Peru-Reisebericht :Über alle Berge - mit dem Rad durch die Anden

Wieder Südamerika - dieser faszinierende Kontinent lässt mich nicht los. Nach 1 1/2 Jahren ohne Urlaub packe ich endlich wieder mein Fahrrad in einen Karton und mache mich für acht Wochen aus dem (Büro)Staub. Eine Reise von Peru über Bolivien nach Nordchile mit vielen Unbekannten und noch mehr interessanten Perspektiven. Mal sehen, wie ich mit der Höhe, Hitze, Kälte und Einsamkeit zurecht komme. Ihr seid herzlich eingeladen, mich hier auf meiner Reise zu begleiten.

Jörn

Hier geht's lang...

Das Reisefieber scheint eine unheilbare Krankheit zu sein, eine Suchtkrankheit - und mich hat sie voll erwischt. Und wie es bei Süchten so ist, sie verlangen anscheinend immer eine höhere Dosis. Länger als acht Wochen kann ich mich wohl kaum aus dem Büro verabschieden, also sind es die Ziele, die etwas ausgefallener - oder auch extremer werden. In diesem Sinne werde ich auf der vor mir liegenden Reise einige Orte besuchen, deren Name schon einen magischen Klag haben: Starten werde ich in Cusco/Peru. Natürlich werde ich mir dort Machupicchu ansehen und vor allem will ich mir Zeit nehmen, mich an die Höhe zu gewöhnen - Start auf 3300m Höhe, auch das ist eine der vielen Unbekannten für mich. Von dort soll es dann in Richtung Arequipa gehen, der zweitgrößten Stadt Perus, denn in der Nähe lockt der Canón de Colca, mit über 3000m eine der tiefsten Schluchten der Welt und der Chance Condore aus der Nähe zu sehen. Danach geht es dann zum Lago Titicaca, um dort nach Bolivien einzureisen. Die Weite und Einsamkeit des Altiplano ist dort wohl die nächste Herausforderung und eine Überquerung des Salzsees Uyuni steht hier auf der Wunschliste ziemlich weit oben. Der Weg nach Chile führt durch die Atacamawüste und wenn alles klappt, wie es mir vorstelle, werde ich in acht Wochen in Antofagasta am Pazifik den Rückflug in den norddeutschen Spätherbst antreten. Aber vielleicht entscheide ich mich vor Ort ja auch noch ganz anders - ihr werdet es hier lesen. Und wie immer freue ich mich über eure Kommentare, Anregungen oder was sonst auch immer...

© Jörn Tietje, 2012
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Peru-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 02.09.2012
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 27.10.2012
Reiseziele: Peru
Bolivien
Chile
Der Autor
 
Jörn Tietje berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Jörn über sich:
Als Norddeutscher aus Schleswig-Holstein grüße ich mit einem herzlichen "Moin moin" alle Besucher dieser Seite.
Reisen ist für mich ein sehr wichtiger Teil meines Lebens, auch wenn ich mich auf sechs Wochen Jahresurlaub beschränken muss. Nachdem ich mich bei zwei selbst organisierten Kajaktouren in Grönland mit dem Reisevirus infiziert habe - und hier in der speziellen Form "arctic bitten" - reise ich seit einigen Jahren bevorzugt allein mit Fahrrad und Zelt. Auf diese Weise sind bis jetzt ca. 35.000 km in Island, Schottland, Neuseeland, Kanada, Patagonien, Australien, USA, Peru, Bolivien, Bhutan, Iran, Namibia und auf den Färöern zusammengekommen. Nachdem ich bisher von meinen Reisen per E-Mail berichtete, habe ich mich jetzt entschlossen, euch auf meine Reisen in Wort in Bild bei www.umdiewelt.de mitzunehmen. Ich wünsche allen viel Spaß beim Lesen und freue mich auch über Lob, Kritik oder Anregungen zu meinen Berichten.