Viva Mexico!

Reisezeit: Dezember 2006 - Januar 2007  |  von Kathrin Hentzschel

2. oder 3.1. 2007, ich weiß es nicht mehr ...

... denn es wird immer kälter und ich fühle mich wie Scott am Südpol.

Neiiin, so schlimm ist es jetzt auch wieder nicht. Aber scheißegal, was ich esse, Moctezumas Rachefeldzug hält an. Der Ausflug nach Palenque zu einer der wichtigsten Maya-Stätten muss trotzdem sein. Und man kann sich wieder ein bisschen aufwärmen ...

Dafür nehmen wir auch eine insgesamt achtstündige Fahrt auf uns mit Zwischenstopps bei den Wasserfällen von Agua Azul und Misol-Há. Leider fehlt das magische Licht, vielmehr ist es grau und düster, das Fotografieren macht wenig Spaß. Gerne wäre ich auf der Fahrt mal aus dem Bus gesprungen (aber wahrscheinlich wär's eh zu kalt): Pinien mit den längsten Nadeln, die ich je gesehen habe, dazwischen dickblättrige Wasserspeicher, Agaven, Bananen, ich glaube, auch Holunder, soweit ich das kurzsichtig und aus dem Busfenster sehen kann. Dann immer wieder Maisfelder, die aber kaum einen Quadratmeter auf ebenem Boden wachsen. Da ist Handarbeit gefragt.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko 2. oder 3.1. 2007, ich weiß es nicht mehr ...
Die Reise
 
Worum geht's?:
Alt, aber immer wieder gern erinnert: ein Bericht über mein mexikanisches Neujahr von 2006 auf 2007 und die Reise von Acapulco nach Oaxaca.
Details:
Aufbruch: 25.12.2006
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 11.01.2007
Reiseziele: Mexiko
Der Autor
 
Kathrin Hentzschel berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors