In 74 Tagen um die Welt

Französisch Polynesien-Reisebericht  |  Reisezeit: März - Mai 2012  |  von Mario Hueber

FRANZÖSISCH - POLYNESIEN: Tikehau

07.-10.05.2012 - Im Paradies angekommen

Ein wunderschöner Bungalow direkt am Sandstrand, davor die türkisfarbene Lagune, ein leichter Wind zieht durch die Palmen, die Sonne scheint. Genauso kitschig und traumhaft schön wie auf den Postkarten ist unser letztes Reiseziel in der Südsee: Tikehau. Als ob das nicht genug wäre, haben manche Strände rosafarbenen Sand und der Nachthimmel ist mit Sternen übersät.
Neugierig auf die weitere Umgebung erkundeten wir auch hier zunächst per Fahrrad den kleinen Ort. Später genossen wir den lauen Abend auf unserer Terrasse und freuten uns auf die Tauchgänge am nächsten Tag.

In der Früh gingen wir in der Lagune tauchen. Dort gibt es auf nur 6 m Tiefe eine Putzstation der Manta-Rochen, die morgens dort auftauchen und ihre Runden drehen, bis sie, durch kleine Fische frisch gesäubert, wieder weiterziehen. Wir beobachteten sie vom Boden aus: mächtige Tiere mit bis zu 4 m Spannweite. Ein prächtiger Anblick und wahrlich Könige der Meere! Der zweite Tauchgang war ein Drift-Dive im Pass am Nachmittag, als die Strömung in die Lagune einlief. Man startet auf 25 m Tiefe, taucht über zwei Kanten weiter nach oben und lässt sich dann von der Strömung mitziehen. Gleich am Anfang warteten zwei Silberspitzenhaie auf uns. Sie sind mit einer Länge von 3 m sehr respekteinflößend und durch den eleganten Körperbau majestätisch zugleich. Später in der Strömung kamen wir zu einer Grotte, wo wir uns an der Kante festhielten und so einen Blick hinein auf ein Rudel Weißspitzen-Riffhaie werfen konnten. Auch eine besondere Begegnung! Dies war wohl leider der letzte Tauchgang unseres Urlaubs - die Erlebnisse in der Unterwasserwelt Polynesiens werden uns aber für immer in toller Erinnerung bleiben!

Am nächsten Tag ruderten wir ca. eine Stunde auf ein einsames Motu, das wir für uns in Beschlag nahmen und auf den klangvollen Namen "Neu-Innsbruck" tauften. Mario baute uns einen kleinen, schattenspendenden Unterschlupf und so verbrachten wir den Tag abgeschieden von der Welt und saugten ein letztes Mal die Ruhe der Südsee in uns auf...

***
A beautiful bungalow directly situated at the sand beach by the turquoise lagoon, a light breeze in the palm trees and pure sunshine. As kitsch and wonderful as on the post cards is our last stop in the South Seas: Tikehau. As if it wasn't enough, some beaches have rose sand and the sky is spangled with stars.
Excitedly we got once more two bikes and discovered the little village and its surrounding. Later we enjoyed the mild evening at our terrace and were already looking forward to the dives on the next day. The first one was in the lagoon and we saw manta rays which come here in the morning to get cleaned by little fishes. They are huge and have a span of 4 m! The second dive in the afternoon was a drift dive into the lagoon. So we started at a depth of 25 m, dived over two edges up to where the current carried us away. We saw two different kinds of sharks: huge silvertip sharks and whitetip reef sharks hiding in a grot. An exciting encounter! It was unfortunately the last dive on this trip but we will keep the underwater experience in French Polynesia in best memories!
On the next day we did a one-hour canoe trip to an uninhabited islet where Mario built us a little shady hut. So we spent the rest of the day enjoying the peaceful atmosphere in the South Seas...

Herzliche Begrüßung auf Tikehau

Herzliche Begrüßung auf Tikehau

Unsere Traumhütte am Strand

Unsere Traumhütte am Strand

Ausblick zum Träumen

Ausblick zum Träumen

Einer der Haie, die täglich in unserer Lagune zu Gast waren.

Einer der Haie, die täglich in unserer Lagune zu Gast waren.

Auf zu neuen Ufern!

Auf zu neuen Ufern!

Endlich an Land...

Endlich an Land...

...der ersten Kolonie Tirols!

...der ersten Kolonie Tirols!

Kitschig schön!

Kitschig schön!

Robinson Crusoe-Feeling

Robinson Crusoe-Feeling

© Mario Hueber, 2012
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Französisch Polynesien Französisch Polynesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Südamerika - Südsee - Neuseeland - Australien - Singapur
Details:
Aufbruch: 12.03.2012
Dauer: 11 Wochen
Heimkehr: 24.05.2012
Reiseziele: Peru
Österreich
Bolivien
Chile
Französisch Polynesien
Frankreich
Neuseeland
Australien
Singapur
Der Autor
 
Mario Hueber berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.