Auswandern:Mein neues Leben in Bangkok

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2008 - Dezember 2010  |  von Sascha G.

Damnoen Saduak- schwimmende Märkte und Cha Am

Sawasdee khrap!
Zurück im schönen Thailand haben wir einen Ausflug zu den schwimmenden Märkten von Damnoen Saduak gemacht. Eins vorne weg: heute gibt es jede Menge schöne Bilder

Wir sind gegen 7Uhr gestartet um das Marktgeschehen auch mitzuerleben. Nach ca. 30km waren wir dann doch mal aus Bangkok draussen und waren gegen 9Uhr ( ca.85km) vor Ort.

Nachdem wir uns das Gewusel erst mal aus der Ferne angesehen haben, wagten wir uns doch auf ein kleines Boot und sind die Klongs entlang gepaddelt (wir wurden natürlich gepaddelt ). Es gab wirklich Alles was das Herz begehrt: Früchte, Gemüse, Süsses, Mahlzeiten die direkt von den Frauen auf den Booten zubereitet wurden, Souvenirs und und und. Meine Einstellung ist, mal Alles zu probieren und so habe ich an diesem Tag auch wieder ein paar neue Köstlichkeiten kennengelernt und für mich entdeckt.

Hier mal ein paar wirklich schöne Bilder von dem "Spektakel":

hmmm...lecker.... "frisch Fleisch" was von Fliegen nur so bei 40 Grad überzogen war!

hmmm...lecker.... "frisch Fleisch" was von Fliegen nur so bei 40 Grad überzogen war!

Das wäre was für meine Mutter.....

Das wäre was für meine Mutter.....

lecker!

lecker!

Da in Thailand diese Woche das thailändische Neujahrfest beginnt, das sogenannte Sonkran Festival, werden die Autos kunterbunt geschmückt.

Da in Thailand diese Woche das thailändische Neujahrfest beginnt, das sogenannte Sonkran Festival, werden die Autos kunterbunt geschmückt.

Spannend, oder?
Es war erst 11Uhr als wir überlegten: was nun? Naja, da wir schon so weit gefahren sind, wieso nicht noch 100km weiter ans Meer?!?!? Gesagt- getan! Der nächste Ort am Meer war Cha Am! Also, nichts wie hin. Ok, ich gebe zu, ich hatte Sand unter den Füssen aber es war auch der mit Abstand schlechteste Strand in ganz Thailand. Wenn Cha Am als Badeort in Katalogen oder sonst wo angegeben wird- FINGER WEG! Ich glaube, ich war der einzige Farang an diesem Strand. Der Rest waren nur Thais. Wir haben dort lecker gegessen, waren etwas am Strand spazieren und haben das super Wetter genossen. Gegen 17Uhr haben wir uns entschieden zurück zu fahren. Allerdings nicht auf dierektem Weg zurück nach Bangkok, sondern zu einem anderen schwimmenden Markt: der schwimmende Markt von Amphoe. Und ich sage Euch: ein absoluter Traum. Total urig und schön. Die Klongpromenade verlief über 1km und es gab dort Restaurants uns Shop an Shop. Total schön in der Abenddämmerung bzw. am Abend. Viel schöner als der Markt von Damnoen Saduak. Ein weiteres Highlight von Amphoe: bei Nacht gibt es dort unzählig viele Glühwürmchen. Wir haben uns eine Nachttour gebucht und sind 1,5 Stunden auf dem Mekong durch den "Dschugel" und haben Glüwürmchenschwärme verfolgt. War wirklich sehr schön. Hier die Bilder vom Rest des Tages:

Der Strand von Cha Am: nicht sehr sauber und wirklich nichts Besonderes.

Der Strand von Cha Am: nicht sehr sauber und wirklich nichts Besonderes.

PIMP MY RIDE! echt veraltet, aber die Thais wissen wie man tuned: raketen schnell das Teil!

PIMP MY RIDE! echt veraltet, aber die Thais wissen wie man tuned: raketen schnell das Teil!

Lecker Essen am Strand!

Lecker Essen am Strand!

Auf der Autobahn...
...ist schon klar, warum Thailand die meisten Verkehrstoten auf der Welt hat!

Auf der Autobahn...
...ist schon klar, warum Thailand die meisten Verkehrstoten auf der Welt hat!

Solche Wats sieht man immer wieder. Egal wo man in Thailand sich gerade befindet. Diesen fand ich besonders schön und werde es mir nächste Woche wenn wir nach Hua Hin fahren nochmal genauer anschauen!

Solche Wats sieht man immer wieder. Egal wo man in Thailand sich gerade befindet. Diesen fand ich besonders schön und werde es mir nächste Woche wenn wir nach Hua Hin fahren nochmal genauer anschauen!

Sonnenuntergang bei Amphoe.

Sonnenuntergang bei Amphoe.

Unser Boot für den Ausflug auf dem Mekong

Unser Boot für den Ausflug auf dem Mekong

Glaubt mir, in der Brühe würden wir "totsterbenskrank" werden!

Glaubt mir, in der Brühe würden wir "totsterbenskrank" werden!

Zusammenfassend: ein super schöner Tag mit vielen neuen Erfahrungen, Essen und wiedermal super schönem Thailand!

Den schwimmenden Markt von Amphoe kann ich jedem nur Empfehlen (ab Dämmerung).

Sascha

Bangkok, 12. April 2009

© Sascha G., 2008
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach doch kurzer Jobsuche im internen Stellenmarkt meines Arbeitgebers, habe ich einen Job in Bangkok gefunden. Dort arbeite ich seit dem 01.10.2008. Beruflich bin ich zwar nach Thailand gezogen, werde aber die meiste Zeit in der Welt herum reisen um diverse Projekte auf der Welt zu betreuen. Mein Reisebericht wird sich also nicht nur auf Thailand beschränken, sondern auch von anderen Orten der Welt handeln! So, nun viel Spaß beim Lesen und Stöbern! Euer Sascha Bangkok, 12.10.2008
Details:
Aufbruch: 01.10.2008
Dauer: 27 Monate
Heimkehr: 31.12.2010
Reiseziele: Thailand
Kuwait
Vereinigte Arabische Emirate
Hongkong
Taiwan
Indonesien
Brasilien
Vietnam
Philippinen
Malaysia
Katar
Saudi-Arabien
Nepal
Deutschland
Rumänien
Türkei
Namibia
Kambodscha
Der Autor
 
Sascha G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.