Thailand der Norden und dann ans Meer

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: April / Mai 2017  |  von Bernd Schall

Chiang Mai: Saturday Walking Street

Essensstände am Chiang Mai Gate

So unser Hotel ist gleich in der Nähe vom Chiang Mai Gate, dort werden am Abend immer viele Essensstände aufgebaut, hier gehen auch viele Asiaten zum Essen...... Scharf hat hier auch für mich eine neue Bedeutung bekommen!

Es gibt einen großen Platz mit Tischen und außen herum stehen Essensstände. Es gibt alles was das Herz begehrt an Thaifood.

Es gibt einen großen Platz mit Tischen und außen herum stehen Essensstände. Es gibt alles was das Herz begehrt an Thaifood.

Wir haben uns für einen Stand an dem es drei verschiedene Currys gibt entschieden.

Wir haben uns für einen Stand an dem es drei verschiedene Currys gibt entschieden.

Die Frau freut sich das wir Europäer ihr Essen bestellen ..... und amüsiert sich später, als wir zu Schwitzen beginnen, wegen der Schärfe.

Die Frau freut sich das wir Europäer ihr Essen bestellen ..... und amüsiert sich später, als wir zu Schwitzen beginnen, wegen der Schärfe.

Grünes Curry

Grünes Curry

Curry mit Fisch

Curry mit Fisch

Die beiden Currys waren sehr lecker, für 35 Baht (90 Cent) je Portion, unschlagbar günstig.

Die beiden Currys waren sehr lecker, für 35 Baht (90 Cent) je Portion, unschlagbar günstig.

Wualai Walking Street

Samstags findet in der Wualai Street ein Nachtmarkt statt, hier wird von Kunstwerken bis hin zum Essen, alles angeboten.

Wenn das Licht mal nicht ausreicht wird mit dem Handy ausgeleuchtet.

Wenn das Licht mal nicht ausreicht wird mit dem Handy ausgeleuchtet.

Und das Essen darf natürlich auch auf der Walking Street nicht fehlen.

Und das Essen darf natürlich auch auf der Walking Street nicht fehlen.

Der Kleine Hunger auf dem Nachhauseweg....

Nach dem "anstrengenden" Weg durch und über die Walking Street, hatten wir doch noch etwas Hunger und sind nochmal an den Essensständen am Chiang Mai Gate vorbei....... aber dann ab ins Bett.

Ein Papaya Salat als Nachtmahl, war sehr lecker.

Ein Papaya Salat als Nachtmahl, war sehr lecker.

Das Bier muss man sich nebenan im Supermarkt holen, das wäre mal was zuhause..... eigentlich undenkbar bei uns.

Das Bier muss man sich nebenan im Supermarkt holen, das wäre mal was zuhause..... eigentlich undenkbar bei uns.

© Bernd Schall, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dieses mal reisen wir in den Norden von Thailand und anschließend noch auf die Inseln im Golf.
Details:
Aufbruch: 20.04.2017
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 17.05.2017
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Bernd Schall berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors