Ein Traum geht in Erfuellung

Reisezeit: Februar - Juli 2010  |  von Chris Unbekannt

Patagonien mit Ushuaia und Calafate

Nach 17 Std. Flug mit Zwischenstop in Sao Paulo bin ich endlich an meinem Ausgangspunkt in Buenos Aires angekommen.
Dort gings mit dem Taxi zum lokalen Flughafen um 3 Std. spaeter nach Ushuaia zu kommen. Dem suedlichsten Punkt der Welt.
Nach weiteren 5 Std. Flug und Stop in Tikual waren wir dann endlich dort.

Puh endlich.....die Reiseargentur hatte schon auf uns gewartet und uns in das Hotel "Los Ñires" eingecheckt. Ein typisches Holzhaus im echten Ushuaia Style. Man kann die Gegend hier gut mit Raikevik in Island vergleichen.

09.03.2010 Tagesausflug im Nationalpark "Tierra del Fuego"
Nach einem reichhaltigen Fruehstueck und dem ersten "aus dem Fenster schauen und uhii ist ja fast wie in der Schweiz" mit all den Bergen und Gletschern drumherum ging es in den nahegelegenen Nationalpark.
Mit 3 Std. wandern am Fluss entlang mit den Waeldern und seinen klaren starken Farben einfach herrlich.

Zum Mittag gab es "Currypan" mit "yummi yurri" eine sehr traditioelle Leibspeise (Wuerstchen mit spezieller Souce) frisch vom Grill.

Nach der Staerkung ging es Flussabwaerts im Schlauchboot ca. 1 Std paddeln im Nationalpark. Danach waren alle fix und fertig, die frische Luft, die Anstrengungen ohh da haben wir so gut geschlafen auf der Rueckfahrt.
Nach einer Siesta ging es abends noch in Ushuaia zum abendessen und kucken Fischplatte und hafen

10.03.2010 Bootstour im Beagel Channel Ushuaia
nach einer kurzen Nacht ging es frueh auf den Ausflugsdampfer zum suedlichsten Punkt Feuerlands mit Besichtigung der Seeloewen und Vogelkolonien, das ganze ging bis zum bekannten Leuturm.
Somit haben wir fast alles in Ushuaia gesehen, gut man koennte Wochenlang wandern und campen.

Es ist wirkliche eine erstaunliche Landschaft einmalig.

Warum das ganze eigentlich Feuerland heisst?
Die Einheimischen damals trugen keine Kleidung und haben immer grosse Feuer gemacht um sich zu waermen. Als die ersten Seefahrer kamen, sagen sie immer zuerst die grossen Feuer und nannten es deshalb so.

Spaeter haben die Einheimischen dann Kleidungen bekommen, was dann zur starken Dezimierung gefuehrt hat, da die Sachen immer nass waren, sind se krank geworden und zum trockenen hat die zeit oder das Klima nicht ausgereicht.

Nach einem kurzen Flug nortwestlich von Ushuaia ging es nach Calafate auf der Argentinischen Seite von Patagonien. Es ist bekannt fuer seine atemberaubenden Gletscherwand.

Sorry ich hatte gerade einen riesigen Text dazu stehen, aber dieser wurde nicht uebernommen, gespeichert und ich will ihn nicht nocheinmal schreiben. Viel Spass mit den Bildern vom Gletscher "Perito Moreno" und "Gletscher Upsala"

© Chris Unbekannt, 2010
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Patagonien mit Ushuaia und Calafate
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Reise geht ueber 6 Monate und startet in Peru, danach Bolivien und Brasilien. Sowie Argentinien, Chile und geht dann über die Osterninseln nach Ozeanien weiter nach New Zealand, Australien und Indonesien, Malaysia bis nach Thailand
Details:
Aufbruch: 03.02.2010
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 31.07.2010
Reiseziele: Deutschland
Argentinien
Bolivien
Chile
Französisch Polynesien
Neuseeland
Australien
Der Autor
 
Chris Unbekannt berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors