Singapur & Sumatra

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2015  |  von Konstanze G.

Unterwegs südlich vom Äquator in West Sumatra: Minangkabau & das Matriarchat

Das erstaunliche Faktum des Matriarchats - kümmern sich Frauen im Westen seit Jahrzehnten leidenschaftlich um Emanzipation, gibt es Kulturen, wo das nicht nötig ist. Die Rolle der Frau so heiß diskutiert, schließlich geht es um Frauenquoten & ausgeglichene Lohnpolitik. Politisch gegen männlichen Wettbewerb antreten. Sehr löblich. Politisches Ringen gegen die Männerdomäne & um mehr Gleichberechtigung. Nicht nötig in Kulturen, wo Frauen generell das Sagen haben. Willkommen in einem Matriarchat.

Bei den Minangkabau dreht sich alles um die Frau: In ihrer Naturreligion steht die Frau als mütterliche Königin an der Spitze. Frauen bilden den Mittelpunkt des Soziallebens und verteilen beispielsweise im Erbschaftsfall das Land unter den Hinterbliebenen auf. Bei der Hochzeitszeremonie holt die Frau ihren Gatten ab und lässt ihn bei sich wohnen. Wenn sich das Paar scheiden lässt, muss der Mann seine Sachen packen.

In Padang wird es mir mehr als gut gefallen. Es wird einfach herrlich. Ich werde mir das sehr genau anschauen.

© Konstanze G., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sumatra - Urlaub am See - 5. Runde in Indonesien
Details:
Aufbruch: 14.05.2015
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 08.06.2015
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors