Rundreise in Florida

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni / Juli 1996  |  von Inge Waehlisch Soltau

Ankunft in Orlando -Okeechobee Lake - Fort Myers Beach und Sanibal Island - Pete Beach und Tampa - Sarasota - Sarasota Keys - Panhandle - Orlando

Ankunft in Orlando und Okeechobee Lake

Unser Flug ging nach Orlando, und dort übernahmen wir ein Mietauto und fuhren gleich weiter zum Lake Okeechobee. Dort übernachteten wir im "Holiday Inn" nicht weit vom See entfernt..
Der Okeechobee Lake ist mit 56 km Länge und 488 km Breite der grösste See in Florida. und der drittgrösste Süswassersee in USA. Die Wassertiefe beträgt durchschnittlich nur 3 Meter.
Die hier lebenden Ureinwohner und auch die späteren Indianer wurden im Laufe der Jahrhunderte fast vollkommen ausgerottet. Eine Besiedlung durch Europäer begann zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert.
Der See ist umgeben von einem bis zu 6 m hohen Deich als Konsequenz aus einer Flutkatastrophe von 1928, bei dem ein Wirbelsturm das Wasser über den alten Deich drängte und rund 2400 Menschen den Tod brachte.
Der See spielt eine grosse Rolle für den Wasserhaushalt des Everglades Nationalparks. Durch den hohen Trinkwasserbedarf der Städte und die Landwirtschaft sowie Viehzucht wurde dem See viel Wasser entzogen.
Der See ist extrem belastet durch Phosphate, Salze und organische Rückstände, und es kam zu einem Fischsterben.
.

Okceechobee Lake

Okceechobee Lake

Am Okeechobee Lake

Am Okeechobee Lake

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 13.06.1996
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 04.07.1996
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 20 Monaten auf umdiewelt.