Vietnam, Kambodscha und Laos; Motorbikes und Sticky Rice

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober - Dezember 2004  |  von jochen grosche

Thailand: im reisebüro und aufm klo

Nachdem ich mein Budget gecheckt hatte war schnell klar, dass ich mir, anstatt mit dem Bus zu reisen, einen Flug nach Saigon leisten konnte.
Hintergrund: Da ich ursprünglich einen Gabelflug (Ankunft:Hanoi, Abflug: Saigon) gebucht hatte, durfte ich also zum Ende meines Urlaubs Richtung Saigon "runterreisen", was gewiß kein Vergnügen darstellt, wollte ich doch eher noch ein bißchen Ruhe haben.
Also auf in ein Reisebüro auf der Khao San Road. Und da sass ich nun mit dieser reizenden Thailänderin, die ausgiebig damit beschäftigt war mit Ihrer Kollegin über dies und das zu reden. Desweiteren bot sie mir die eine oder andere Frucht an, dann wurde ein wenig geflirtet und gescherzt, dazwischen sprach sie noch mit dem einen oder anderen Kunden, ab und zu schaute sie tatsächlich in den Computer nach meinem Flugticket, dann hat sie wieder mit ihrer Kollegin gesprochen usw. usw..
Aber versteht mich nicht falsch, ich empfand das auf keinen Fall als negativ, im Gegenteil. Genau das ist meiner Meinung nach typisch Thailand, und man tut gut daran eine Frucht zu essen, zu flirten und zu scherzen, ein bißchen abzuwarten und lächeln und irgendwann evtl. auch sein Ticket in der Hand zu halten...solange man nicht die Geduld und damit auch sein Gesicht verliert.
Apropo Geduld: Eines Nachmittags in Bangkok fiel mir und eigentlich in erster Linie meinem Darm auf, dass ich tatsächlich 3 Tage keinen Stuhlgang hatte, wohl zum ersten Mal in meinem Leben überhaupt über solch eine zeitliche Distanz.
Und natürlich hatte ich kein Klopapier und war auch nicht wirklich in der Nähe meines Hotels. Also Pobacken zusammenkneifen und hastig auf die Suche gehen.
Irgendwann landete ich dann auf einem KLo in einem Cafe, wo ich diverse Servietten als Klopapier gesammelt hatte, und dachte noch im ersten Moment "Hurra, europäische Kloschüssel"...bis ich die Tür vom Klo schloß.
Dort war es nämlich so eng, dass ich (mit 1.93m) nicht gerade auf der Schüssel sitzen konnte, sondern meine Beine in einem 45 Grad-Winkel vom Klo weg Richtung linker vorderer Ecke quetschen mußte. Aufgrund meiner mehrtägigen Pause kam dann mehr als ein Durchgang, ich glaub ich hab dort letztendlich über 20 Minuten verbracht.
Als ich dann das Klo verließ, standen da plötzlich 20-30 Menschen in einem Halbkreis und klatschten laut, als sie mich sahen. Ein kleines Mädchen überreichte mir einen Strauß Blumen und dann sangen alle "For he´s a jolly good Fellow..."

Nein, stimmt gar nicht!

("Said sugar make it slow and we'll come together fine, all we need is just a little patience", Guns N´Roses)

© jochen grosche, 2004
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
die reise beginnt in hanoi am 22.oktober und endet in saigon am 22.dezember, dazwischen abstecher nach kambodscha und laos. freue mich, dass andere über diese webseite daran teilhaben können.
Details:
Aufbruch: 22.10.2004
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 22.12.2004
Reiseziele: Hanoi
Kambodscha
Laos
Thailand
Der Autor
 
jochen grosche berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von jochen sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors