Stubaital und die oberitalienischen Seen

Italien-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2019  |  von Susanne M.

Venetien : Molina

Das Wetter will sich nicht so genau festlegen.... erst war es bedeckt, dann sah es nach Regen aus, nachmittags hätte man dann doch Baden gehen können... ich hab mich dann für eine Fahrt nach Molina entschieden. Dort ist der Parco delle Cascate, ein Wasserfallpark. Beschrieben wird er als Park zwischen schwindelerregenden nackten Felsen und tosenden Wasserfällen umgeben von Grün der üppigen Natur beschrieben.
Das Dorf ist ein mittelalterliches Dorf, wo die Zeit langsam dem Rhythmus der Natur folgt.
Die Fahrt dorthin geht durch den Valpolicella, La Strada della Vino! Dicke lila Trauben hängen rechts und links am Wegesrand und wurden immer mal wieder abgelöst von schönen alten Olivenhainen. Das Dorf Molina ist wirklich uralt, winzig klein, hier scheint die Zeit tatsächlich stehen geblieben zu sein, wunderschön anzusehen und auch die Mulin de Lorenzo ist ein Kleinod inmitten der Natur. Früher gab es ganz viele Mühlen in dieser Gegend, daher hat das Dorf auch seinen Namen.
Der Wasserfallpark kostet 6,—€ Eintritt und ich bin froh, dass ich die Wanderschuhe anhatte. Es geht berghoch und bergrunter und nach dem Regen gestern war es schon mal rutschig. Ich empfehle euch, auf jeden Fall festes rutschfestes Schuhwerk. Badesachen können zu Hause bleiben, man darf nicht in das Wasser. Es gibt einen kleinen Kiosk und einige Plätze zum picknicken. Es gibt 3 Wege, blau= leicht 30 min, rot=Mittel 60 min, schwarz= schwierig 120 min.
Ich habe den schwarzen gewählt, hab allerdings nicht auf die Uhr geschaut und fand schwierig ein bisschen übertrieben. Für meinen Geschmack eher ein anspruchsvoller Spaziergang. Die Beschreibung inmitten von grün trifft zu.
Schwindelerregende Felsen, ok hohe Felsen würde eher zutreffen. Und tosende Wasserfälle? Im Moment eher nicht. Vielleicht im Frühjahr/ Frühsommer nach der Schneeschmelze. Es ist ein schöner Ausflug in die Natur. Die Erwartungen sollten aber niedriger sein, als die Beschreibung des Parks verspricht.

Parco delle Cascate

Parco delle Cascate

Mulin de Lorenzo

Mulin de Lorenzo

Das Dörfchen Molina

Das Dörfchen Molina

© Susanne M., 2019
Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wandern, Yoga und La Dolce Vita geniessen
Details:
Aufbruch: 17.08.2019
Dauer: circa 4 Wochen
Heimkehr: September 2019
Reiseziele: Österreich
Italien
Deutschland
Der Autor
 
Susanne M. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors