Kurztrip zu Viert von Dublin nach Kerry

Irland-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2019  |  von Thalia&Christine R

03.10.2019: Dublin - Rock of Cashel - Cork

Unser Tag beginnt früh mit einem Frühstück im Apartment, denn um 10 Uhr wollen wir in der 3km entfernten Autovermietung unseren Leihwagen abholen.

Wir frühstücken  in unserem Apartment

Wir frühstücken in unserem Apartment

Um 9 Uhr machen wir uns auf den Weg. Da es gerade nicht regnet, beschließen wir zu Fuß zu gehen um noch ein wenig von Dublin zu sehen.

Diese Haustür gefiel uns

Diese Haustür gefiel uns

Zuerst müssen wir den Schlüssel wieder abgeben—hier liegt noch etwas Müll, aber die Straßenreinigung ist schon unterwegs

Zuerst müssen wir den Schlüssel wieder abgeben—hier liegt noch etwas Müll, aber die Straßenreinigung ist schon unterwegs

Eine Kirche, die zum Restaurent umfunktioniert wurde...

Eine Kirche, die zum Restaurent umfunktioniert wurde...

...noch im Bau...

...noch im Bau...

Noch einmal das Wahrzeichen von Dublin...

Noch einmal das Wahrzeichen von Dublin...

Das Stadion von Dublin

Das Stadion von Dublin

Auf dem Weg ein paar schöne Reihenhäuser mit bunten Haustüren

Auf dem Weg ein paar schöne Reihenhäuser mit bunten Haustüren

Um kurz nach 10 Uhr erreichen wir die Autovermietung „budget“ und erhalten einen fast neuen „Dacia“
Wir werden nach unserem Ziel gefragt und man bittet uns vorsichtig zu sein, denn es gab eine Sturmwarnung für diese Region.

Lets go!

Lets go!

Im Front wird sich aufs Links-Fahren konzentriert...

Im Front wird sich aufs Links-Fahren konzentriert...

...und auf der Rücksitzbank hat man etwas Spaß....

...und auf der Rücksitzbank hat man etwas Spaß....

In diesem Lkw werden viele Lämmer transportiert...

In diesem Lkw werden viele Lämmer transportiert...

Unser erstes Ziel ist das etwa 160km entfernte Cashel—hier möchten wir die Burg besichtigen

Zur Mittagszeit sind wir am „Rock of Cashel“

Zur Mittagszeit sind wir am „Rock of Cashel“

Leider hat die Burg wegen einer großen Sturm-Ankündigung geschlossen.

Leider hat die Burg wegen einer großen Sturm-Ankündigung geschlossen.

Wir erfahren dass einige Straßen wegen eines großen Sturm gesperrt sind. Deshalb ist auch die Burg geschlossen.
Wir sind etwas enttäuscht und auch verunsichert wegen der Weiterfahrt nach Cork.

Silvi und ich kehren in einem kleinen Cafe , in "Grannys kitchen" ein, während die Männer im Regen einen Rundgang um die Burg machen wollen

Silvi und ich kehren in einem kleinen Cafe , in "Grannys kitchen" ein, während die Männer im Regen einen Rundgang um die Burg machen wollen

"Grannys kitchen"-neben verschiedenen Kaffeesorten wird auch selbstgebackener Kuchen angeboten

"Grannys kitchen"-neben verschiedenen Kaffeesorten wird auch selbstgebackener Kuchen angeboten

Wir versuchen den Whiskey- Kuchen aus "Grannys kitchen"

Wir versuchen den Whiskey- Kuchen aus "Grannys kitchen"

Die Männer besichtigen die andere Seite der Burg

Die Männer besichtigen die andere Seite der Burg

...und finden einen alten Friedhof mit mystischen Grabsteinen ...

...und finden einen alten Friedhof mit mystischen Grabsteinen ...

....alt und vergessen...?

....alt und vergessen...?

Gegen 14.30 Uhr fahren wir weiter Richtung Cork—noch etwa 90km.
Es regnet zwischendurch immer wieder. Während der Fahrt such uns Silvi ein Zimmer mit Parkplatz in der Nähe der Stadt Cork und wird auch bald fündig.
Wieder ein Apartment für uns Vier—ca 7km vom Zentrum entfernt.

Wir halten uns auch nicht lange auf, sondern ordern uns gleich ein Taxi ins Zantrum von Cork um noch etwas Sight-seeing zu machen.
Unser erstes Ziel, der „London market“ enttäuscht uns etwas—so gehen wir weiter um einige Kirchen anzuschauen

Die „Holy Trinity church“- von außen...

Die „Holy Trinity church“- von außen...

......von innen...

......von innen...

Das ist mal ein hübsches Fitnessstudio

Das ist mal ein hübsches Fitnessstudio

Eine andere Kirche auf der anderen Seite

Eine andere Kirche auf der anderen Seite

Leider ist es schon zu spät um noch irgendwo reinzugehen. Das wird auf morgen verschoben und nun möchten wir etwas essen.

Hier im „Sober lane“-anseits der HAuptstraße kehren wir ein

Hier im „Sober lane“-anseits der HAuptstraße kehren wir ein

Wieder einmal das typisch-irische Pub-Essen: Hamburger!

Wieder einmal das typisch-irische Pub-Essen: Hamburger!

Dekoration im Pub

Dekoration im Pub

Wir lassen den Abend noch mit einem weiteren Pub-Besuch ausklingen und fahren dann wieder mit einem Taxi zu unserer Unterkunft zurück.

Du bist hier : Startseite Europa Irland Irland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unser jährlicher Mädel-Kurztrip findet dieses Jahr zu Viert statt. Eigentlich sollte es nach Rumänien, durch die Karpaten gehen, aber ein paar Wochen nachdem wir die Flüge gebucht hatten, wurde der Hinflug vorverlegt, sodass wir stornieren mussten. Nach einigen Überlegungen fiel unsere Wahl auf Irland--genauer: einen Mini-Trip von Dublin nach Kerry--wo die gute Butter herkommt...:-)
Details:
Aufbruch: 02.10.2019
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 06.10.2019
Reiseziele: Irland
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors