Singapur & Sumatra

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2015  |  von Konstanze G.

Lake Maninjau

Der Maninjau-See gilt als eine der schönsten Natursehenswürdigkeiten Sumatras und ist gar nicht so weit von Padang entfernt. Das ist der erste Stop in Sumatra überhaupt. Der Maninjau-See ist genauso wie der Toba See ein vulkanischer Kratersee. Es wird nicht nur schön, sondern wunderschön.

Urlaub am See - es muß ja nicht immer Meer sein.

Die Umgebung von Bukittingi soll märchenhaft schön sein, die traditionellen Bauten der Mingkabau werden mich garantiert an das Toraja Land erinnern und zweifelsohne werde ich mich zur Expertin, in Hinsicht auf traditionelle Bauten der Völker in Indonesien, entwickeln. Ob Sasak, Batak, Toraja, ganz egal, die Expertin zum Thema, Tongonan, Lumbungs etc....

Die Reisetechnik gestaltet sich mehr als einfach. Ein schönes Guest House direkt am See - auch noch Strandlage, wenn man so will - war schnell gefunden und ein Airport Transfer war auch schnell angefragt.

Nicht nur die Natur wird überwältigend sein, und die Kultur in dem kleinen verschlafenen Ort Maninjau, es wird unvergesslich. Von einem See zum nächsten, aber dieser See soll der schönste Indonesiens sein.

Angekommen, erstmal mit einem Schubkarrengepäcktransport durch die Reisfelder zum Arlen Nova Paradise Guest House. Soweit so gut. Angekommen auf Sumatra und angekommen am See Maninjau. Erst einmal ein paar Impressionen vom See und die guten Nachrichten.

Das Arlen Nova Paradise Guest House sah zunächst mit einem schön manikürten tropischen Garten herrlich aus, direkt am Strand gelegen, also am See-Ufer vom schönsten See Indonesiens. Nach der langen Anreise, waren wir auch nicht so pingelig. Das Resort war außer dem Garten total verrottet. Die Bungalows zwar einfach aber total verrottet. Alte kaputte Korbmöbel zierten die Bungalow-Terasse. Von Putzen und Aufräumen war leider nicht die Rede. Zigaretten-Kippen lagen im Restaurant herum, wieder die üblichen kaputten Korbsessel. Einfach eine fürchterliche Anlage. Wir reisten nach einem Tag Aufenthalt sofort wieder ab und stiegen im Maninjau Indah Hotel ab, auch kein Traum der Hotellerie Branche, aber toll gelegen mitten im Ort und für den gleichen Preis wie im Arlen gab es Air Con und Frühstück inklusive. Unser Aufenthalt in Maninjau war doch noch in der allerletzten Minute gerettet.

Und so sieht er aus, der schönste See Indonesiens, atemberaubend schön, in einem Vulkankraterkessel gebettet. Schöne Momente am schönsten See Indonesiens fanden sich schnell. Wir fanden, nach unserem Hotel-Umzug auch ein nettes Cafe, das Bagoes Cafe. Schnell war ein Fahrer nach Bukittingi gefunden, für den nächsten Tag, der Abreise.

© Konstanze G., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sumatra - Urlaub am See - 5. Runde in Indonesien
Details:
Aufbruch: 14.05.2015
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 08.06.2015
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors