Stubaital und die oberitalienischen Seen

Österreich-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2019  |  von Susanne M.

Stubaital

04.15 Uhr am Morgen ... es regnet in Strömen bei 12 Grad! Fühlt sich nicht wie Sommerurlaub an. Die ersten Kilometer... dunkel, nass, Laub auf den Straßen... die Begrenzungen kaum erkennbar und Aquaplaning... bis Leverkusen habe ich nur gedacht: „Dreh um, Kuppel den WoWA ab und fahr ohne Hänger in ein nettes Hotel! In Köln habe ich gedacht... Kauf dir morgen ein zugkräftigeres Auto und fahr dann.... ich hatte vergessen wie bergig das bergische Land ist und dass das Siebengebirge nicht umsonst so heisst... erst ab Limburg wurde es hell und trockener... und der Abenteuergeist kam zurück. Ab Frankfurt sah die Tachonadel öfters mal die 100, ab Würzburg schien die Sonne und ab mittags 33 Grad...mal eben innerhalb Deutschlands vom Herbst in den Hochsommer gefahren.
Bis München kein Stau und ab A 99 Umgehung Stillstand oder höchstens 10-30 Std.Kilometer. Das ging bis zur A 93. Keine Chance mal Pause zu machen, auf den Rastplätzen standen LKWs, Gespanne und Pkws bis raus auf die Autobahn. In den Staunachrichten hörte ich dann die Staus, vor denen ich vorher gehuscht.... falsch, vollkommen übertrieben... vorher geschneckt bin. Da war ich aber dann doch mal froh, erst ab München Stau gehabt zu haben. Dann der Aufstieg bis kurz vorm Brenner... und was soll ich sagen, mein kleiner Luigi schnurte sogar mit 70 an einen LKW vorbei! Er hat mit tapfer 800 km ins Stubaital gebracht. Und was soll ich sagen... Herausforderung 800 km Dank Red Bull und Cola in 12 Stunden geschafft. Und wie angespannt ich tatsächlich gewesen bin, merkte ich, als ich ins Tal fuhr...da kullerten ein paar Tränen vor Erleichterung! Und kaum war alles aufgebaut, waren schlagartig die Anstrengung vergessen!

Solch ein schöner Campingplatz

Solch ein schöner Campingplatz

Ach da schwappt mein Herzchen über!

Ach da schwappt mein Herzchen über!

© Susanne M., 2019
Du bist hier : Startseite Europa Österreich Österreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wandern, Yoga und La Dolce Vita geniessen
Details:
Aufbruch: 17.08.2019
Dauer: circa 4 Wochen
Heimkehr: September 2019
Reiseziele: Österreich
Italien
Deutschland
Der Autor
 
Susanne M. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/21):
Ingo 1568646883000
Wenn die Susi mit Luigi und Tapsi durch die Welt reist!! ? Was soll ich sagen! Herz­lich Wil­lkom­men und schön das die Schut­zen­gel doch immer bei dir sind.
3500 Km wo doch bes­timmt jeder Ki­lo­me­ter für dich auch span­nend waren. Respekt Susi was du alleine schaf­fst.
Wie ich ja gestern schon gesch­rie­ben habe! Danke für deine schönen Fotos deine so wun­derschön gesch­rie­benen ?Rei­se­berich­te. 4 Wochen Urlaub für dich und 4 Wochen Urlaub für die Leser deines Rei­se­berich­tes. Es war einfach ?schön dabei sein zu dürfen. Jetzt freue ich mich auf deine nächste Tour und wieder auf deine wun­der­schönen Berich­te
­
Lie­be Grüße an dich
Ingo 1568565896000
Was für eine schöne Lan­dschaft, aber was für ko­mische Leu­te!!! Hallo Su­si.­
Nun bist du ja fast am Ende deiner Tour an­ge­kom­men. Du traust dich ja auch etwas so bunt und lus­tig­?durch die Gegend zu fahren. Was muss du die Menschen auf den 32 Ki­lo­me­tern (Respekt dazu, mir wären die Beine und der PO ab­ge­fal­len&shy?doch in aufruhe ver­setzt haben Susi!! Es ist so wie du schreibst!! Res­pek­tlos ohne Ende und dann noch so mit dir zu reden geht mal ?Über­haupt nicht!! Oh wie gut das ich nicht in der nähe gewesen bin­!!!!
Sehr schön muss es ja für dich gewesen sein das die Kin­dheitse­rin­ne­run­gen wieder ge­kom­men sind. Herr­lich wie du es besch­reibst ?wie es sich damals an­gehört hat und wie es gerochen hat. ?Deine Fotos sind ja wieder ein Traum Susi. Wun­derschön wie du auf deiner Tour die Lan­dschaft und die Seen fo­tog­ra­fiers­t.
Ein­fach wun­derschön Susi. Ja nun ist deine Tour fast vorbei und ich durfte ein Stück weit mit deinen Bildern und deinen schönen Besch­rei­bun­gen­?mit reisen. Ich habe dadurch von vielen Dingen ein anderes Bild be­kom­men. Du hast mir die Berge gezeigt wie grün und bunt sie sind un­d?nicht nur grau. Du hast mir deine lieb­lin­gstel­len von Italien gezeigt die ich vorher noch nie so gesehen haben. Ich danke dir für die schöne?­Zeit wo ich deinen Rei­se­bericht lesen durfte. So war es auch für mich wie ein kleiner Urlaub in einem anderen Land. Schrei­be bitte immer und ?Immer wieder Rei­se­berich­te egal wo es dich hin treibt, sie sind einfach wun­der­schöne!!!!
Ingo 1568392592000
Oh ja Susi deine wahren Worte!! Gruppen können so schlimm sein, so pein­lich sein!!! Bei mir auch nie wieder! ?So vers­te­he ich deine gesch­rie­benen Worte!! Leider kommt dann doch der Moment wo es leider nicht anders geht?um sich etwas an­zuscha­uen????! Da geht dann nur noch, dur­chhal­ten!!
Ja dieses Haus auf dieser Insel. Live habe ich es ja noch nie gesehen aber wie Glücklich müssen diese Menschen sein­
die dort wohnen und Leben dürfen. Ein Traum mit sehr viel Verant­wor­tung so etwas schönes er­hal­ten zu können. Allein schon dies­es­?Gew­ächshaus. Un­glaub­lich, oder?? Ein Traum, ein Gar­tent­raum. Neid pur kommt gerade bei mir auf! HA­HA.­
Al­so wenn du da geb­lie­ben wärst hätte ich dich dort bes­timmt auch mal besucht!! So 365 mal im Jahr viel­leicht! Es freut mich sehr für dich das du diese schöne Insel an­schau­en kon­ntest Susi LG an dich
Antwort des Autors: Lieber Ingo! Danke das du mitgereist bist und immer Zeit für einen Eintrag gefunden hast, das hat mich sehr gefreut!