Thailand der Norden und dann ans Meer

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: April / Mai 2017  |  von Bernd Schall

Mae Hong Son-Loop: Tag 2 Mae Nachorn nach Mae Hong Son

Weiter geht es....

Das Tagesziel heute ist Mae Hong Son, wir möchten eine Nebenstrecke fahren und mal einen "Wasserfall" anschauen....

Direkt am Hot Coffee gibt es noch eine interessante Brücke, wir hatten uns schon gewundert, warum es manchmal so scheppert, das Geräusch passiert dann, wenn die Einheimischen hier mit dem Roller drüber fahren, das rattert, als wenn man Wellblech über den Boden zieht....

Sieht klapprig aus, hält aber .....

Sieht klapprig aus, hält aber .....

Immer wieder große Flächen weggebrannt.....

Über kilometerweite Strecken wird wertvoller Wald zu Ackerland bereitet, an vielen Stellen qualmt oder es lodert noch. Für die Menschen hier scheint es gut zu sein, doch glaube ich, dass so viel Agrarland nicht von Hand bewirtschaftet werden kann, so wie es zurzeit noch getan wird. Schade!

Über kilometerweite Strecken wird wertvoller Wald zu Ackerland bereitet, an vielen Stellen qualmt oder es lodert noch. Für die Menschen hier scheint es gut zu sein, doch glaube ich, dass so viel Agrarland nicht von Hand bewirtschaftet werden kann, so wie es zurzeit noch getan wird. Schade!

Es ist diesig unterwegs

Ernte

Die Arbeiter haben kurz aufgehört, als wir angehalten haben. Hier ist wenig los unterwegs, vielleicht hätten sie sich über uns gefreut, wenn wir näher gekommen wären, wir haben uns dann doch eher zurückgehalten. Hier sprechen die wenigsten englisch, somit findet eher Interpretation als Kommunikation statt.

Wir glauben das hier Süßkartoffeln geerntet werden.

Wir glauben das hier Süßkartoffeln geerntet werden.

Sonnenblumen bei Tong Buat Tong

Blühen im November, wir haben hier nur einen recht vertrockneten Hang vorgefunden..... tja der November ist halt schon lange vorbei.

Mae Suriname Wasserfall

Den Wasserfall kann man leider nur von weitem bestaunen, der Weg dorthin ist jedoch sehr abenteuerlich, das bedeutet 50km auf Nebenstrecken, kleine Straßen mit mehr Kurven, als man sich vorstellen kann........

Zu weit weg, um eine Abkühlung zu bekommen, das hatten wir schon näher....

Zu weit weg, um eine Abkühlung zu bekommen, das hatten wir schon näher....

Abkürzung

Da wir nicht wieder zurück fahren wollten, haben wir uns auf die Karte verlassen..... die Abkürzung hat sich als Feldweg herausgestellt. Was die Karte nicht gezeigt hat ist, dass die Straße vom Wasserfall mittlerweile ausgebaut ist, über den Stausee und dann wieder vor Mae Hong Son auf die Hauptstrecke geht. Also über den Stausee fahren, das ist bestimmt angenehmer und man sieht noch den See.

An dieser Stelle waren wir froh, dass wir uns gegen denn Nissan Micra entschieden haben.

An dieser Stelle waren wir froh, dass wir uns gegen denn Nissan Micra entschieden haben.

Hier wieder auf dem ausgebauten Straßenstück, welcher vom Stausee kommt.....

Hier wieder auf dem ausgebauten Straßenstück, welcher vom Stausee kommt.....

Weggefährten.....

Weggefährten.....

Mittagspause

Zum Mittag, wie meistens wenn wir unterwegs sind, eine Suppe am Straßenrad geholt, kostet 30Baht. Auch hier konnten wir nur mit Händen und Füßen kommunizieren, aber es klappt, man zeigt auf das, was in die Suppe darf ... bis auf den Tofu fanden wir sie sehr lecker.

Fern Resort Mae Hong Son

So Tagesziel nach 160km erreicht, das hört sich nicht fiel an, reine Fahrzeit waren das jedoch 4-5 Stunden.

Tolles Resort, 7 km vor der Stadt, mitten im Dschungel, super in die Landschaft integriert.

Und Brad Pitt und Angelina waren auch schon da! Was will man mehr...

Am Empfang sind 3 Bilder mit der Mitarbeiterin und dem Promipaar .... ich habe zu ihr gesagt, dass sie jetzt leider nicht mehr zusammen kommen werden, dann meinte sie .... "vielleicht kommt Brad alleine, nur um mich zu sehen" .... ich liebe den thailändischen Humor )

Hab vergessen zu fragen, ob Brad links oder rechts geschlafen hat.....

Hab vergessen zu fragen, ob Brad links oder rechts geschlafen hat.....

Sehr schöne Anlage, zwar etwas renovierungsbedürftig, aber trotzdem sehr schön.

Sehr schöne Anlage, zwar etwas renovierungsbedürftig, aber trotzdem sehr schön.

Außer uns, war die 2 Tage niemand im Pool .... der war herrlich kühl... auch nicht selbstverständlich in Thailand ..... ob Brad auch hier drin geschwommen ist ???

Außer uns, war die 2 Tage niemand im Pool .... der war herrlich kühl... auch nicht selbstverständlich in Thailand ..... ob Brad auch hier drin geschwommen ist ???

Frühstücksplatz....

Frühstücksplatz....

Mae Hong Son

Hier ist eigentlich nicht viel los.... der Nachtmarkt hat geschlossen in der Nebensaison, es ist recht leer.

Eigentlich essen wir ja gerne auf der Straße an den Garküchen .... heute haben wir uns für das Fern Restaurant entschieden, das zum Resort gehört, aber in der Stadt ist. Das Essen war sehr lecker und wir hatten einen thailändischen live Musiker im Hintergrund ... was will man mehr.

Haben einen Spaziergang am See entlang gemacht, sehr schön.

Haben einen Spaziergang am See entlang gemacht, sehr schön.

© Bernd Schall, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dieses mal reisen wir in den Norden von Thailand und anschließend noch auf die Inseln im Golf.
Details:
Aufbruch: 20.04.2017
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 17.05.2017
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Bernd Schall berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors