Stubaital und die oberitalienischen Seen

Österreich-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2019  |  von Susanne M.

Stubaital : Sonnenaufgang und Abschied vom Tal

Was für ein Tag oder eher was für eine Nacht! Ich war wieder so nervös vor der Fahrt zum Lago d‘Orta, ich konnte kaum schlafen! Gut das man morgens noch nicht weiß, was der Tag bringt. Aber bleiben wir mal erst bei dem Schönen! 04.40 Uhr ging der Wecker.... Thermoskanne Tee, Banane und Yogasachen im Gepäck und um 05.30 Uhr ging es mit der Bergbahn auf die Schlick auf 2200 m Höhe. So vertraut sind mir die Kabinen durch die Winterurlaube, jedes Geräusch so bekannt.... aber ganz komisch im Dunkeln, wenn sonst alles hell und weiß ist. Oben wehte ein guter Wind und ich schätze, wir hatten 6/7 Grad! Aber man war eingemummelt und das Yoga mit Blick auf die aufgehende Sonne konnte beginnen! Und was total schräg war, aber irgendwie auch wieder passend.... Alphornbläser am Wiesenrand beschallten alle, die auf den Sonnenaufgang wartetet. 6.29 Uhr war es soweit! Und endlich nach mehreren Versuchen in den letzten Jahren durfte ich diese wundervolle Yogastunde erleben. Danach gemächlich runter vom Berg, zurück zum Camping, die Knutschkugeln waren Startklar und dann hieß es Abschied nehmen vom schönen Tal und ab der Sonne entgegen. 470 km hatte ich zu fahren.

Welch wunderbare Zeit im Stubaital

Welch wunderbare Zeit im Stubaital

30 km weit kam ich und zack, Stau!!!
Und so etwas habe ich noch nie erlebt. Auf einer Strecke von 220 km Stop and Go! Wäre ich vom Yoga nicht so tiefenentspannt gewesen, hätte ich ins Lenkrad gebissen und es in den Stunden weggeknabbert!
Vom Brenner bis Affi ( 2. Ausfahrtsmöglichkeit Gardasee) habe ich für 220 km 6 Stunden gebraucht. Und insgesamt war ich 9 1/2 Stunden unterwegs!
Wir können ein Quiz machen? Wo war der Fehler? A) An einem. Samstag weiter zu reisen? B) Vorher zum Sonnenaufgang auf den Berg zu gehen? Oder C) Was weiß ich, was dieses absolute Verkehrschaos verursacht hat? Ich glaube, alle drei Antworten sind richtig.
Durch den fehlenden Schlaf habe ich schon am Gardasee nach 6 Stunden gedacht, ich schaffe es nicht. Manchmal ist allein sein echt Shit. Und dann mit dem Gespann durch die Mautstellen! Stresst mich immer sehr! Die Kosten inkl. Brenner bis nach Orta San Guilio sind ca. 44,—€. Aber ich hab durchgehalten.
Und jetzt kommen wir wieder zum schönen Teil des Tages! Ich hab einen wundervollen Platz am Ortasee in erster Reihe bei Camping Orta!

Diese Mautstellen stressen mich mit Gespann

Diese Mautstellen stressen mich mit Gespann

Mein Haus am See!

Mein Haus am See!

© Susanne M., 2019
Du bist hier : Startseite Europa Österreich Österreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wandern, Yoga und La Dolce Vita geniessen
Details:
Aufbruch: 17.08.2019
Dauer: circa 4 Wochen
Heimkehr: September 2019
Reiseziele: Österreich
Italien
Deutschland
Der Autor
 
Susanne M. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/21):
Ingo 1568646883000
Wenn die Susi mit Luigi und Tapsi durch die Welt reist!! ? Was soll ich sagen! Herz­lich Wil­lkom­men und schön das die Schut­zen­gel doch immer bei dir sind.
3500 Km wo doch bes­timmt jeder Ki­lo­me­ter für dich auch span­nend waren. Respekt Susi was du alleine schaf­fst.
Wie ich ja gestern schon gesch­rie­ben habe! Danke für deine schönen Fotos deine so wun­derschön gesch­rie­benen ?Rei­se­berich­te. 4 Wochen Urlaub für dich und 4 Wochen Urlaub für die Leser deines Rei­se­berich­tes. Es war einfach ?schön dabei sein zu dürfen. Jetzt freue ich mich auf deine nächste Tour und wieder auf deine wun­der­schönen Berich­te
­
Lie­be Grüße an dich
Ingo 1568565896000
Was für eine schöne Lan­dschaft, aber was für ko­mische Leu­te!!! Hallo Su­si.­
Nun bist du ja fast am Ende deiner Tour an­ge­kom­men. Du traust dich ja auch etwas so bunt und lus­tig­?durch die Gegend zu fahren. Was muss du die Menschen auf den 32 Ki­lo­me­tern (Respekt dazu, mir wären die Beine und der PO ab­ge­fal­len&shy?doch in aufruhe ver­setzt haben Susi!! Es ist so wie du schreibst!! Res­pek­tlos ohne Ende und dann noch so mit dir zu reden geht mal ?Über­haupt nicht!! Oh wie gut das ich nicht in der nähe gewesen bin­!!!!
Sehr schön muss es ja für dich gewesen sein das die Kin­dheitse­rin­ne­run­gen wieder ge­kom­men sind. Herr­lich wie du es besch­reibst ?wie es sich damals an­gehört hat und wie es gerochen hat. ?Deine Fotos sind ja wieder ein Traum Susi. Wun­derschön wie du auf deiner Tour die Lan­dschaft und die Seen fo­tog­ra­fiers­t.
Ein­fach wun­derschön Susi. Ja nun ist deine Tour fast vorbei und ich durfte ein Stück weit mit deinen Bildern und deinen schönen Besch­rei­bun­gen­?mit reisen. Ich habe dadurch von vielen Dingen ein anderes Bild be­kom­men. Du hast mir die Berge gezeigt wie grün und bunt sie sind un­d?nicht nur grau. Du hast mir deine lieb­lin­gstel­len von Italien gezeigt die ich vorher noch nie so gesehen haben. Ich danke dir für die schöne?­Zeit wo ich deinen Rei­se­bericht lesen durfte. So war es auch für mich wie ein kleiner Urlaub in einem anderen Land. Schrei­be bitte immer und ?Immer wieder Rei­se­berich­te egal wo es dich hin treibt, sie sind einfach wun­der­schöne!!!!
Ingo 1568392592000
Oh ja Susi deine wahren Worte!! Gruppen können so schlimm sein, so pein­lich sein!!! Bei mir auch nie wieder! ?So vers­te­he ich deine gesch­rie­benen Worte!! Leider kommt dann doch der Moment wo es leider nicht anders geht?um sich etwas an­zuscha­uen????! Da geht dann nur noch, dur­chhal­ten!!
Ja dieses Haus auf dieser Insel. Live habe ich es ja noch nie gesehen aber wie Glücklich müssen diese Menschen sein­
die dort wohnen und Leben dürfen. Ein Traum mit sehr viel Verant­wor­tung so etwas schönes er­hal­ten zu können. Allein schon dies­es­?Gew­ächshaus. Un­glaub­lich, oder?? Ein Traum, ein Gar­tent­raum. Neid pur kommt gerade bei mir auf! HA­HA.­
Al­so wenn du da geb­lie­ben wärst hätte ich dich dort bes­timmt auch mal besucht!! So 365 mal im Jahr viel­leicht! Es freut mich sehr für dich das du diese schöne Insel an­schau­en kon­ntest Susi LG an dich
Antwort des Autors: Lieber Ingo! Danke das du mitgereist bist und immer Zeit für einen Eintrag gefunden hast, das hat mich sehr gefreut!