Tansania und Äthiopien 2019

Tansania-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2019  |  von Ines Buchholz

17.10.2019 - Zu Besuch im Krankenhaus in Lalibela

Matthias reist ab :(

Am Vormittag geht Matthias Flug von Lalibela nach Addis Abeba. Doch ehe wir uns verabschieden ziehe ich mit Sylvia noch ins Top 12 Hotel um. Es hat tolle Zimmer und eine Terrasse mit super Aussicht über die Berge
Dann heißt es Abschied nehmen
Komm gut heim! Bis bald!

Unser Zimmer für die nächsten Tage

Unser Zimmer für die nächsten Tage

Bankgeschäfte

Heute haben wir das Geld für die Mehrwertsteuer für den Hauskauf vom Konto abgehoben, denn das Geld ist jetzt zu zahlen. Das war nicht so einfach, aber die Story erspare ich euch
Den Rest können wir zum Glück von Zuhause überweisen.

Zu Besuch im Krankenhaus

Wir hatten schon in der Heimat einen Besuch im Krankenhaus geplant. Nach dem Schicksal von unserem Ananiya, der nach der Geburt von seiner Mutter im Krankenhaus gelassen wurde, wollten wir unbedingt die Säuglingsstation sehen und dort jeder Mutter ein kleines Starter- Set an Kleidung übergeben. So ziehen wir mit unserem Koffer voller Baby- Kleidung und ein paar Sachen für größere Kinder los. Im Gepäck sind auch ein paar Rasseln und Kuscheltiere.

Das Krankenhaus

Das Krankenhaus

Dort geht es zur Säuglingsstation

Dort geht es zur Säuglingsstation

Die hygienischen Umstände sind für unsere Augen überall katastrophal.

Die hygienischen Umstände sind für unsere Augen überall katastrophal.

Freundlicher Empfang

Vom Leiter der Klinik wurden wir freundlich begrüßt und wir durften uns auf der Station umsehen. Begleitet wurden wir von einem Krankenpfleger, der uns alles in einem sehr guten Englisch erklärte.

Hier liegen vier Mütter mit ihren Neugeborenen. Wir übergeben jeder ein Set aus Strampler, zwei Body's, Mütze und Schühchen. Die Freude ist groß.

Hier liegen vier Mütter mit ihren Neugeborenen. Wir übergeben jeder ein Set aus Strampler, zwei Body's, Mütze und Schühchen. Die Freude ist groß.

In jedem Zimmer stellen wir ein Set für jedes Kind zusammen.

In jedem Zimmer stellen wir ein Set für jedes Kind zusammen.

Wir ziehen mit dem Koffer weiter

Wir ziehen mit dem Koffer weiter

Alle erhalten etwas. Es macht uns betroffen unter welchen Bedingungen Ärzte hier versuchen zu helfen und die Patienten offenbar dankbar sind für alles was ihnen an Fürsorge entgegen gebracht wird.

Alle erhalten etwas. Es macht uns betroffen unter welchen Bedingungen Ärzte hier versuchen zu helfen und die Patienten offenbar dankbar sind für alles was ihnen an Fürsorge entgegen gebracht wird.

Auch für die älteren Kinder haben wir etwas dabei

Auch für die älteren Kinder haben wir etwas dabei

Stolz zeigt man uns den Raum mit Brutkasten und Wärmebettchen.

Stolz zeigt man uns den Raum mit Brutkasten und Wärmebettchen.

Der Brutkasten

Der Brutkasten

Frühchenstation

Auf dieser Station liegt eine Frau die Zwillinge geboren hat. Eines hat sie bereits verloren. Das andere wiegt gerade mal 1kg. Sie hält es, selbst geschwächt, ganz dicht in ihrem Arm. Der Anblick berührt mich sehr. Sie bekommt ein extra großes Set von uns.

Insgesamt haben wir 13 Kinder versorgt. Die übrige Kleidung sortieren wir auf dem Gang zu weiteren Starter- Sets. Diese lassen wir hier, damit Sie später an Mütter mit Neugeborenen verteilt werden können.

Insgesamt haben wir 13 Kinder versorgt. Die übrige Kleidung sortieren wir auf dem Gang zu weiteren Starter- Sets. Diese lassen wir hier, damit Sie später an Mütter mit Neugeborenen verteilt werden können.

Wir entdecken zwei Besucher Kinder. Die sehen so arm aus, das sie ebenfalls etwas bekommen.

Wir entdecken zwei Besucher Kinder. Die sehen so arm aus, das sie ebenfalls etwas bekommen.

Hier lagert nun unsere Kleiderspende, die später verteilt wird.

Hier lagert nun unsere Kleiderspende, die später verteilt wird.

Hier entsteht mit Hilfe eines französischen Sponsoren eine neue Kinderklinik.

Hier entsteht mit Hilfe eines französischen Sponsoren eine neue Kinderklinik.

Ein Abschiedsfoto mit dem Krankenpfleger.

Ein Abschiedsfoto mit dem Krankenpfleger.

Durch ein armes Viertel von Lalibela gehen wir Richtung Hotel.

Durch ein armes Viertel von Lalibela gehen wir Richtung Hotel.

Happy Families House

Natürlich besuchen wir auch heute unsere Kinder. Heute nehmen wir Bananen mit.

Als wir ankommen, sind die älteren Jungs gerade am Seil springen.

Als wir ankommen, sind die älteren Jungs gerade am Seil springen.

Liya und Bethlehem

Liya und Bethlehem

Happy fordert alle auf sich in Reihe und Glied zu setzen, denn unsere mitgebrachten Bananen sollen verteilt werden.

Happy fordert alle auf sich in Reihe und Glied zu setzen, denn unsere mitgebrachten Bananen sollen verteilt werden.

Jedes Kind bekommt eine Halbe. Die restlichen werden morgen verteilt.

Jedes Kind bekommt eine Halbe. Die restlichen werden morgen verteilt.

Wie immer sind viele Freunde und Nachbarn dort und bekommen etwas ab.

Wie immer sind viele Freunde und Nachbarn dort und bekommen etwas ab.

Die Kinder fangen an rhtmisch zu klatschen und zu singen und schon ist Shoulder dancing angesagt

Die Kinder fangen an rhtmisch zu klatschen und zu singen und schon ist Shoulder dancing angesagt

Zu süß, wie die Kleinen sich bewegen. Der Rhythmus liegt ihnen im Blut.

Zu süß, wie die Kleinen sich bewegen. Der Rhythmus liegt ihnen im Blut.

Feierabend :)

Am späten Nachmittag verabschieden wir uns wieder von den Kindern. Über staubige Straßen, vorbei an Baustellen geht es zum Hotel. Der Straßenbau geht hier nur schleppend voran. Vieles ist noch so wie vor 1,5 Jahren.

Alles in Handarbeit

Alles in Handarbeit

Tee Pause auf der Terrasse des Hotels - einfach nur die vielen Eindrücke des Tages auf sich wirken lassen.

Tee Pause auf der Terrasse des Hotels - einfach nur die vielen Eindrücke des Tages auf sich wirken lassen.

Die Aussicht ist grandios.

Die Aussicht ist grandios.

Im Restaurant des Hotels lassen wir den Tag bei einem guten Essen ausklingen.

Im Restaurant des Hotels lassen wir den Tag bei einem guten Essen ausklingen.

© Ines Buchholz, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Tansania Tansania-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Bilder der Nationalparks in Tansania haben uns so sehr fasziniert, das Matthias und ich uns nun den Traum einer Safari erfüllen werden. Wohin es uns sonst noch ziehen wird ist offen, vielleicht in die Usambaraberge. Dann wird es mit "Gemeinsam für Kinder der Welt" weiter nach Lalibela in Äthiopien gehen. Dort besuchen wir u.a die Waisenkinder vom Happy Families House . Wir freuen uns riesig auf das Wiedersehen mit den Jungen und Mädchen und längst vertrauten Menschen und Freunden.
Details:
Aufbruch: 29.09.2019
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.10.2019
Reiseziele: Tansania
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 34 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Anita 1571377636000
Hallo I­nes,­
vie­len Dank für die Berich­te und Bilder aus dem Wai­sen­haus, es ist schön zu sehen, dass die Kinder sich freuen und man aus der Ferne zu­min­dest etwas helfen kan­n.
Vie­le Grüße
­
A­ni­ta
Luisa 1570601731000
Wünschen euch wei­ter­hin eine tolle Zeit! Die Bilder sind super schön und be­ein­druckend Ganz liebe Grüße aus dem Süden Deuts­chland
Ankeþ 1570081814000
Hallo ihr zwei.Schön das ihr gut in Tan­sa­nia an­ge­kom­men seid. Ich freue mich schon auf den wei­teren Rei­se­bericht und wünsche euch wei­ter­hin eine gute Zeit.Lg Anke