Ke Nako Afrika!

Reisezeit: Oktober / November 2011  |  von Andreas Schneidenbach

Sabie und Mac-Mac


Südafrika - Reisetipp #5:

Wer Pfannkuchen, Palatschinken & Co mag wird Graskop lieben!

Gefahrene Kilometer: Sabie & Surroundings 123 km

Meine 3 wackeren Mitstreiter wollten unbedingt am nächsten Tag ganz früh raus - God´s Window zum Sonnenaufgang lautete ihre Mission!

Na ja, auch nicht viel anders als gestern...

Na ja, auch nicht viel anders als gestern...

Weshalb für sie der Wecker schon um 04:30 klingelte - ich zog es vor zu dieser Zeit noch im Bett zu bleiben um später beim Aufstehen verkünden zu können: "Die Schlacht ist geschlagen, dem Tode ist von der Schippe gesprungen, die Schnupfenviren sind besiegt!"

So ein Tagestrip macht ungleich mehr Laune wenn man im Vollbesitz seiner Kräfte ist, deshalb war ich guter Dinge als wir gg. 08:00 Richtung Süden, Richtung Sabie aufbrachen. Am heutigen Tage war die liebe Sandra die Gezeichnete, der Erkältungs-Sensenmann hatte sein neues Opfer gefunden!

Trotz alledem, unser Ziel waren die Mac-Mac-Pools in der Nähe von Sabie, einige Naturbecken die zum Planschen einluden in einer Gegend in der früher die Schotten nach Gold geschürft hatten (deshalb Mac-Mac - AHA!).

An einem der Mac-Mac-Pools

An einem der Mac-Mac-Pools

Ab dort führt eine kleine Wanderroute, der Secretary-Bird-Trail durch schöne Landschaft rund um einen Hügel.

Sekretärvögel haben wir nicht gesehen, stattdessen führten wir erbitterte Revierkämpfe mit einigen Pavianen. Weiters gab es Geckos, Schmetterlinge und wackelnde Grashalme die bei unseren beiden furchtsamen Freunden des öfteren Beinahe-Herzinfarkte provozierten...

Später wollten wir Sabie etwas näher unter die Lupe nehmen, ein Ansinnen das wir gleich darauf wieder fallen ließen - nichts besonderes schien uns der Ort herzugeben.
Dafür gibt es rund um Sabie jede Menge Wasserfälle mit klingenden Namen wie z.B. die Horseshoe Falls, die Lone Creek Falls oder die 70m hohen Bridal Veil Falls, denen wir einen Besuch abstatteten.

Souveniers gibt es fast überall zu kaufen, so auch an allen Wasserfällen.

Souveniers gibt es fast überall zu kaufen, so auch an allen Wasserfällen.

Die Bridal Veil Falls (Brautschleierfälle !!)

Die Bridal Veil Falls (Brautschleierfälle !!)

Bereits wieder auf dem Rückweg unweit der Mac-Mac-Pools gibt es noch die Mac-Mac-Falls, ebenfalls ein imposanter Anblick.

Allerdings nur durch einen Zaun, damit sich niemand in die Tiefe stürzt!

Allerdings nur durch einen Zaun, damit sich niemand in die Tiefe stürzt!

Mittags dann, schon zurück in Graskop, erlagen wir dem hier grassierenden Pancake-Fieber und kehrten bei Harrie´s Pancakes ein, nahmen jeder eine köstliche Suppe und einen dieser überaus delikaten, riesig-flaumig-fluffigen, pikant oder süß gefüllten, köstlich zubereiteten und liebevoll angerichteten Eierpfannkuchen - klein der Preis und groß der Genuss!

Chili con Carne-Pancake mit Sourcream und Cheddarkäse

Chili con Carne-Pancake mit Sourcream und Cheddarkäse

Danach forderten unsere geschundenen Körper ihren Tribut, erstmals musste eine Pause her - ein Nickerchen in unserer Lodge war angesagt!

Es wurde 16:00, der Himmel grollte bereits, als meine müden Kumpanen ihren Schlummer endlich beendet hatten.
Der Welt ein Loch schlagen wollten wir heute nicht mehr, einzig der kurze Spaziergang von unserer Bleibe zu den Berlyn Falls stand noch auf dem Plan.

Ein durchaus lohnendes Ziel für einen Spaziergang nach dem Nachmittagskaffee...was meint ihr?

Ein durchaus lohnendes Ziel für einen Spaziergang nach dem Nachmittagskaffee...was meint ihr?

Abends dann - und dafür hatten wir untertags bereits gesorgt - wurde auf unserer Terrasse wieder gebraait!!!

Mit eingelegten Steaks und Boerewurst - das Fleisch, die Wurst - ich hab keine Ahnung wie die das hier machen, es ist wahrlich ein Traum für jeden der gerne mal einen über den Hunger isst...

Heute gibt es Clubsteaks, man beachte den Preis (1€ = ~11R)!

Heute gibt es Clubsteaks, man beachte den Preis (1€ = ~11R)!


"Zwar hat der Mensch zwei Beine, doch kann er nur einen Weg gehen."

Sprichwort der Peulh

Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Sabie und Mac-Mac
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es ist Zeit für Afrika! 3 1/2 Wochen durch Südafrika - Die ganze Welt in einem Land.
Details:
Aufbruch: Oktober 2011
Dauer: circa 5 Wochen
Heimkehr: November 2011
Reiseziele: Südafrika
Swasiland
Der Autor
 
Andreas Schneidenbach berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.