Jurasteig

Reisezeit: April 2011  |  von Florian Lehner

1.Tag: Sinzing-Pielenhofen

Von der Donau aus an der Laaber entlang über den "Jurassic park" zur Naab

Nach dem ich am Vorabend möglichst leicht meinen "Lowe Appalachian"-Rucksack gepackt hatte, ging es nach dem Frühstück mit dem "Agilis"-Zug von Ingolstadt nach Sinzing bei Regensburg. Am Rathaus, mit Blick zur Donau, liegt der Bahnhof und gleich daneben fließt der Erste der fünf Flüsse der Wanderung: die Laaber. Auf einem geteilten Rad-/Wanderweg geht es eben dahin bis zu einer schönen Villa am Waldesrand. Hier traf ich nun auf den eigentlichen JURASTEIG Streckennr. 2, der von Bad Abbach hierher führt. Auf diesem Weg nun weiter auf Trockenrasenhänge, über den herrlichen "Katzenpfotenweg" über die Ortschaft Schönhofen hinweg - mittendrin im Juragestein. Dann auf Abschnitt Nr.3 über die BAB A3 und unter der DB-Strecke hindurch bis nach Etterzhausen, wobei ich von herrlichen Frühlingsblütenpracht "begleitet" wurde. Nun an der Naab entlang, dann in den Wald hinauf zur heimeligen Räuberhöhle, die herrliche Ausblicke auf das Tal ermöglichte. Dann auf engen, schönen Waldwegen bei Penk mit weiterem Talblick und hinab zum schönen Biergarten des Gh. Spitzauer. Nach gemütlicher Einkehr ging es dann ins sehr schöne Penktal, später bergan auf Forststraßen und Waldtrampelpfaden bis zur Bilderbuchansicht des Klosters Pielenhofen. Dort im Biergarten der Klosterwirtschaft eine Forelle zum Karfreitag verspeist. Dann ein Zimmer genommen mit Blick auf das Flusswehr der Naab; das Wasserrauschen und die müden Beine ließen mich erschöpft einschlafen.

© Florian Lehner, 2013
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland 1.Tag: Sinzing-Pielenhofen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der Premiumwanderweg des Jurasteigs zieht sich durch das Bayrische Juragebiet im Raum zwischen Nürnberg und Regensburg. Entlang der Flüsse Naab, Vils, Lauterach und Laaber, später auch Altmühl, Ludwigkanal und Donau werden verschiedene Kulturlandschaften durchwandert. Die Wanderstrecke ist etwas für Streckenwanderer und sicherlich noch ein Geheimtipp.
Details:
Aufbruch: 22.04.2011
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 26.04.2011
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Florian Lehner berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors