Jurasteig

Reisezeit: April 2011  |  von Florian Lehner

Wanderfazit und Ausrüstung

... zu guter Letzt...

... ein Fazit zu diesem Premiumwanderweg. Die Hälfte der zwölfetappigen Wanderrunde bin ich gegangen und war von Teilabschnitten begeistert. Leider waren auch längere Strecken auf Forst- oder Schotterstraßen dabei, die auf Dauer sehr öde sind, vor allem, wenn man alleine geht. Trotz des fantastischen Wetters und der Ostertage begegnete ich kaum andere Menschen, obwohl sich "Sonntagsspaziergänge" auf der Strecke befanden. Die Strecke war ideal, um zum Nachdenken zu kommen. Bis auf zwei Ausnahmen war die Strecke hervorragend mit dem JURASTEIG-Symvol gekennzeichnet, so dass man sich einen Wanderführer ersparen kann. Zudem ist die Orientierung an den Flüssen einfach.
Ausrüstung (Sommervariante)
- Outdoorjacke
- Sonnenhut und -milch
- Unterwäsche
- Funktionsshirts /-pullover
- Wanderhose
- Trinkflasche
- Waschbeutel
- kl. Handtuch
- bequeme Sandalen (für Teerstraßen)
- Wanderstiefel (nur selten für Felsabschnitte benützt)
- Wanderkarte (www.jurasteig.de mit ÜN-Verzeichnis)
Zudem habe ich "Handy-gefastet" - nur bei Notfällen wäre es gut.

Gez. Florian L.

© Florian Lehner, 2013
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Wanderfazit und Ausrüstung
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der Premiumwanderweg des Jurasteigs zieht sich durch das Bayrische Juragebiet im Raum zwischen Nürnberg und Regensburg. Entlang der Flüsse Naab, Vils, Lauterach und Laaber, später auch Altmühl, Ludwigkanal und Donau werden verschiedene Kulturlandschaften durchwandert. Die Wanderstrecke ist etwas für Streckenwanderer und sicherlich noch ein Geheimtipp.
Details:
Aufbruch: 22.04.2011
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 26.04.2011
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Florian Lehner berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors