Zur Mitternachtssonne nach Finnland und Norwegen im Juni 2009

Reisezeit: Juni 2009  |  von Torsten H.

04.06.-05.06. Oulu

Ich hatte ursprünglich vor, mit der Ofoteneisenbahn durch Nordschweden zu fahren und in Gällivare oder Kiruna auszusteigen. Deswegen fuhr ich von Rovaniemi aus wieder zweieinhalb Stunden nach Süden, nach Oulu.

Die Stadt (ca. 130.000 Einwohner) liegt am Bottnischen Meerbusen und war früher für die Produktion von Holzteer bekannt. Ich unternahm einen Stadtbummel durch das Zentrum, sah mir den Hafen an und wanderte über eine vorgelagerte Insel.

Marktplatz von Oulu mit Gaststätten im typischen Stil

Marktplatz von Oulu mit Gaststätten im typischen Stil

In der riesigen Markthalle gibt es zahlreiche Stände mit einheimischen Erzeugnissen.

In der riesigen Markthalle gibt es zahlreiche Stände mit einheimischen Erzeugnissen.

Neben vielen Fischprodukten gehört auch Rentierfleisch dazu.

Neben vielen Fischprodukten gehört auch Rentierfleisch dazu.

Auf der vorgelagerten Insel Pikisaari (durch eine Fußgängerbrücke vom Festland zu erreichen) gibt es zahlreiche alte Häuser.

Auf der vorgelagerten Insel Pikisaari (durch eine Fußgängerbrücke vom Festland zu erreichen) gibt es zahlreiche alte Häuser.

Zum Teil stehen sie unter Denkmalschutz, sind aber trotzdem bewohnt.

Zum Teil stehen sie unter Denkmalschutz, sind aber trotzdem bewohnt.

Auch in den Vororten, hier in Pateniemi, gibt es stilvolle Wohnsiedlungen. Eine finnische Journalistin hatte mich hierher eingeladen und erzählte mir einiges über die Stadt.

Auch in den Vororten, hier in Pateniemi, gibt es stilvolle Wohnsiedlungen. Eine finnische Journalistin hatte mich hierher eingeladen und erzählte mir einiges über die Stadt.

Mauer mit Personen aus der Stadtgeschichte. Die letzte Figur, ein Kleinkind, muss erst noch berühmt werden...

Mauer mit Personen aus der Stadtgeschichte. Die letzte Figur, ein Kleinkind, muss erst noch berühmt werden...

Am nächsten Tag besuchte ich noch zwei Museen, ein Regionalmuseum und ein Kunstmuseum und schaute mir ein ehemaliges Militärschiff an, dass gerade von einer Familie in Eigenregie zu einem Touristenschiff für Ausflüge umgebaut wird.

So ein Zelt entdeckte ich leider nur im Museum.

So ein Zelt entdeckte ich leider nur im Museum.

Damit die Lachse ihre Laichplätze am Oberlauf des Flusses Oulujoki trotz Schleusenbaus und Hafen erreichen können, hat man hier eine sogenannte "Lachstreppe" mit 35 Stufen gebaut, die die Schleuse umgeht. Drumherum wurde ein Park angelegt.

Damit die Lachse ihre Laichplätze am Oberlauf des Flusses Oulujoki trotz Schleusenbaus und Hafen erreichen können, hat man hier eine sogenannte "Lachstreppe" mit 35 Stufen gebaut, die die Schleuse umgeht. Drumherum wurde ein Park angelegt.

Wegweiser zu den Partnerstädten von Oulu. Bis Leverkusen und Halle kommen schon einige Kilometer zusammen...
Finnland hat übrigens eine Nord-Süd-Ausdehnung von mehr als 1.000 km, Oulu liegt ungefähr in der Mitte.

Wegweiser zu den Partnerstädten von Oulu. Bis Leverkusen und Halle kommen schon einige Kilometer zusammen...
Finnland hat übrigens eine Nord-Süd-Ausdehnung von mehr als 1.000 km, Oulu liegt ungefähr in der Mitte.

Dieses ehemalige Militärschiff liegt zur Zeit noch an einer abseits gelegenen Stelle im Hafen. Es wird von einer Familie zu einem Touristenschiff ausgebaut und soll dann inklusive Besatzung für Ausflüge auf der Ostsee, z. B. für Firmenfeiern oder Geburtstage, vermietet werden.

Dieses ehemalige Militärschiff liegt zur Zeit noch an einer abseits gelegenen Stelle im Hafen. Es wird von einer Familie zu einem Touristenschiff ausgebaut und soll dann inklusive Besatzung für Ausflüge auf der Ostsee, z. B. für Firmenfeiern oder Geburtstage, vermietet werden.

Diese freundliche Dame gewährte mir eine "inoffizielle" und noch dazu kostenlose Privatführung. Den Tipp hatte ich von der Journalistin bekommen, die mich eingeladen hatte. Sie schrieb ein paar Wochen vorher einen Artikel darüber in einer finnischen Zeitschrift.

Diese freundliche Dame gewährte mir eine "inoffizielle" und noch dazu kostenlose Privatführung. Den Tipp hatte ich von der Journalistin bekommen, die mich eingeladen hatte. Sie schrieb ein paar Wochen vorher einen Artikel darüber in einer finnischen Zeitschrift.

Das Schiff noch einmal aus einer anderen Perspektive. Es wurde 1964 gebaut und diente bis vor kurzem der finnischen Küstenwache.

Das Schiff noch einmal aus einer anderen Perspektive. Es wurde 1964 gebaut und diente bis vor kurzem der finnischen Küstenwache.

Nach einem Besuch des Busbahnhofs und dem Vergleichen der Verbindungen änderte ich meine weiteren Reisepläne und entschied mich für die Variante B, eine Busfahrt bis in die nordwestlichste Ecke von Finnland, nach Kilpisjärvi. Damit würden mir zwar die Ofotenbahn und die schwedische Erzstadt Kiruna vorerst entgehen, doch als Ausgleich hätte ich eine Wildnistour im lappländischen Fjell (Gebirge).
Weiter geht´s im nächsten Kapitel Finnisch-Lappland...

© Torsten H., 2009
Du bist hier : Startseite Europa Finnland 04.06.-05.06. Oulu
Die Reise
 
Worum geht's?:
Kurz entschlossen habe ich mir einen Reisetraum verwirklicht und bin nach Finnland und Norwegen aufgebrochen um einen Teil dieser Länder zu durchqueren und die skandinavischen Landschaften im Frühsommer im Schein der Mitternachtssonne zu genießen. Auf den nächsten Seiten findet Ihr ein paar mit nicht ganz professionellen Bildern garnierte Kapitel, die vielleicht bei Euch die Lust wecken, diese so gut erreichbaren Länder ebenfalls auf eigene Faust zu erkunden.
Details:
Aufbruch: 02.06.2009
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 13.06.2009
Reiseziele: Finnland
Norwegen
Der Autor
 
Torsten H. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors