Viva Mexico!

Reisezeit: Dezember 2006 - Januar 2007  |  von Kathrin Hentzschel

28.12.2006, Puerto Escondido

Ich bin trotzig: Die Busfahrt von sieben Stunden nach Puerto Escondido hat mir gar nicht gefallen, ich bin müde, der Hals kratzt, das Gepäck ist schwer, es ist heiß; Madame hätte gerne ein Zimmer mit Bett und Dusche. Wir suchen. Außer dormitories nix frei. In so einen Schnarchsaal will ich um keinen Preis, und so äußere ich aus Spaß auf der Terrasse des Hostals "Coco Beach", das ab morgen ein freies Zimmer offeriert: "Lieber schlafe ich hier in der Hängematte." Dieser Wunsch soll in Erfüllung gehen. Wir dürfen die Familiendusche (3 Tropfen Wasser in 7 Reihen) benutzen, und ich helfe mit Schlaftabletten nach, um mich in diesem hängenden Netz, aus dem die Körperteile immer wieder unkoordiniert herauspurzeln, ins künstliche Koma zu versetzen. Laut und kalt ist es auch, doch dagegen helfen Ohrstöpsel und Franks Sommerschlafsack. Nicht wirklich gemütlich, aber die Nacht geht rum, und ich mache meinen Frieden mit der "lila Pause" (die Hängematte ist violett).

Die nächsten zwei Tage genießen wir Strandspaziergänge, die Sonne, Fisch und Guacamole. Abends geht's auf zwei oder vier Drinks (die gibt's immer 2 for 1, aber meines Erachtens garantiert ohne Alkohol - oder sie schütten so viele Limetten in den Caipi oder soviel Chilisoße in die Bloody Mary, dass man einfach nix merkt) ins "El Mosquito." Dort begegnet man schon mal gestrandeten Drogenopfern, denn Escondido hat auch eine ausgeprägte Partykultur. Man trinkt "Corona" mit vielen Limetten, und das kommt richtig gut. Dort passt es eben hin.

Auch die Küste erinnert mich an Thailand, nur mit spanischen Untertiteln. Und zum Glück gibt's keine ekligen animales, keine Flohbisse, keine trockene Haut und Haare und keinen Durchfall. Bis auf die animales sollte sich alles noch ändern ...

Fischtransport in Puerto Escondido

Fischtransport in Puerto Escondido

Der Künstler und sein Werk

Der Künstler und sein Werk

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko 28.12.2006, Puerto Escondido
Die Reise
 
Worum geht's?:
Alt, aber immer wieder gern erinnert: ein Bericht über mein mexikanisches Neujahr von 2006 auf 2007 und die Reise von Acapulco nach Oaxaca.
Details:
Aufbruch: 25.12.2006
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 11.01.2007
Reiseziele: Mexiko
Der Autor
 
Kathrin Hentzschel berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors