo ihr zwei, habe leider jetzt erst wieder Zeit ge­fun­den deinen Bericht wei­ter­zu­lesen. Es sind ja be­ein­drucken­de Bilder, ich würde an Eurer Stelle da bleiben habe gerade den Wet­ter­be­richt gesehen in Hah­nen­klee sind 105 cm Schnee, hier bei uns bleibt er noch nicht liegen. Gio­van­ni soll viele Lobster mit­brin­gen, müssen wir un­be­dingt zu­sam­men essen. Ich wünsche Euch noch viel Spaß in Panama und eine kurze Rückrei­se. Viele Grüße von Oliver
Lieblingscheffe 1484149863000
Beson­ders seefest und vert­rau­en­ser­weckend sieht das ja nicht gerade aus...
Lissy 1483982330000
Ja, so ist er eben, unser Gio­van­ni, seeehr kontak­tfreu­dig - wir werden ihn nicht mehr ändern - wollen wir auch gar nicht !!!