Singapur & Sumatra

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2015  |  von Konstanze G.

Markttag in Parapat am Toba See

Ein Marktbesuch in Indonesien kann für viele westliche Besucher in einen absoluter Dahlschlag ausarten. Zimperlich sollte man nicht veranlagt sein. Ein bißchen Matsch ist nicht so schlimm und vor frischer Schlachtung muß auch niemand davonlaufen. Zweifellos sieht das Ganze doll aus, für das westliche Auge. Lebensmittelsicherheit gibt es nicht in Indonesien. Es wird gefeilscht, gehandelt und verkauft. Lebensmittel sind frisch sowieso am Besten. Jegliche "Lebensmittelsicherheit" erübrigt sich damit. Der Verbraucher kauft in Indonesien direkt an der Quelle ein.

Geflügel Händler

Geflügel Händler

geschlachtet wird immer frisch, die Kunden suchen sich ein Huhn aus, 10 Minuten später ist das Huhn gerupft und wird auch ausgenommen, je nach Kundenwunsch

geschlachtet wird immer frisch, die Kunden suchen sich ein Huhn aus, 10 Minuten später ist das Huhn gerupft und wird auch ausgenommen, je nach Kundenwunsch

Fischerin

Fischerin

Der Markttag in Parapat ist immer Samstags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Kaufen kann man alles vom Schlafanzug bis zur Tupperschüssel. Lebensmittel sind reichhaltig im Angebot. Geschlachtet wird vor aller Augen frisch.

Sehr empfehlenswert für einen Tagesausflug. Nichts für Europäer mit schwächlichen Nerven. Es wird frisch geschlachtet, Gatsch, und Blut ist allgegenwärtig. Markttag ist für die Händler Vollbeschäftigung. Die Kunden eilen total hektisch herum und eingekauft wird Säcke-weise.

Ein interessanter abwechslungsreicher Tag ist sicher.

Kuchen kann man auch kaufen, frisch gebacken versteht sich und endlich haben wir die Mangos gefunden.

Verladen werden die Einkäufe in Oplets oder auf Boote je nachdem, woher die Kundschaft kommt.

Um dem Markt herum, sind kleine Restaurants, wo man nett einkehren kann und es ist sicher, daß man viele interessierte Indonesier anzieht. In unserem Fall ein Englischlehrer, der 5 Sprachen sprach und uns dem typischen Interview unterzog.

Fotos kann man zu Hauf machen.

Ein toller Tagesausflug.

Schubkarren sind sowieso üebrall auf Sumatra große Mode

Schubkarren sind sowieso üebrall auf Sumatra große Mode

Küken Mopeds Transport - auch wieder bunte Kücken darunter gewesen, mit blauen, pinken etc. Federn.

Küken Mopeds Transport - auch wieder bunte Kücken darunter gewesen, mit blauen, pinken etc. Federn.

© Konstanze G., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sumatra - Urlaub am See - 5. Runde in Indonesien
Details:
Aufbruch: 14.05.2015
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 08.06.2015
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors