Zu Besuch bei Dracula

Rumänien-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2017  |  von Thalia&Christine R

02.10.2017: Heimreise

Wir haben super geschlafen. Die Zimmer sind wirklich groß und sehr liebevoll eingerichtet.
Es gibt eine gut gefüllte Minibar, mit humanen Preisen (z.B. kostet ein Wein oder Bier 2 Euro) und ein Tablett mit Wasserkocher für Tee und Kaffeezubereitung.
Das Bad mit Dusche ist auch sehr groß und alles ganz neu und schick.
Die Villa wird von 2 netten Frauen unterhalten, die bei allen Fragen weiterhelfen.
Als wir von der teuren Taxifahrt berichten, erklärt sie uns, dass dies nicht rechtens war, es gibt keine höheren Nachttarife. Wir sind tatsächlich übers Ohr gehauen worden.
Sie meinte, wir hätten sie ruhig zu Hilfe holen können--sie hätte das mit dem Fahrer schon geregelt.
Ist das nicht nett?
Wir ärgern uns nun--aber ok--wird als Lehrgeld verbucht. Gibt es immer wieder und alle unsere Leser sind nun gewarnt und euch passiert das nicht!

Hübsche Zimmer, die Bettdecken passend zu den Vorhängen

Hübsche Zimmer, die Bettdecken passend zu den Vorhängen

Unsere "Beute" --1kg Knoblauch, was wir schwesterlich teilen...

Unsere "Beute" --1kg Knoblauch, was wir schwesterlich teilen...

Das Frühstück kann man für kleines Geld dazubuchen.

Das Frühstück kann man für kleines Geld dazubuchen.

Es gibt ein kleines Buffet mit frisch zubereiteten Eiern nach Wunsch

Es gibt ein kleines Buffet mit frisch zubereiteten Eiern nach Wunsch

Selbstgemachte Marmelade, frische Brötchen--einfach köstlich alles!

Selbstgemachte Marmelade, frische Brötchen--einfach köstlich alles!

Die Übernachtung hier kostet ca 36 Euro plus je 4 Euro p.P. für das super Frühstück

Hier ist die Adresse von der tollen Unterkunft in Otopeni--die können wir wirklich SEHR empfehlen. Sie bieten einen kostenlosen Shuttle-Service von- und zum Airport

Hier ist die Adresse von der tollen Unterkunft in Otopeni--die können wir wirklich SEHR empfehlen. Sie bieten einen kostenlosen Shuttle-Service von- und zum Airport

Eigentlich müßte ich den Titel umbenennen: Zu Besuch bei Ceausescus--
Denn dieser Mensch und seine Geschichte hat uns während unseres Aufenthaltes mehr verfolgt als die Geschichte von Dracula.
Wir waren sehr überrascht über die Schönheit des Landes. Bukarest hat eine schöne Altstadt und scheint sonst eine moderne Stadt zu sein.
Die Rumänen waren nicht unfreundlich, aber auch nicht überaus freundlich--besonders beim Autofahren hätten wir uns so manches Mal etwas mehr Rücksicht gewünscht.
Aber wir würden das Land als Reiseziel empfehlen und wiederkommen um mehr zu sehen!

Rückflug war problemlos. Mit Ryanair muß man ja 3 Tage vor Abflug online einchecken. Also immer, wenn man im Urlaubsland ist. Wenn man sich die App von Ryanair aufs Handy lädt, geht das problemlos und man hat die Bordkarte auf dem Handy. Diese kann man auch offline abrufen.
Meine "MAPS:ME" offline App hat in den Bergen gute Dienste geleistet!
Die Bahnfahrt war mal wieder etwas problematisch. Verspätungen und Gerenne um unseren ICE nach Wolfsburg zu bekommen--tja, das übliche eben.

Du bist hier : Startseite Europa Rumänien Rumänien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Einmal nach Transsylvanien und Schloß Dracula besuchen, etwas durch die Karpaten wandern..für einen Kurztrip bestens geeignet! Der diesjährige Kurztrip mit meiner Freundin Silvi führt uns nach Rumänien. Wir starten Mittwoch früh mit dem Billigflieger "RyanAir" von Berlin Schönefeld nach Bukarest.
Details:
Aufbruch: 28.09.2017
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 02.10.2017
Reiseziele: Rumänien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors