Armenien auf eigene Faust

Armenien-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2018  |  von Tina S.

Eine knappe Woche in einem eher unbekannten, kleinen Land im Kaukasus

Reisevorbereitungen

Was ist zu tun?

Eigentlich bin ich zu Armenien gekommen, wie die "Jungfrau zum Kind".
In unserer kostenlosen Wochenendzeitung war ein Inserat zu lesen, in dem eine Person (nicht klar, ob männlich oder weiblich) im September 2018 eine Reisebegleitung zwischen 40 und 60 suchte. Nach einem Tag Überlegen habe ich mich gemeldet und kurze Zeit später eine sehr nette, gleichaltrige und ebenso abenteuerlustige Reisepartnerin kennengelernt. Ihre Chefin kam aus Armenien, was ihr Interesse an dem Land geweckt hatte.
Die Flüge haben wir mit LOT Polish Airlines gebucht, da diese seit kurzem aus NUE via WAW nach Erwin fliegen. Außerdem bot sich dann ein Zwischenstop in Warschau auf dem Rückflug an. Der Preis für den Flug mit einem gemeinsamen Aufgabegepäckstück (15kg) betrug p.P. knapp 400€.
Direktflüge nach Eriwan gäbe es sonst noch aus Wien und Paris.
Wir entschlossen uns, für die komplette Zeit eine Wohnung bei Air B&B zu mieten, weil meine Begleiterin schon gute Erfahrungen mit Air B&B gemacht hatte und wir in der kurzen Zeit nicht noch Quartierwechsel haben wollten. Das Land ist mit knapp 30.000 km2 etwa so groß wie das Bundesland Brandenburg und hat 3 Mio. Einwohner.
Für die Wohnung wurden knapp 150€ fällig.
Ein kurzzeitiges Visum gibts seit einiger Zeit bei der Einreise für Deutsche (und natürlich auch Österreicher und Schweizer) kostenlos.

Sprachlich ist das Land schon eher eine Herausforderung. Es findet sich nicht immer jemand, der ausreichen Englisch oder sogar Deutsch (aber immer mal wieder angetroffen) spricht. Das armenische Alphabet für so einen kurzen Aufenthalt zu lernen, lohnt die Mühe eher nicht. Am besten kommt man noch mit Russisch weiter, das ich rudimentär, meine Mitreisende ganz gut spreche/n.

© Tina S., 2018
Du bist hier : Startseite Asien Armenien Armenien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 17.09.2018
Dauer: 7 Tage
Heimkehr: 23.09.2018
Reiseziele: Armenien
Der Autor
 
Tina S. berichtet seit 31 Monaten auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (2/2):
Pollensa07 1538502052000
Sehr inte­res­sant. Ich liebe die e­he­ma­li­gen Sow­jet­re­pub­li­ken sehr und war auch schon dreimal in Rus­sland. Einmal davon am Bai­kal­see. Dein Bericht weckt in mir die A­ben­teu­er­lust. Viel­leicht ein neues Ziel für mich? Danke und viele Grüße!
Antwort des Autors: Vielen herzlichen Dank! In diesen Ländern ist noch viel touristisches Potenzial vorhanden.
Leider ist der Bericht noch nicht ganz vollständig, weil ich ihn wegen kleinen Fehlern nochmals überarbeitet und weitere Fotos hinzugefügt habe. Aber ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß bei der Reiseplanung!
Tina S. [?] 1538497685000
Wil­lkom­men im Gäste­buch der Ar­me­nien­rei­se! Gerne beant­wor­te ich Fragen, wenn ich kann! Viel Spaß beim Lesen und Bilder an­schau­en!