Nepal - Tibet - Nordindien

Reisezeit: Oktober / November 2012  |  von Stefan Böhm

24. - 26.10. Shigatse

Shigatse ist die zweitgrößte Stadt in Tibet. Hier besichtigen wir das letzte Kloster unserer Reise in Tibet. Es ist das Kloster Tashilhunpo, der Sitz des Panchen Lama. Er ist sozusagen das weltliche Gegenstück zm Dalai Lama. Der Panchen Lama ist seit jeher eher pro Chinesisch eingestellt. Aus diesem Grund gehört das Kloster zu den ganz wenigen Ausnahmen, die nicht zerstört worden sind. Das Klsoter ist durchaus beeindrucken, aber die Gebühren, die hier für das Fotografieren und filmen verlangt werden sind reine Wegelagerei. Offensichtlich soll auf diesem Weg dafür gesorgt werden, dass nicht fotografiert oder gefilmt wird.

Und diese Preise gelten nur für eine von drei oder vier Versammlungshallen. Er ist für jede extra zu zahlen.

Und diese Preise gelten nur für eine von drei oder vier Versammlungshallen. Er ist für jede extra zu zahlen.

Der übliche Pilgerweg (Kora) um das Kloster herum ist hier gut an den Gebetsmühlen zu erkennen.

Der übliche Pilgerweg (Kora) um das Kloster herum ist hier gut an den Gebetsmühlen zu erkennen.

Bremer Stadtmusikanten auf Tibetisch.

Bremer Stadtmusikanten auf Tibetisch.

Auch hier wird wie überall um diese Jahreszeit neu "gestrichen".

Auch hier wird wie überall um diese Jahreszeit neu "gestrichen".

Unser "Yak Hotel" in Shigatse ist auch wieder ganz in Ordnung.

Unser "Yak Hotel" in Shigatse ist auch wieder ganz in Ordnung.

Etwas unglücklich ist, dass die Aircondition auch als Heizung dient. Dadurch, dass sie so hoch oben hängt und warme Luft steigt muss man mächtig heizen damit es einigermaßen warm wird.

Etwas unglücklich ist, dass die Aircondition auch als Heizung dient. Dadurch, dass sie so hoch oben hängt und warme Luft steigt muss man mächtig heizen damit es einigermaßen warm wird.

© Stefan Böhm, 2012
Du bist hier : Startseite Asien Tibet 24. - 26.10. Shigatse
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine geplante Reiseroute sieht wie folgt aus: Frankfurt --> Delhi --> Kathmandu auf eigene Faust Kathmandu --> Dhulikhel --> Bhaktapur --> Lhasa (als Flug ab Kathmandu) --> Samye-Kloster --> Tsetang --> Gyantse --> Shigatse --> Tingri --> Zhangmu --> Last Resort --> Kathmandu. Ab hier wieder auf eigene Faust --> Pokhara --> Kathmandu --> Delhi --> Amritsar --> Chandigarh --> Delhi --> Frankfurt
Details:
Aufbruch: 06.10.2012
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 08.11.2012
Reiseziele: Indien
Nepal
Tibet
Der Autor
 
Stefan Böhm berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors