Tansania und Äthiopien 2019

Tansania-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2019  |  von Ines Buchholz

18.10.2019 - Schulbesuch und Felsenkirchen

Schulbesuch

Mit einem gefüllten Rucksack machen wir uns heute auf den Weg zur Schule unserer Kinder.
Ich kenne die Schule bereits aus dem letzten Jahr. So war auch das Wiedersehen mit dem Direktor sehr erfreulich. Sylvia und ich werden freundlich empfangen und erhalten eine Führung durch die Klassenräume.

Eines der Schulgebäude. Auch der Anbau von Gemüse wird den Kindern vermittelt.

Eines der Schulgebäude. Auch der Anbau von Gemüse wird den Kindern vermittelt.

Dann entdecken wir zwei von unseren Kindern, links Kedou und ganz rechts Abeba.

Dann entdecken wir zwei von unseren Kindern, links Kedou und ganz rechts Abeba.

In der Pause sehen wir neben vielen anderen Kindern auch Mahader und Tesfahun.

In der Pause sehen wir neben vielen anderen Kindern auch Mahader und Tesfahun.

Es dauert nicht lange und Sylvia und ich sind umzingelt

Es dauert nicht lange und Sylvia und ich sind umzingelt

Zahlen, Daten, Fakten

Im Gespräch mit dem Direktor bekommen wir einige Informationen. An der Schule werden 1650 Schüler unterrichtet und im Kindergarten sind weitere 250 Mädchen und Jungen. In jeder Klasse werden 40 bis 50 Kinder unterrichtet. Der Neubau den wir bereits letztes Jahr gesehen haben, kommt nicht voran. Der Behörde ist das Geld ausgegangen. So findet der Unterricht für die älteren Kinder in einfachsten Blechhütten statt, die sich in der Mittagssonne fürchterlich aufheizen.
Dafür gibt es ein neues Gebäude für die Kindergarten Kinder. Es wurde von der Organisation Plan finanziert und ist entsprechend gut ausgestattet.

Der Kindergarten Neubau

Der Kindergarten Neubau

Sogar Rutschen und Schaukeln sind vorhanden.

Sogar Rutschen und Schaukeln sind vorhanden.

Eine Gruppe mit kleinen Kindern und nur einer Betreuungskraft.

Eine Gruppe mit kleinen Kindern und nur einer Betreuungskraft.

Dort sehen wir unsere kleine Beti (rechts)

Dort sehen wir unsere kleine Beti (rechts)

Eine weitere Gruppe des Kindergartens. Es handelt sich um Ganztagsgruppen.

Eine weitere Gruppe des Kindergartens. Es handelt sich um Ganztagsgruppen.

Spenden

Wir übergeben dem Direktor ein paar Springseile, Stifte, Malblöcke, Sticker, zwei Bälle und eine Frisbee Scheibe. Er nimmt das dankend entgegen. Wir verabschieden uns und ziehen weiter.

Pause mit grandioser Aussicht :)

Felsenkirchen

Durch Tunnel und Gänge geht es von einer Felsenkirche zur anderen. Die weltberühmten Kirchen wurden unter König Lalibela im 12. Jahrhundert in den roten Basalt gehauen. Er wollte ein zweites Jerusalem erbauen, um den Gläubigen den weiten Weg nach Jerusalem zu ersparen. Die Kirchen ducken sich in den Felsen hinein, so dass sie von Fremden nicht so leicht zu entdecken sind. Bis heute Pilgern viele Gläubige nach Lalibela. Die einzigartigen Kirchen ziehen auch viele Touristen an. Ich schaue sie mir heute zum zweiten Mal an. Bereits 2017 war ich von den Kirchen begeistert und ihre Bauweise hat mich beeindruckt.

Gänge und Tunnel verbinden die Kirchen miteinander

Gänge und Tunnel verbinden die Kirchen miteinander

Die heiligen Kreuze werden von den Priestern gezeigt.

Die heiligen Kreuze werden von den Priestern gezeigt.

Weiter geht es durch einen stockfinsteren Tunnel.

Weiter geht es durch einen stockfinsteren Tunnel.

Treppen rauf und runter erkunden wir diesen heiligen Ort weiter.

Treppen rauf und runter erkunden wir diesen heiligen Ort weiter.

König Lalibela hatte keinen Palast sondern lebte inmitten der Kirchen.

König Lalibela hatte keinen Palast sondern lebte inmitten der Kirchen.

Mittendrin finden weitere Ausgrabungen statt.

Mittendrin finden weitere Ausgrabungen statt.

Blick auf die nächsten Kirchen

Blick auf die nächsten Kirchen

Hinter dieser Felsenwand sind zwei Kirchen.

Hinter dieser Felsenwand sind zwei Kirchen.

Happy erklärt die Gemälde auf der uralten Holztür.

Happy erklärt die Gemälde auf der uralten Holztür.

Die Georgskirche ist die berühmteste Kirche - vielfach abgelichtet - auch von uns

Die Georgskirche ist die berühmteste Kirche - vielfach abgelichtet - auch von uns

Im Inneren

Im Inneren

Blick von oben

Blick von oben

Happys Tante

Bei Happys Tante geben wir noch kurz eine Tasche voll Kleidung für Ananiya ab. So ist auch unser jüngstes Waisenkind für das nächste halbe Jahr versorgt. Der Tante schenken wir einen breiten Schal, den sie auch sofort umlegt.

Happys Tante freut sich über die Kleidung für Ananiya

Happys Tante freut sich über die Kleidung für Ananiya

Die Tante hat den Schal sofort umgelegt.

Die Tante hat den Schal sofort umgelegt.

Post für eine Zahnklinik

Einen Tag bevor ich mich auf diese Reise begeben habe, bekam ich Post von Martin. Er ist vor zwei Jahren durch einen Zeitungsartikel auf unseren Verein aufmerksam geworden und hat unser Waisenhaus auch schon einmal besucht und unterstützt. Ausserdem unterstützt er Imker in Lalibela und hat auch Kontakt zu einer Zahn Klinik. Nun hat er mir Zahnbohrer mit auf den Weg gegeben. In einem Brief teilte er mir mit, daß ich den Brief einem Haile in Lalibela geben soll. Dieser leitet es dann weiter an die Zahnklinik. Happy kennt den Haile und so ist die Übergabe relativ schnell organisiert.

Übergabe mit Beweisfoto

Übergabe mit Beweisfoto

Sunset :)

© Ines Buchholz, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Tansania Tansania-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Bilder der Nationalparks in Tansania haben uns so sehr fasziniert, das Matthias und ich uns nun den Traum einer Safari erfüllen werden. Wohin es uns sonst noch ziehen wird ist offen, vielleicht in die Usambaraberge. Dann wird es mit "Gemeinsam für Kinder der Welt" weiter nach Lalibela in Äthiopien gehen. Dort besuchen wir u.a die Waisenkinder vom Happy Families House . Wir freuen uns riesig auf das Wiedersehen mit den Jungen und Mädchen und längst vertrauten Menschen und Freunden.
Details:
Aufbruch: 29.09.2019
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.10.2019
Reiseziele: Tansania
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 34 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Anita 1571377636000
Hallo I­nes,­
vie­len Dank für die Berich­te und Bilder aus dem Wai­sen­haus, es ist schön zu sehen, dass die Kinder sich freuen und man aus der Ferne zu­min­dest etwas helfen kan­n.
Vie­le Grüße
­
A­ni­ta
Luisa 1570601731000
Wünschen euch wei­ter­hin eine tolle Zeit! Die Bilder sind super schön und be­ein­druckend Ganz liebe Grüße aus dem Süden Deuts­chland
Ankeþ 1570081814000
Hallo ihr zwei.Schön das ihr gut in Tan­sa­nia an­ge­kom­men seid. Ich freue mich schon auf den wei­teren Rei­se­bericht und wünsche euch wei­ter­hin eine gute Zeit.Lg Anke