Thailand & Kambodscha

Reisezeit: Mai / Juni 2008  |  von Konstanze G.

Koh Phangang

Haad Khom Koh Phangang

Die Akunft war etwas mühevoll und das Erleben bei der Anreise nahm kein Ende. Nachdem ich in Haad Rin mit dem Boot auf der Insel ankam, habe ich zunächst versucht mit verschiedenen Anbietern einen Fahrpreis nach Haad Khom zu verhandeln. Das Verhandeln lief nach dem Motto - leben und leben lassen -. ich wurde dann in der Nähe vom Coconut Beach Resort abgesetzt. Die Anfahrt erfolgte in einem SUV Fahrzeug, da es dort noch keine Straßen gibt. Ich war schon nahe dran, wegen den Anreiseschwierigkeiten aufzugeben. In der Nachbarungalowanlage hat man mich dann in die richtige Richtung gewunken. Begrüßt wurde ich von einer mega lebendigen Traveller Crowd, man wollte mir den Rucksack in das Bungalow schleppen. Als emanzipierte Dame habe ich natürlich erstmal alles abgelehnt. Den Rucksack in das Bungalow zu schleppen, war dann kein Problem nach der abenteuerlichen Anreise.

Wieder zurück in Thailand. Was für ein Land, welche Erlebnisse. Es folgten 5 Tage und 4 Nächte mit diversen Pina Colladas, das einzigste Happyland vom General Managers des Coconut Beach Resorts. Leider standen die Bungalows falsch herum und man konnte schlecht den Sonnenaufgang sehen, was sowieso nicht allzuviel ausgemacht hat, da es erstmal stramm regnete. Koh Phangang eine noch paradisische Insel.

Wunderschöne Sonnenuntergänge und 4 Tage in perfekter Umgebung. Koh Phangang ist ein wunderschönes Reiseziel und schöner als Koh Samui. das Coconut Beach Resort hatte zwar keinen Strom etc. jedoch wurde man von dieser fantatsischen Landschaft mehr als entschädigt.

© Konstanze G., 2008
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Koh Phangang
Die Reise
 
Worum geht's?:
Thailand & Kambodscha Juni 2008 Tropische Beachträume mit dem größten sakralen Tempelkomplex der Welt kombiniert - Angkor Wat
Details:
Aufbruch: 30.05.2008
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 16.06.2008
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors