Im Winter Richtung Malaysia

Malaysia-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2019 - Februar 2020  |  von Walter Wolf

Penang chess festival

Die Insel Penang liegt im Norden von Malaysia. Deren Hauptstadt Georgetown ist ein Anziehungspunkt für Touristen, bekannt für ein vielfältiges Essensangebot, seiner Streetart und schöner Tempel. Vielleicht auch für den leicht verfallenem Charme, mit dem sich historische Gebäude neben dem aufstrebendem Neuen behaupten. Die Mehrzahl der Einwohner haben chinesische Wurzeln.

Nach Ankunft mit dem Bus hatte ich etwas Schwierigkeiten mich zu orientieren. Das war ja noch gar nicht Georgetown, also mit dem Taxi weiter. Für die ersten Tage nahm ich ein kleines preiswertes Hotel, ziemlich chinesisch, während des Schachturniers bezog ich Herberge im Red Rock Hotel in dem das Schachturnier stattfand. Da wollte ich längere Gehwege vermeiden. Das Hotel verdient von meiner Seite Erwähnung weil mir ein Hotelangestellter auf meinem Laptop ein hilfreiches Softwareupdate durchführte.

am Ende der Chulia Street - das Hotelangebot in Georgetown ist reichlich, 
...jedenfalls in der Nebensaison

am Ende der Chulia Street - das Hotelangebot in Georgetown ist reichlich,
...jedenfalls in der Nebensaison

Der Kek Lok Si Tempel in einem Vorort von Georgetown
„Tempel des höchsten Glücks“ lautet die Übersetzung

Der Kek Lok Si Tempel in einem Vorort von Georgetown
„Tempel des höchsten Glücks“ lautet die Übersetzung

Der Turm links beherbergt eine riesige Statue der Kuan Yin, Göttin des Mitgefühls. Den musikalischen Zugang zur Göttin findet man auf Youtube unter „mantra of avalokiteshvara“

Von der Pagode hat man einen schönen Ausblick

Von der Pagode hat man einen schönen Ausblick

wishing ribbons

wishing ribbons

Im Tempel kann man gegen eine kleine Spende sich ein Band mit einem Spruch auswählen, vielleicht noch den Namen drauf schreiben und das Band dann dort zu den vielen anderen hängen. „Family to be safe“ „Bodily health“ „living together harmonously“ ….. neben den Bändern hat Malaysias größter buddhistischer Tempel natürlich noch einiges andere zu bieten. Ein Besuch im Tempel scheint sich aber besonders am chinesischen Neujahrsfest zu lohnen, 2020 ist dies am 25.Januar.

Penangchess

Im Schachturnier lernte ich gleich zu Beginn Wallace „join the revolution“ Sheridan kennen. Ein nach Australien ausgewanderter Ire. Wir gingen immer zusammen zum Essen.

Das Essen ist aufgetischt - vorher noch ein Gruppenfoto

Das Essen ist aufgetischt - vorher noch ein Gruppenfoto

Neben mir Günter, ein Rentner mit einem 10-Jahres Visum für Malaysia, stehend Wallace und über mir Richard der gute Tips hatte wo man am Besten Essen geht. Immer woanders! Ohne diese Buben wäre ich bei der Erkundigung des Essensangebot zu zaghaft gewesen.

Dim Sun Gerichte

Dim Sun Gerichte

Erstmals lernte ich Dim Sun Gerichte kennen. „Kleine Leckerbissen die das Herz berühren“ sagen die Chinesen. Ist jedenfalls liebevoll zubereitet und eignet sich auch als Zwischenmahlzeit.

Die Turnierszene im Schach erscheint mir in Malaysian noch nicht besonders ausgeprägt, obwohl das Interesse bei der Jugend groß ist. An dem 6-tägigen Einzelturnier nahmen 310 Spieler teil. Einen ausführlicheren Bericht zum Schachturnier werde ich später für den württembergischen Newsletter schreiben.

Die nachfolgenden Stimmungsbilder entstammen dem Mannschftsturnier das im Anschluss an das Einzelturnier durchgeführt wurde und bei dem fotografieren erlaubt war. Bei einem vom Weltschachbund veranstalteten Turnier ist fotografieren nur am Beginn der Partie erlaubt, am Brett darf man keine elektronischen Geräte bei sich haben, bei diesem Turnier war nicht einmal eine Armbanduhr erlaubt. Man fürchtet die Möglichkeit elektronischer Helfer, da die Schachcomputer den Menschen inzwischen überlegen sind.

Blick in den Turniersaal

Blick in den Turniersaal

  alle Generationen und Geschlechter treten im Schach gegeneinander an

alle Generationen und Geschlechter treten im Schach gegeneinander an

….und die Spieler werden immer jünger. Ein 7-jähriger bereitet mir echte Schwierigkeiten! Ich spiel an Brett 4, hinter mir sieht man meine Mannen aus Penang

….und die Spieler werden immer jünger. Ein 7-jähriger bereitet mir echte Schwierigkeiten! Ich spiel an Brett 4, hinter mir sieht man meine Mannen aus Penang

eine starke Damenmannschaft aus Vietnam

eine starke Damenmannschaft aus Vietnam

dieses Brett scheint die Begegnung zu entscheiden

dieses Brett scheint die Begegnung zu entscheiden

 das gut organsierte Turnier bleibt vielen in schöner Erinnerung

das gut organsierte Turnier bleibt vielen in schöner Erinnerung

© Walter Wolf, 2019
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Gleich mehrere Gründe bewirkten dass ich mich Ende 2019 auf den Weg in Richtung Malaysia begab. Das Wetter, die 90 Tage die man sich ohne Visum in Malaysia aufhalten kann, dazu sind viele der Einwohner der englischen Sprache mächtig. Der ursprüngliche Auslöser für diese Reise traf mich jedoch völlig unvorbereitet...
Details:
Aufbruch: 29.11.2019
Dauer: 11 Wochen
Heimkehr: 13.02.2020
Reiseziele: Malaysia
Indonesien
Live-Reisebericht:
Walter schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Walter Wolf berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Martin 1579189457000
also, Walter, da hst Du uns wieder zu einer phantas­tischen e­xo­tischen (hoch3) Welt mit­ge­nom­men, es ist so viel­sei­tig und auch lustig und sel­bsti­ro­nisch von Dir ver­fasst, daß man die schwier­i­gen pas­sa­gen wie Hitze, Kontak­tprob­le­me und Über­vor­tei­lung gar­nicht mit­be­kom­mt...mei­ne Reise nach Südos­t-A­sien war nun tats­ächlich schon 25 Jahre her und bin Got­t-froh, es damals gemacht zu haben, da die Gesun­gheit immer mehr zur Bar­rier­e wir­d...da­rum be­wun­de­re ich Dich, was Du so aushältst !
Bin ges­pannt auf die Schluß­-Ak­kor­de !
bis bald da­heim­
Mar­tin
Die 3 Digels 1577355606000
Hallo Wal­ter­,
wir freuen uns wieder an deiner Reise teil­neh­men zu dürfen­.
Al­le sind ges­pannt auf deine neuen A­ben­teu­er im fernen, wun­der­schönen A­sien.­
Wei­ter so
Grüße die Digels
Wolfgang 1577282177000
Hallo Walter,
das sind tolle A­ben­teu­er, die du in wenigen Wochen er­lebst. Mehr als die meisten im ganzen Leben. Wie immer ge­lin­gen Dir tref­fen­de Fotos und launige Besch­rei­bun­gen. Ich wünsche wei­ter­hin inte­res­sante, po­si­ti­ve Ein­drücke!­!
Grüße aus BB, Wol­fgang