Umgebucht: Es geht nach Thailand und....nach Laos!!!!

Laos-Reisebericht  |  Reisezeit: April / Mai 2015  |  von Thalia&Christine R

12.05.2015:VangVieng-Vientiene

Nach dem entspannten Tag gestern gehts heute nach einem gemütlichen Frühstück im Imbiss gegenüber mit dem Minivan nach Vientiene. Die Fahrt kostet 50.000kipp und wir können an der travel agency direkt gegenüber unseres Guesthouse einsteigen.

Warten bis der Bus kommt...

Warten bis der Bus kommt...

Ruckizucki sind wir nach 3 Stunden Fahrt durch die Berge, vorbei an unzählige Reisfelder und durch viele Dörfer in Vientiane. Diesmal nehmen wir mal ein Zimmer im Hotel mit AC. Dann holen wir uns für den nächsten Tag Bahntickets im Schlafwagen nach Bangkok. Die kosten 260.000kipp.
Um 15 Uhr werden wir im Hotel abgeholt.

Nun wollen wir noch etwas von Vientiane sehen. Ines unbedingt den " That Luang" Tempel und ich den Buddha Park,der sehr weit außerhalb liegt, fast an der Grenze zu Thailand.
So chartern wir nach etwas verhandeln mit den Fahrern einen Tuktuk für beides. Von ursprünglich 400000kip zahlen wir nun die Hälfte.
Es ist schon nachmittag und drückend heiß und wolkig.
Die Fahrt dauert ca 50 Minuten.
Der Buddhapark ist genau nach meinem Geschmack. Die Hauptattraktionen sind der riesige liegende Buddha und der riesige Kürbis

Das ist der riesige Kürbis. Der Mund ist der Eingang

Das ist der riesige Kürbis. Der Mund ist der Eingang

Im Innern gab es eine äußere und eine innere Hülle zu erkunden. Immer über schmale ungesicherte Steintreppen

Im Innern gab es eine äußere und eine innere Hülle zu erkunden. Immer über schmale ungesicherte Steintreppen

So sah der Aufgang aus wenn man ganz oben ist

So sah der Aufgang aus wenn man ganz oben ist

Das ist dann der atemberaubende Ausblick auf den Buddhapark

Das ist dann der atemberaubende Ausblick auf den Buddhapark

In der inneren Hülle waren bizarre Figuren und es gingen auch wieder Steinstufen nach oben

In der inneren Hülle waren bizarre Figuren und es gingen auch wieder Steinstufen nach oben

So guckt man dann aus dem Loch wenn man sich nicht raustraut

So guckt man dann aus dem Loch wenn man sich nicht raustraut

Wieder der tolle Ausblick

Wieder der tolle Ausblick

Dann wieder runter.......

Dann wieder runter.......

...noch weiter runter...

...noch weiter runter...

Der riiiesige Buddha....

Der riiiesige Buddha....

Hier kann man auch hochklettern...

Hier kann man auch hochklettern...

Im Park teilweise bizarre Statuen

Im Park teilweise bizarre Statuen

Anschließend fahren wir zum Tempel. Unterwegs überrascht uns ein heftiges Gewitter. Aber noch sitzen wir geschützt im Tuktuk

Vat That Luang Neua , ein Kloster direkt neben der goldenen Stupa.

Vat That Luang Neua , ein Kloster direkt neben der goldenen Stupa.

Der liegende Buddha des Vat That Luang Tai, ebenfalls in direkter Nachbarschaft zur Stupa.

Der liegende Buddha des Vat That Luang Tai, ebenfalls in direkter Nachbarschaft zur Stupa.

Der That Luang (Stupa) , die Leuchtkraft des Goldes kommt in den grauen Gewitterwolken leider kaum zur Wirkung.

Der That Luang (Stupa) , die Leuchtkraft des Goldes kommt in den grauen Gewitterwolken leider kaum zur Wirkung.

Die Stupa ist das Nationalsymbol und bedeutendsten religiöse Monument des Landes.
Die spirituelle Bedeutung für die Laoten ist sehr hoch.
Leider waren wir zu spaet dort, und konnten die Anlage nur noch von außen bestaunen.
(Nachmittags nur von 13- 16Uhr geöffnet).

Dann ging es mit dem Tuktuk durch den Feierabendverkehr zurück zum Hotel. Die Straßen waren dich mit unzähligen Roller Fahrern, Autos und Minibusse. Es ist völlig normal, das auf einem Roller bis zu vier Personen hocken. Der Roller dient als Transportmittel für alles. Eier genau so wie Baumaterial.
Vientiane soll lt Reisefuehrer von Stefan Loose die entspanntes Hauptstadt Südostasiens sein.
Hier begnet sich die Moderne und traditionelle Welt von Laos. Einerseits moderne Hochhäuser, Bauten wie die Brauerei des Lao Beer und Hotels, andererseits die einfachen Holzhäuser und Garkuechen. Spannend auch immer wieder der Blick in die einfachen Werkstätten.

Während der Fahrt kam ein Gewitter runter. Durch den starken Wind, war Sand und Muell gleichermaßen unterwegs. Wir wurden völlig eingestaubt. So haben wir die Dusche heute doppelt genossen. Bei einem Bier schlossen wir den heutigen Tag ab.

Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Bei einem Kurztrip in den Harz beschloss ich meine "alte" Freundin Ines mal zu fragen, ob sie Lust hat mit nach Nepal zu kommen. Wir wanderten gerade begeistert durch die Harzer Berge und entdeckten eine weitere Gemeinsamkeit: wandern und Berge. Kurz beraten und dann schnell den Flug gebucht. Nun wird dies nach über 30 Jahren Freundschaft unser 2. gemeinsamer Urlaub. Und wie auch damals werden wir Ines Geburtstag fern der Heimat verbringen.
Details:
Aufbruch: 30.04.2015
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 19.05.2015
Reiseziele: Thailand
Laos
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors