Vietnam, Kambodscha und Laos; Motorbikes und Sticky Rice

Vietnam-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober - Dezember 2004  |  von jochen grosche

Vietnam: "Schipper Schipper" Mekong-Delta

Frueh um sieben schellt der Wecker, ausgecheckt, und es geht los auf die 2-Tage-Mekong-Delta Tour.
Ein ganz besonders weiser Rat an dieser Stelle:Vor einer Tour nicht zuviel Alkohol trinken!
Zunaechst gibt es wieder eine der unvermeidlichen Busfahrten, wieder die enge Variante mit schiefer Beinhaltung, vielen Paeaerchen, einem Ami und einer Faehre zur Mittagszeit. Unser Guide hatte sich uebrigens nach einer Stunde verabschiedet und ist nie mehr wiedergekehrt. Ich hab mich noch nicht einmal drueber gewundert.
Mittags gab es die Besichtigung einer Krokodilfarm. Dort haben wir uns Krokodile angeschaut (wer haette das gedacht).
Von da ab gab es die erste Bootsfahrt, die dann erstaunlich lang anhielt, da wir erst im Dunklen, gegen 8 Uhr, in Chau Doc ankamen.
Nichtsdestotrotz fand ich es herrlich, da das Boot recht klein war, gemuetlich geschippert ist und es am Ufer viel zu sehen gab, wenn man nicht gerade ein Nikerchen hielt.
Ich kann euch an dieser Stelle nicht sagen, wie oft und wie viele Dorfbewohner uns vom Ufer aus freundlich zugewunken haben; es war wirklich toll!
Abends wurden wir mit improvisierten Taxis (4 Mopeds mit Anhaenger, eins davon fuer die Rucksaecke) zum Hotel gebracht.
Bin aufgrund der letzten Nacht in Saigon sehr frueh ins Bett gegangen.
Am naechsten Morgen gegen 7 Uhr bereits der Aufbruch! Als erstes zu dem sogenannten "Floating Village" in kleinen, schmalen 3 Personen-Booten. Um diese Uhrzeit (es war noch kuehl) durch ein schwimmendes Dorf schippern erzeugte bei mir wieder dieses dicke Grinsen ueber beide Backen.
Danach in eben diesen Booten noch eine muslimische Minderheitengemeinde besucht und anschliessend wieder das Boot vom Vortag, diesmal Richtung Grenze Kambodschas!!!

Ich denke dass das Mekong-Delta einem mehr zu bieten hat, als dass man es in 2 Tagen abhakt; wer also diese Region besuchen moechte, goennt euch ruhig ein paar Tage mehr.
Hab sogar von Leuten gehoert, die einfach die Tourgruppe verlassen haben, da Ihnen der eine oder andere Ort so gut gefiel.
Warum nicht.

("Nimm mich mit Kapitaen auf die Reise, nimm mich mit in die grosse, weite Welt" James Last)

© jochen grosche, 2004
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Vietnam-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
die reise beginnt in hanoi am 22.oktober und endet in saigon am 22.dezember, dazwischen abstecher nach kambodscha und laos. freue mich, dass andere über diese webseite daran teilhaben können.
Details:
Aufbruch: 22.10.2004
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 22.12.2004
Reiseziele: Hanoi
Kambodscha
Laos
Thailand
Der Autor
 
jochen grosche berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von jochen sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors