Silberhochzeitsreise nach Kanada 2010

Kanada-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2010  |  von Sabine Lenzner

Diese Reise sollte etwas Besonderes sein. Nach 25 Ehejahren hatten wir uns bewußt für Kanada entschieden, da wir dort schon einmal 2004 waren. Und es war etwas besonderes. Wir erlebten eine Reise, sie hätte kaum schöner sein können. Viele Wünsche gingen in Erfüllung.
Kanada ist immer wieder eine Reise wert.

Ankunft in Calgary

Ankunft in Calgary

Am 21.8. kamen wir nach einem langen Flug (Zwischenstop in Montreal) abends in Calgary ziemlich kaputt an. Unser Hotel war das "Delta". Es war ein schönes Hotel direkt in der Innenstadt. Obwohl wir müde waren, ging es trotzdem noch in die Stadt.
Wir hatten ja schließlich Hunger. Nach dem leckeren Essen sind wir dann auch gleich ins Bett gefallen.

Am Sonntag dann waren wir durch den Jetlag natürlich zeitig munter. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es gleich wieder in die Stadt. Calgary war morgens im 9.00 Uhr ziemlich tot. Was mich allerdings am meisten beeindruckte und amüsierte war, man kann an den Straßenlampen die Handys aufladen. Ja, es gibt an den Lampen Steckdosen. Einfach cool.

Die Läden öffneten erst gegen 11.00 Uhr. So bummelten wir einfach durch die Gassen. Schließlich sagten wir uns: Warum nicht jetzt auf den Calgary-Tower? Also ging es los. In nur 1 min. waren wir 190 m über der Stadt. Von dort hat man eine wunderbare Rundumsicht über die ganze Stadt, und bei gutem Wetter kann man im Westen die Gipfel der Rocky Mountains erkennen. Eine Glasplattform läßt die Höhe des Towers erst erkennen. War schon beeindruckend.
Den Rest des Tages bummelten wir durch Calgary. Am Abend dann wollten wir nochmals los, aber es begann zu regnen. Also tranken wir noch einen Absacker in der Bar und schliefen dann ganz gut.

© Sabine Lenzner, 2018
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kanada Kanada-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 21.08.2010
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 09.09.2010
Reiseziele: Kanada
Der Autor
 
Sabine Lenzner berichtet seit 3 Wochen auf umdiewelt.
Bild des Autors